Panasonic TZ35-WKE ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Panasonic TZ35-WKE geringe Heizleistung

11 Beiträge
5 Benutzer
2 Likes
151 Ansichten
(@arned)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hi,

Ich habe seit einigen Monaten eine Panasonic TZ35-WKE im Betrieb. Ich habe diese in meine Lüftungsanlage eingebunden, sodass damit alle Räume etwas geheizt werden - die Idee war, in der Übergangszeit größtenteils auf meine Gas Heizung verzichten zu können - mit ca. 3-4kw Heizleistung müsste das mit meinem 7 Jahre alten Haus ganz gut funktionieren.

Nun habe ich aber das Problem, das die Anlage i.d.R. nur ca 500-600 Watt verbraucht - also in etwa 50% des nominalen Strombedarfs:

Input power heating (Nominal) kW 0,99

Input power heating (Min) kW 0,20

Input power heating (Max) kW 1,38

Egal was ich mache - Solltemperatur auf 30 Grad, Lüfter auf Max, Powerful Modus usw - es zieht maximal direkt beim Start 1000W und dann geht's nach 30-60 sek schon wieder runter auf 550W (gemessen mit Strommesssteckdose, validiert durch Stromzähler)

Mein Plan geht so natürlich nicht richtig auf, weil die Heizleistung (550*3 = 1650W) nicht ausreicht wenn's etwas kälter ist.

Hat jemand eine Idee, was man da machen kann? Oder ist das Gerät defekt oder gibt es eine versteckte Einstellung oder sowas, um das Problem zu lösen? Oder ist das normal und alles ist gut so - auch wenn es anders beworben wird?

Gruß

Arne

 


   
Zitat
 zx6r
(@zx6r)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 65
 

"Solltemperatur auf 30 Grad"
Dann wird wohl die vom Innengerät gemessene Temperatur auch bei ca. 30 Grad liegen.
Denke es liegt an der Einbausituation vom Innengerät .. oder Thermostat defekt.


   
AntwortZitat
(@brain)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 23
 

Wie hast du sie in die Lüftung eingebunden? Lege den Temperaturfühler mal woanders hin!


   
AntwortZitat
(@arned)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 4
Themenstarter  

Einbausituation des Innengeräts ist halt extrem speziell, es ist im Grunde genommen in einem eignen Gehäuse, am Eingang ein Schlauch von der Lüftungsanlage/Wärmetauscher, am Ausgang dann ein Schlauch zum Verteiler, der dann in die Räume geht.

Der Temperatursensor geht, habe ich in die Abluft der Räume verlegt (=Innenraumtemperatur) und meldet 19-22 Grad.

Ich werde mal folgendes testen: ich nehme den Deckel von dem Gehäuse ab und lasse die Klima selber die Luft ansaugen. Vielleicht ist die Strömung nicht gut oder sie bekommt nicht genug Luft oder so.

Mal ein Bild zur Einbausituation (Link wird entfernt...) 

ibb.co/QHpQCJq

ibb.co/GVqMyNN

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Wochen 2 mal von arned

   
AntwortZitat
 zx6r
(@zx6r)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 65
 

@arned

Ich denke die Anlage wird sich bei dieser Anordnung auf ca. 50 Grad aufheizen und entsprechend runter regeln.

Die Zuluft erscheint mit viel zu gering.


   
AntwortZitat
Spilles
(@spilles)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 68
 

Veröffentlicht von: @arned

Einbausituation des Innengeräts ist halt extrem speziell, ...

Wohl wahr! Wand-IG sind für freie Ausströmung gedacht, ein Gegendruck ist da nicht vorgesehen. Entweder, du gehst auf ein Kanalgerät, wobei die auch sehr viel größere Strömungsflächen haben, oder du hilfst nach, mit einem Rohrlüfter z.B.

 


   
brain reacted
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 1149
 

Miss mal die Auswurftemperatur der Luft. Am besten mit einem Thermometer mit externem Sensor, den du in den Auswurfkanal mittig klebst. Und auch erstmal frei laufen lassen und schauen, wie sie sich verhält.

Beim Sensor: Wie viel Meter hast du den verlängert? Abgeschirmtes Kabel?

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W


   
AntwortZitat
(@arned)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 4
Themenstarter  

Danke für die Hinweise und Denkanstöße.

Wenn ich die Lüftungsanlage auf die maximale Stufe stelle, erhöht sich der Stromverbrauch der Klima tatsächlich auf über 700w - wenn auch nur für 20 min., danach 650W. Hängt aber definitiv damit zusammen, ein weiteres absenken der Lüftung führte leicht zeitversetzt zu abrupt sinkendem Verbrauch der Klima auf 530W.

Es scheint also schlichtweg mit dem Volumen zu tun haben oder/und evtl. damit, das der Wärmetauscher nicht gleichmäßig durchströmt wird und es sich dadurch noch verschlimmert. Es hat ja nur mittig ein Einlass.

Zumindest scheint es dazu zu führen, dass die Maximaltemperatur erreicht wird und es dann abregelt. Dürfte dann vermutlich auch fern ab von effizient laufen bei so hohen Temperaturen, oder? Um die Solltemperatur zu erreichen wird dann dich vermutlich die Temperatur erhöht.

Veröffentlicht von: @spilles

... oder du hilfst nach, mit einem Rohrlüfter z.B.

Sind die (maximalen) Durchflussmengen von so einem Innengerät jemandem hier grob bekannt? Die Luft wird ja bereits in das Klimagerät von der Lüftungsanlage "gepustet". Ich meine, dass ich das damals grob betrachtet habe und die Werte der Lüftungsanlage lagen nicht so weit auseinander von dem Umschlagvolumen von Klima Innengeräten. Hab mir das aber nirgendwo notiert und hatte auch keine richtig guten Quellen für die Klimaanlage gefunden.

Ist eine zentrale Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung, KWL80SE heißt das Modell.

Die anderen Alternativen mit Kanalgerät o.ä. haben mein Budget für diese Idee gesprengt... 

Veröffentlicht von: @win

Miss mal die Auswurftemperatur der Luft

Mach ich noch noch, kann nun aber nicht mehr auf den Dachboden wegen Lärm. war aber aus der Erinnerung rel. hoch, um die 40 Grad oder so. 

Veröffentlicht von: @win

Beim Sensor: Wie viel Meter hast du den verlängert? Abgeschirmtes Kabel?

Ca. 1m ungeschirmtes Kabel. Der Messwert wird ja als Innentemperatur in der App angezeigt - Werte sind korrekt, würde das daher ausschließen.

 

Auf jeden Fall teste ich es noch mal genauer mit offenem Gehäuse, Temperaturmessung usw. Kann mich dann ja herantasten wo der größte Effekt entsteht.

Was doof ist: die Klima kann man über die App API und grundsätzlich nur rel. rudimentär steuern. Ich kann z.b. nicht vorgeben, was die max. Ausgangstemp. sein soll o.ä. - schon klar, ist nicht dafür gemacht wie ich es betreibe, aber ich hatte gehofft, das da mehr geht.

 


   
AntwortZitat
(@arned)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 4
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @arned

Wenn ich die Lüftungsanlage auf die maximale Stufe stelle, erhöht sich der Stromverbrauch der Klima tatsächlich auf über 700w - wenn auch nur für 20 min., danach 650W. Hängt aber definitiv damit zusammen, ein weiteres absenken der Lüftung führte leicht zeitversetzt zu abrupt sinkendem Verbrauch der Klima auf 530W.

ich muss mich da selber korrigieren - nun ist der Stromverbrauch der Klima auch auf maximaler Stufe der Lüftung (>200 m3/h) wieder im "üblichen Bereich" um 500W angekommen.


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 1149
 

Veröffentlicht von: @arned

Sind die (maximalen) Durchflussmengen von so einem Innengerät jemandem hier grob bekannt?

Liegen typisch im Bereich von 300-800 m³/h. Allerdings sind die Drücke solcher Querstromlüfter eher gering. Der Luftdurchsatz leidet also stark durch die Luftwiderstände, die in deinem System sind.

 

Veröffentlicht von: @arned

Mach ich noch noch, kann nun aber nicht mehr auf den Dachboden wegen Lärm. war aber aus der Erinnerung rel. hoch, um die 40 Grad oder so. 

So maximal sind es 50-53 Grad, dann regelt die Anlage ab. Effizient bist du in einem Bereich von 30-35 Grad.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W


   
AntwortZitat
Spilles
(@spilles)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 68
 

Veröffentlicht von: @arned

Es scheint also schlichtweg mit dem Volumen zu tun haben oder/und evtl. damit, das der Wärmetauscher nicht gleichmäßig durchströmt wird und es sich dadurch noch verschlimmert. Es hat ja nur mittig ein Einlass.

Sind denn die beiden Seiten (Zuluft/Abluft) in der Kiste gut getrennt? Auf dem "geschlossen" Bild sehe ich irgendwas, aber offen sieht es nicht so aus. Das wäre wohl grundsätzlich Voraussetzung für einen funktionierenden Betrieb.

Gruß!

 


   
Win reacted
AntwortZitat
Panasonic TZ35-WKE ...
 
Teilen: