Verhalten der Strom...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Verhalten der Stromnetz Berlin GmbH bei der Anzeige einer Off-Grid PV-Anlage ohne Netzeinspeisung aber Netzunterstützung

152 Beiträge
26 Benutzer
116 Likes
4,922 Ansichten
(@tombaer_31)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 6
Themenstarter  

Hallo in die Runde:)

Ich habe meine Off-Grid PV-Anlage mit Speicher beim Marktstammdatenregister mehr oder weniger korrekt registriert. Natürlich ist die Aussage bezüglich der Einspeisung nicht korrekt, da selbst eine Teileinspeisung nicht passend ist. Es steht in der Hilfe jedoch, dass selbst ohne Einspeisung hier Teileinspeisung zu wählen ist. Insgesamt konnte ich dann die Registrierung der Einheiten abschließen. Ein paar Tage später meldete sich der Netzbetreiber (Stromnetz Berlin GmbH) und erfragte Details zu meiner Anlage. In der Folge erhielt ich eine E-Mail, in der von Seiten des Netzbetreibers festgestellt wurde, dass es sich hierbei um einen netzparallelen Betrieb handelt und dies die Anmeldung und natürlich Abnahme durch einen konzessionierten Installateur bedarf und auch die Messeinheit (Zähler) getauscht werden muss. Erst dann sei die Anlage zulässig und zu betreiben. Als Inselanlage gilt nach ihrem Verständnis eine solche Anlage nur dann, wenn gar kein Netzanschluss im Haus vorhanden ist. Diese Entscheidung für den Abbau des Zählers wäre natürlich möglich und nur dann wäre es eine genehmigungsfreie Inselanlage.

Es wurde auch die VDE-AR-N4105 genannt, wonach jede stromerzeugende Anlage anzumelden sei. Natürlich nicht vom Betreiber, sondern vom konzessionierten Installateur im Sinne des § 13 NAV.

Auf sämtliche Argumente bezüglich der technischen Unmöglichkeit einer Einspeisung mit diesen speziellen Off-Grid-Hybid Invertern ist der Netzbetreiber nicht eingegangen. Auch dass der §13 Abs. 2 NAV (Niederspannungsanschlussverordnung) nur Anwendung findet, wenn unzulässige Rückwirkungen auf das Netz nicht augeschlossen werden können, hat nicht interessiert. Auch die Frage nach der Möglichkeit eines 1-0-2 Schalters als Alternative blieb unbeantwortet.

Wie würdet ihr euch weiter verhalten? 

Vielen Dank schon einmal für hilfreiche Anregungen.....

Dieses Thema wurde geändert Vor 10 Monaten von Tombaer_31

   
Zitat
(@oliverso)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1257
 

Ganz ehrlich? Wer eine Insel unbrdingt und krampfhaft  im Marktstammregister anmeldet, obwohl das eigentlich gar nicht geht, ist irgendwie selber schuld.

 

Denn auch wenn das hier im Forum mit der Definition einer Insel sehr locker gesehen wird  sieht das nicht jeder Netzbtreiber auch so.

Jetzt ist es zu spät.

 

Oliver


   
Oberfail, alter Hase, Solartester and 2 people reacted
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3722
 

Sorry aber die Regeln stehen doch eindeutig fest , auch wenn einige Querdenker hier im Forum anderer Meinung sind.

Du hast keine Insel, wenn du einen Netzanschluss hast.

Du hast keine Insel, wenn du Strom aus dem Netz beziehen kannst.

Du hast keine Insel, wenn deine Anlage die lokale Leitungen nutzt.

Du hast keine Insel, wenn du eine technische Einrichtung hast die zur Trennung führt (1-0-1 Umschalter oder Relais )

Du hast keine Insel, wenn es dir ohne größeren Aufwand möglich ist eine Verbindung herzustellen. ( Umschalter, Stecker, Kabel anklemmen usw..)

 

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
NordArne and Sierra1505 reacted
AntwortZitat
(@tombaer_31)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 6
Themenstarter  

@oliverso Hm, die Antwort ist nicht sonderlich hilfreich.... Naja, grundsätzlich ist es aber schon sinnvoll, dass auch Inselanlagen registriert sind und so von Seiten des Marktstamdatenregisters insgesamt genauere Aussagen zum globalen Stromverbrauch und somit zu einer genaueren Bestimmung der benötigten Stromproduktion durch Kraftwerke, Wind- und Solaranlagen getroffen werden können. Was dann im Optimalfall insgesamt die Stromkosten positiv beeinflusst. Vielleicht ein wenig optimistisch gedacht aber sicherlich nicht ganz daneben. Und eine Anmeldung nicht vorzunehmen, weil die Gefahr besteht, dass es dem Netzbetreiber nicht gefällt, finde ich auch nicht richtig zielführend.


   
Solartester reacted
AntwortZitat
(@tombaer_31)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 6
Themenstarter  

@stromsparer99 Hast Du mal darüber nachgedacht, warum die Netzbetreiber diese "Inselanlagen" mit Netzunterstützung und ohne jegliche Einspeisemöglichkeit nicht möchten? In anderen Ländern übrigens kein Problem.... Es kann in jedem Fall nicht daran liegen, dass hier negative Rückwirkungen auf das Stromnetz zu erwarten sind. Das ist technisch ausgeschlossen. Es geht wie so oft um viel Geld..... Egal ob es sich unter dem Begriff Inselanlage definieren lässt oder nicht, es gibt keinen Grund, solche Anlagen nicht zu genehmigen. Geduldet werden Sie ja augenscheinlich schon lange, da sich die Stomnetzbetreiber vor einem Grundsatzurteil scheuen und Klagen vermeiden. Wäre das alles so eindeutig, hätten die Netzbetreiber schon längst ein entsprechendes Urteil in ihrem Sinne herbeigeführt, auf das sie sich dann in jedem ähnlich gelagerten Fall berufen können. Eins sollte doch wohl klar sein... Jeder, der wie auch immer Solarenergie nutzt, spart anderweitige Energiequellen ein. Genau das führt zu einer echten Energiewende.


   
alter Hase reacted
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 6807
 

Veröffentlicht von: @tombaer_31

Naja, grundsätzlich ist es aber schon sinnvoll, dass auch Inselanlagen registriert sind und so von Seiten des Marktstamdatenregisters insgesamt genauere Aussagen zum globalen Stromverbrauch und somit zu einer genaueren Bestimmung der benötigten Stromproduktion durch Kraftwerke, Wind- und Solaranlagen getroffen werden können

na dann ist doch alles gut, ich wünsche dir viel spaß mit dem netzbetreiber

da habe ich auch kein mitleid.

 

Veröffentlicht von: @stromsparer99

Sorry aber die Regeln stehen doch eindeutig fest , auch wenn einige Querdenker hier im Forum anderer Meinung sind.

Du hast keine Insel, wenn du einen Netzanschluss hast.

Du hast keine Insel, wenn du Strom aus dem Netz beziehen kannst.

Du hast keine Insel, wenn deine Anlage die lokale Leitungen nutzt.

Du hast keine Insel, wenn du eine technische Einrichtung hast die zur Trennung führt (1-0-1 Umschalter oder Relais )

Du hast keine Insel, wenn es dir ohne größeren Aufwand möglich ist eine Verbindung herzustellen. ( Umschalter, Stecker, Kabel anklemmen usw..)

 

 

1. falsch

2. falsch

3. falsch

4. grauzone

5. falsch

hier für alle zum nachlesen:

https://www.elektrofachkraft.de/sicheres-arbeiten/sind-photovoltaik-inselanlagen-meldepflichtig

was netzbetreiber oder irgendwelche querdenker des mastr und der bna sagen, interessiert nicht.

 

Veröffentlicht von: @tombaer_31

Genau das führt zu einer echten Energiewende.

 

und wieso hast du dann den sch.. angemeldet?

du hättest nach ein wenig googeln selbst erfahren können das die solche anlagen nicht wollen

 

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
freede and alter Hase reacted
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3722
 

Veröffentlicht von: @voltmeter
 

1. falsch

2. falsch

3. falsch

4. grauzone

5. falsch

hier für alle zum nachlesen:

https://www.elektrofachkraft.de/sicheres-arbeiten/sind-photovoltaik-inselanlagen-meldepflichtig

was netzbetreiber oder irgendwelche querdenker des mastr und der bna sagen, interessiert nicht.

Sorry, aber das was irgend ein Redakteur schreibt, hat mit der Realität nichts zutun.

 

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
freede reacted
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 6807
 

Veröffentlicht von: @stromsparer99

aber das was irgend ein Redakteur schreibt, hat mit der Realität nichts zutun.

was irgendwelche querdenker vom mastr schreiben, auch nicht.

die haben alle nichts zu sagen solange die insel nicht mit ihrem heiligen netz ac seitig verbunden ist.

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
(@tombaer_31)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 6
Themenstarter  

Ich wollte hier keinen Streit vom Zaun brechen oder anzetteln... Eigentlich wollen wir doch alle das selbe..... Natürlich sollen die Netzbetreiber das Netz vor Schäden bewahren.. Mehr aber auch nicht... Wer nicht einspeisen mag aber als Rückfallebene das öfftenliche Netz nutzen möchte, sollte doch die Möglichkeit haben. Er zahlt doch monatlich für den Zähler und auch für den dann verbrauchten Strom.... Was spricht also dagegen??


   
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3722
 

Was spricht gegen einen Elektriker der dir das ans Netz anschliest und anmeldet?

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
AntwortZitat
DocEmmettBrown
(@docemmettbrown)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1409
 

Veröffentlicht von: @tombaer_31
Wie würdet ihr euch weiter verhalten?
Ganz ehrlich: Anlage (PV-Module) abbauen, im Keller einlagern, mehrere Photos davon machen, mit den Bildern zu Deinem Netzbetreiber gehen, mit vielen Worten der Entschuldigung feierlich mit weinerlicher Stimme geloben, daß die Anlage weg sei, Du jetzt wieder artig bist und den teuren Strom vom Netzbetreiber kaufst. Und die PV-Module läßt Du im Keller...

...bis 2024. Und dann bei Nacht (Neumond!) und dichtem Nebel... usw. 😉

Daniel

 


   
alter Hase reacted
AntwortZitat
Chris N
(@chris-n)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 934
 

Veröffentlicht von: @tombaer_31

Wie würdet ihr euch weiter verhalten?

 

Anlage auf 600 WAtt BKW runterrüsten, alte Anmeldung im MstR löschen und BKW neu anmelden. Dem EVU dies mitteilen und abwarten.

 

----------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank und schöne Grüße Chris

PV 8,3kWp an DEYE 12K 3Ph + LFP 16* EVE LF280K; Go-E (openWB) Charger für e-Golf;


   
Pietb reacted
AntwortZitat
Chris N
(@chris-n)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 934
 

Veröffentlicht von: @stromsparer99

Was spricht gegen einen Elektriker der dir das ans Netz anschliest und anmeldet?

 

Die Realität. Finde mal jemanden, der gegen normale Bezahlung einen Eigenbau abnimmt und anmeldet.Aber das weist du selber, du bist lange genug hier unterwegs.

Hinzu kommt: Von der Anlage haben wir gar keine Daten --- sind die Gerätschaften überhaupt anmeldefähig?

 

----------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank und schöne Grüße Chris

PV 8,3kWp an DEYE 12K 3Ph + LFP 16* EVE LF280K; Go-E (openWB) Charger für e-Golf;


   
Sierra1505 reacted
AntwortZitat
DocEmmettBrown
(@docemmettbrown)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1409
 

Veröffentlicht von: @chris-n
Dem EVU dies mitteilen und abwarten.
Weiß nicht, ob das reicht. Wenn die schon kiebig sind, wollen sie vielleicht noch den Wisch vom Elektriker sehen, der ja dann auch wieder Stundenlohn plus Anfahrt kostet.

Daniel

 


   
AntwortZitat
Chris N
(@chris-n)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 934
 

Welchen Wisch? Ein BKW kann man ohne Eli aufstellen. Können sich ja beim Zählertausch selber ein Bild machen.

----------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank und schöne Grüße Chris

PV 8,3kWp an DEYE 12K 3Ph + LFP 16* EVE LF280K; Go-E (openWB) Charger für e-Golf;


   
AntwortZitat
Seite 1 / 11
Verhalten der Strom...
 
Teilen: