(LG) Klimaanlage mi...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

(LG) Klimaanlage mit Überschussstrom-Steuerung

13 Beiträge
8 Benutzer
0 Likes
180 Ansichten
 kst
(@kst)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 9
Themenstarter  

Ich Frage mich ob man eine (oder mehrere) LG (oder auch eine andere) Klimaanlage(n) via Schnittstelle so steuern kann das nur der aktuell vorhandene Überschussstrom aus der PV Anage zum heizen oder kühlen verwendet wird, aber nicht mehr.

Wie könnte man so eine Steuerung realisieren?

Was ist hier das übliche Interface zur Klimaanlage - ich weiß nur das Klimaanlagen IR Fernbedienungen haben - was gibt es da sonst noch an (üblichen) Schnittstellen? Was kann man nachrüsten?

Hat jemand so etwas schon gemacht?

 

Fragen über Fragen... kann jemand mit Antworten aushelfen?

 

Danke


   
Zitat
Schlagwörter für Thema
(@fonzo)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 114
 

Wie groß ist denn die PV?


   
AntwortZitat
(@jonofe)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 38
 

Veröffentlicht von: @kst

Wie könnte man so eine Steuerung realisieren?

Welche Schnittstellen hat die LG denn? WLAN, KNX, etc.? Wenn du nur IR und Fernbedienung hast, dann wird vermutlich nur per IR funktionieren, es sein denn du willst basteln (mit Lötkolben und so).

Bei Daikin geht das über die lokale WLAN API. Dabei kann man mit einfachen HTTP Befehlen fast alle Einstellungen aus beliebigen Home-Automation Systemen steuern.

Siehe HIER (lokal) oder HIER (Cloud).


   
AntwortZitat
(@fonzo)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 114
 

Ich habe das auch mal mit iobroker und Broadlink mini umgesetzt. Hat bei mir aber nur im Sommer beim Kühlen Sinn gemacht, da ich im Winter selbst bei meiner recht großen PV (18,9kw) keinen Überschuss habe. Deshalb auch die Frage nach der PV-Größe, ob es den Aufwand wert ist.


   
AntwortZitat
(@jonofe)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 38
 

Veröffentlicht von: @fonzo

Hat bei mir aber nur im Sommer beim Kühlen Sinn gemacht

Bei 18,9 kWp sollte es aber gerade in der Übergangszeit (Frühjahr/Herbst) auch fürs Heizen einiges bringen. 

 


   
AntwortZitat
(@okabe)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 9 Monaten
Beiträge: 228
 

Veröffentlicht von: @kst

Ich Frage mich ob man eine (oder mehrere) LG (oder auch eine andere) Klimaanlage(n) via Schnittstelle so steuern kann das nur der aktuell vorhandene Überschussstrom aus der PV Anage zum heizen oder kühlen verwendet wird, aber nicht mehr.

Wie könnte man so eine Steuerung realisieren?

Was ist hier das übliche Interface zur Klimaanlage - ich weiß nur das Klimaanlagen IR Fernbedienungen haben - was gibt es da sonst noch an (üblichen) Schnittstellen? Was kann man nachrüsten?

Hat jemand so etwas schon gemacht?

 

Hallo, bitte mal die Forensuche bemühen und Googlen. Ja, wurde schon gemacht und nein, lohnt sich nicht wirklich. Das ständige Stoppen/Starten und der Komfortverlust überwiegen am Ende doch deutlich. In der Übergangszeit ist das eigentlich einfach: programmier die Anlage so, dass sie erst morgens anfängt zu heizen und bei Sonnenuntergang aufhört. Damit hast du genügend Abdeckung und gleichzeitig trotzdem einen "smoothen" Betrieb der Anlage and auch am wenigsten Konfigurationsaufwand.

 


   
AntwortZitat
(@fonzo)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 114
 

Veröffentlicht von: @jonofe

Bei 18,9 kWp sollte es aber gerade in der Übergangszeit (Frühjahr/Herbst) auch fürs Heizen einiges bringen. 

Im Frühjahr/Herbst geht auch ein bisschen was. Ich hab aber leider generell eine sehr hohe Grundlast...

Wollte damit auch nur sagen, das es mit einer durchschnittlichen EFH-PV von vielleicht 5-9kwh sich eben nicht mehr unbedingt lohnt in diverse Logiken zu investieren (wenn sie nicht eh vorhanden sind!) um nachher vielleicht 200W mehr Eigenverbrauch zu haben. 

Wobei der Grundgedanke natürlich gut ist.

 


   
AntwortZitat
(@stiech82)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 329
 

Also ich habe eine billige China mit so einem blöden tuya-Wlan. Das habe ich nur über HomeAssistant verbinden können und HA nervt total. In Node-Red bekomme ich das Tuya-Walnmodul nicht rein.
Über HA steuere ich die Klima an damit die Solltemperatur an einem externen Thermometer passt, allerdings bin ich mit der Möglichkeit der anderen Klima deutlich glücklicher:

Die andere Klima ist eine Mitsubishi mit zusätzlichem Wlan-Modul das von Mitsubishi ist. Wlan-Verbindung ist über die MelCloud. Über die Cloud bekomme ich sämtliche Daten der Klima in Node-Red rein und ich kann auch über Node-Red die Klima ansteuern. Geschwindigkeit des Ventilators, Solltemperatur, Winkel der Ausgangsdüse, Ein-Aus, Kühlen-Heizen-Ventilator.....
Um die Verbrauchswerte der Klima abzurufen, habe ich einen Shelly angeklemmt, da sie selbst keine liefert.

Im Sommer werde ich dann auch mit Überschuss die Klima ansteuern lassen. Das sollte super funktionieren. Bis jetzt habe ich es nur so gemacht, dass wenn mein PC aus ist (Schaltung über Sonoff mit Tasmota) ist die Solltemperatur 15 Grad und wenn der PC an ist (bzw. der Sonoff an ist), dann ist die Solltemperatur bei 19 Grad.
Da der Raum schlecht isoliert ist, ist mitten im Raum die Temperatur eine ganz andere als die an der Klima gemessen. Deswegen steuere ich das so an, dass mit einem Thermometer die Temperatur gemessen wird und ist die Temperatur dort zu niedrig, wird die Solltemperatur der Klima hochgesetzt und genau so umgekehrt.

Nur mal so was ich damit anstelle.

PS: Ich kann also in Abhängigkeit sämtlicher Daten die ich bei Node-Red reinbekomme, die Klima automatisiert ansteuern. So auch z.B. die Shelly-Geräte, Wetterstation, Thermostate der Heizungen, Thermometer usw.... Ich denke mal mit einem Lesekopf am Zähler oder einem Energymeter bekommt man deren Werte auch dort rein. Dazu kann ich leider noch nichts sagen, da mein Elektriker das EnergyMeter noch einbauen muss, das macht er erst wenn der neue Zähler eingebaut wurde.


   
AntwortZitat
 kst
(@kst)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Monaten
Beiträge: 9
Themenstarter  

Viele Dank für die Beiträge.Ich war leider die letzten Wochen offline - daher die späte Antwort...

PV: im Mai bekomme ich 25kWp aufs Dach, da sollte hoffentlich was übrig bleiben um während der Übergangszeit beim Heizen auszuhelfen sowie im Sommer zu kühlen...

Aktuell bin ich am überlegen was es denn für eine Klimaanlage werden soll - mir wurde vom Installateur LG vorgeschlagen, die Möglichkeit einer intelligenten Steuerung wurde dabei aber nicht berücksichtig...

Um zum Thema auch was beizutragen - ich bin auf Tasmota IR gestoßen: https://tasmota.github.io/docs/Tasmota-IR/

Wenn also die Steuerung via (W)LAN nicht hinhaut wäre das möglicherweise ein Plan B...

 


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 5176
 

ist eigentlich ganz einfach wenn man eine akku hat

ich schalte meine klima auch nur automatisch ein wenn überschuss da ist

zb bei 100% soc ein und bei ca 90% soc aus

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
Deye 12kW Eierlegende Wollmilchsau
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 1149
 

Veröffentlicht von: @kst

mir wurde vom Installateur LG vorgeschlagen,

Von LG würde ich abraten. Da hab ich schon einige Threads drüber gelesen, dass die in Sachen heizen nicht sonderlich was taugen. Besser Daikin, MEL, MHI, Panasonic oder Toshiba. Das größte Schwarmwissen im deutschen Internet scheint es bei Daikin, MEL und Panasonic zu geben.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W


   
AntwortZitat
(@leverkusen3)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 368
 

Veröffentlicht von: @win

Von LG würde ich abraten. Da hab ich schon einige Threads drüber gelesen, dass die in Sachen heizen nicht sonderlich was taugen. Besser Daikin, MEL, MHI, Panasonic oder Toshiba. Das größte Schwarmwissen im deutschen Internet scheint es bei Daikin, MEL und Panasonic zu geben.

Hallo

Hast du dafür auch Quellen oder ist das nur eine YT Weisheit?

Meine LG laufen seit Jahrzehnten klaglos und sehr leise, im Gegensatz zu den neuen Panasonic meines Nachbarn.

Die Heizung funktioniert perfekt. Was ist daran schlecht?

mit freundlichen Grüßen

Thomas

 


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 1149
 

Veröffentlicht von: @leverkusen3

Hast du dafür auch Quellen oder ist das nur eine YT Weisheit?

Hatten wir vor ein paar Monaten hier im Forum, hab mal gesucht, finde es leider nicht so schnell wieder. Nach "LG" zu suchen, ist nicht so einfach.

Vielleicht meldet sich ja hier noch jemand mit Erfahrungen zu LG.

Ich habs aber in diversen Foren und auch auf Youtube vernommen, dass LG fürs Heizen nicht so optimal ist.

Kannst du mal die genaue Anlagenbezeichnung nennen, mit der du gute Erfahrungen gemacht hast? Alles optimal oder gibts auch ein paar Problempunkte?

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W


   
AntwortZitat
(LG) Klimaanlage mi...
 
Teilen: