Brennender Autofrac...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Brennender Autofrachter "Freemantle Highway" in der Nordsee

36 Beiträge
15 Benutzer
18 Reactions
1,689 Ansichten
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7391
 

Veröffentlicht von: @alexx

Die leisten jetzt quasi der Titanic Gesellschaft - wobei letztere als Kohledampfer wenigstens weniger umweltschädliche Stoffe an Bord hatte...

Da ist was wahres dran. Die alten Holz Segelschiffe waren sogar 100% biologisch abbaubar 😀 

Wenn heute nen öltanker untergeht, dann gute Nacht Marie.

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
(@oliverso)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1311
 

Veröffentlicht von: @alexx

Müssen E-Autos aus Sicherheitsgründen nicht ein dickes Relais haben, das die Hochvoltbatterie komplett vom Bordnetz trennt, wenn die Zündung ausgeschaltet wird und gerade kein Ladevorgang stattfindet? Dann dürfte nämlich außer der 12V-Bordnetzbatterie keine Stromquelle aktiv sein, wenn das Fahrzeug im Ruhezustand herumsteht.

So ist es.

Was zu dem Paradoxon führt, daß die durchaus häufig wegen leerer 12V-Batterie liegen bleiben.

 

Oliver


   
AntwortZitat
Michael-123
(@michael-123)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 222
 

Veröffentlicht von: @alexx

Veröffentlicht von: @michael-123

die E-Autos kommen mit geringem Ladestand auf die Schiffe, verbrauchen dann während der Passage auch ein paar kWh wegen den DC/DC Wandlern die die Autos aufwecken, die Bordelektronik bei Laune halten, die 12V Batt. nachladen.

Warte mal - darf das überhaupt sein? Müssen E-Autos aus Sicherheitsgründen nicht ein dickes Relais haben, das die Hochvoltbatterie komplett vom Bordnetz trennt, wenn die Zündung ausgeschaltet wird und gerade kein Ladevorgang stattfindet? Dann dürfte nämlich außer der 12V-Bordnetzbatterie keine Stromquelle aktiv sein, wenn das Fahrzeug im Ruhezustand herumsteht.

@voltmeter: Wie ist das bei Deinem i-MiEV? Trennt der bei ausgeschalteter Zündung die HV-Batterie durch Schaltkontakt ab?

 

Ja, es gibt sogar 2 solcher Relais ("high voltage power switch"). Eines für die Minus, eines für Plusleitung.

Einige Minuten nach "Zündung aus" trennen die. 

Aber:
So ein E-Auto braucht etwas mehr Ruhe-Strom als ein Verbrenner. 
BMS, Alarmanlagen, u.U. Kamera-Überwachung, Lüfter, Pumpen für den Klimakreis der Akku-Temperierung, etc.

D.h. die relativ kleinen 12V Akkus sind doch recht schnell "leer", müssen dann über einen DC/DC Wandler und Strom aus dem fetten HV Akku wieder "gestützt" werden. 
Dabei "wacht" das Auto auf, braucht deswegen schon mehr Energie, im Winter kann das alle paar Stunden sein. 

Bei aussergewöhnlichen Dingen wie zum Beispiel "Crashsensoren haben ausgelöst", da schiesst es die HV Pyro-Sicherung durch, das geht in Millisekunden.
       

 

3 Guerilla PV-Anlagen mit gesamt 3,8 kWp an µWR von Hoymiles und APsystems - fest angeschlossen an den 3 Phasen der Garagen-Unterverteilung
DIY Li-ION NMC Akku (Automotive-Grade Mitsubishi PHEV Zellen) mit JK-BMS und Einspeisung via Hoymiles HM-300
OpenDTU-OnBattery, Shelly Pro3EM und Plug S
E-Auto, DIY E-Trial-Motorrad (VW E-Golf Li-ION Zellen), DIY E-Kinder-Motorrad (18650'er E-Bike Akku)
PV Überschussladung mit Schuko/CEE16A<->Typ2 Adapter: E-Auto wird über das Clever-PV Portal mit dem PV-Überschuss geladen


   
AntwortZitat
Carolus
(@carolus)
Famous Member Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 7629
 

Die spannende Frage ist, was den Brand auslöst. Und das dürfte weder der Ruheverbrauch noch das entleeren sein. Denn ein leerer Akku brennt nicht mehr.

Und wenn der Brandherd im Akku ist, hilft abschalten auch nix.

Ich bin kein Amateur, aber ich lerne trotzdem noch.
Bürokratie schafft man nicht durch neue Regeln oder Gesetze ab.


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7391
 

Veröffentlicht von: @carolus

Die spannende Frage ist, was den Brand auslöst.

z.b. ratten die an kabeln und schläuchen des verbrenners nagen.

sagen wir mal die nagen irgend ne spritleitung druch(möglich wärs) und durch nen dummen zufall noch die 12v die dann irgendwo nen kurzen macht und das ganze anzündet

eine verkettung unglücklicher umstände

es muss aber auch kein auto sein welches den brand ausgelöst hat, ne defekte oder durchgenagte schiffselektrik reicht auch schon.

 

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
saugnapf
(@saugnapf)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1305
 

Unter welcher Flagge fuhr noch gleich das havarierte Schiff?

Bruise

6x 300Wp = 1.8kWp an 3x EVT560 MicroInverter - MultiPlus-II GX mit 4x PylonTech US2000 (je 2,4kWh)

Hier klicken, wenn du Kollegen in deiner Umgebung finden möchtest.


   
AntwortZitat
(@auric)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1904
 

die spannende Frage ist was in Bremerhafen geladen wurde und warum schon wieder Fahrzeuge aus dem VW-Konzern einen Dampfer geschrottet haben.

 

Da gibt es Hersteller die aus den USA und China Millionen EVs verschifft haben ohne solche Dampfer versenkt zu haben.


   
AntwortZitat
 jay
(@jay)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1494
 

Veröffentlicht von: @michael-123

Ja, es gibt sogar 2 solcher Relais ("high voltage power switch"). Eines für die Minus, eines für Plusleitung.

Es sind sogar 3.

Das Dritte schaltet, oh Wunder, vor dem Einschalten einen Vorwiderstand in die Plusleitung...

 


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7391
 

Veröffentlicht von: @saugnapf

Unter welcher Flagge fuhr noch gleich das havarierte Schiff?

Bruise

burkina faso wahrscheinlich 😉 

und der zielhafen war in alaska

oder wars doch andersherum 🤣 

 

richtig krass wie die experten jetzt alle das e auto als schuldigen darstellen

das boot brennt zwar noch aber hey die experten waren schon an bord und haben alles untersucht

 

kann auch brandstiftung gewesen sein um die versicherung abzuzocken...

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3038
 

Na da hat der Koch die Kellnerin im E-Mercedes gefögelt (wie auf der Titanic) und aus versehen irgend wo dran gekommen... kann nur so gewesen sein. Cool  

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
(@alexx)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 712
Themenstarter  

Es ist schon erstaunlich, wie in der heutigen Zeit bei plötzlich eintretenden Ereignissen erst mal Falschmeldungen die Runde machen, die dann Tage später korrigiert werden. Ihr erinnert Euch ja bestimmt noch an die freilaufende Löwin in Berlin, deren Sichtung laut einer Meldung auch von der Polizei bestätigt wurde, und die dann später doch wieder zum Wildschwein "umdeklariert" wurde.

Bei dem brennenden Frachter zeigt sich gerade ähnliches. War er anfangs noch nach Ägypten unterwegs und hatte knapp 3.000 Autos geladen, unter denen 25 E-Autos waren, so ist das Fahrtziel inzwischen zu Singapur geworden, aus den knapp 3.000 Autos sind inzwischen 3.783 geworden, und unter diesen befinden sich jetzt nicht mehr 25 E-Autos, sondern inzwischen sind's um die 500 geworden:

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/feuer-autofrachter-fremantle-highway-wattenmeer-100.html

In dieser Meldung stehen u.a. die folgenden zwei Sätze, Zitat:

"Ein Problem sei jedoch, dass die Akkus mit Löschwasser schwer zu erreichen sind. In der Praxis würden die brennenden Fahrzeuge deswegen häufig in ein Wasserbad gelegt."

Brennende E-Autos in ein Wasserbad legen...? Macht man wirklich, aber in diesem Zusammenhang finde ich diese Formulierung etwas unglücklich gewählt. Es kann leicht passieren, dass die ganzen 500 E-Autos, zusammen mit den übrigen 3.283 mit Verbrennungsmotor, schon sehr bald in einem ganz großen "Wasserbad" liegen werden. Genauso wie die Fahrzeuge, die einst an Bord der Felicity Ace waren, die liegen jetzt auch im "großen Wasserbad". Das ist aber definitiv nicht das Szenario, auf das wir hier hoffen wollen...


   
voltmeter, saugnapf, grumpy_badger and 1 people reacted
AntwortZitat
ThorstenKoehler
(@thorstenkoehler)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1636
 

@alexx Wasserbad ist ein Löschkonzept der Feuerwehr.

Container oben offen, BEV mit Kran in den Container und der ist voll mit Wasser. Feuer aus, Auto tot. 😉 

Lasst grüne Männchen die Däumchen senken


   
AntwortZitat
(@benni)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 587
 

Und selbst dann, müssen sie danach noch einige Wochen in Quarantäne rumstehen, weil erneute Selbstentzündung befürchtet wird.

Gobelpower 2% Rabattcode auf alles XY7PB9Q2 klick mich

Gobelpower 12% auf diy_kit_280ah klick mich

Deye Lüfterblechbestellung: klick mich
https://www.gobelpower.com/?ref=fbtls4ao


   
AntwortZitat
Pit
 Pit
(@pit-dk1tcp-de)
Newbie
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 4
 

Veröffentlicht von: @mischa

Veröffentlicht von: @alexx

Unter den knapp 3000 Autos waren wohl etwa 25 E-Fahrzeuge, wie man das aus den aktuellen Artikeln herausliest. Und eines davon hatte wohl ein Akkuproblem.

Ja, das hat ein "Bild" Reporter vom Schwager deren Nichte einen Onkel als Koch auf dem Schiff hatte....... Als wenn noch nie ein Schiff, besonders Autofähren, in Brand aufgegangen sind. Egal ob Verbrenner oder Elekrowagen, das ist eine Umweltkatastophe.

 

 

Zwei Tage später sieht es schon etwas anders aus:

*

[...] Brandherd könnte die Batterie eines E-Autos sein. Das ist aber noch nicht bestätigt worden. Der Frachter, der unter der Flagge Panamas fährt, hatte weit mehr elektrische Autos geladen, als zunächst gemeldet worden war. Nämlich knapp 500, statt 25.

RND/dpa

*

(darf noch keine links einfügen, da Neuling 😉 )

Pit

 

PS: sorry, hatte die zweite Seite des (noch ungewohnten) Forums mit diesem Beitrag noch nicht gelesen...

PPS: weitere 14 Tage später weiß man, daß es NICHT die E-Autos waren...

 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 12 Monaten 4 mal von Pit

   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7391

   
Auric and grumpy_badger reacted
AntwortZitat
Seite 2 / 3
Teilen: