Sammelthread - Erfa...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Sammelthread - Erfahrungen zum Heizen mit Klima Splitanlagen

1,152 Beiträge
133 Benutzer
369 Likes
61.1 K Ansichten
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 6807
Themenstarter  

Da die Heizsaison beginnt und viele sich erstmals(mich eingeschlossen) eine Splitanlage zum Heizen zugelgt haben, würde ich hier um Erfahrungen wärend oder nach dieser Haizsaison bitten.
aber auch gerne Erfahrungen von Leute die schon länger eine Splitanlage zum heizen haben.

Also so in Etwa

Heizsaison 22/23

Mitsubishi split vgk25 2,5kw
Haus: Neubau, Gedämmt mit 140mm Steinwolle
Beheizte Wohnwäche: 110m²

Stromverbrauch monatlich:

Besonderheiten: zb bei zu tiefen temperaturen

Wieviel gas öl holz gespart usw

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
Zitat
(@karli)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 172
 

Ich heize in der Übergangszeit seit vier Jahren mit einer 500€ Comfee Splitklimaanlage meine Wohnküche und das benachbarte Schlafzimmer (zusammen 25m2) Aber genaue Werte für das ganze Jahr anzugeben, macht bei mir keinen Sinn, weil ich bei Tagestemperaturen unter 5 Grad C normalerweise den Holzofen anwerfe. Ausserdem habe ich eine relativ hohe Abwärmequelle in der Wohnküche, die etwa 4 kWh pro Tag Wärme einbringt. Wenn genug PV vorhanden ist. Dafür nutze ich im Sommer aber auch intensiv die Kühlfunktion.
So komme ich auf einen Jahresverbrauch elektrisch von 450 kWh.
Wie viel Wärme dabei erzeugt wurde, kann ich leider nicht sagen.
Im Kernwinter, wenn ich die Splitklima nicht nutze und auch keine große Abwärme in der Wohnküche entsteht, brauche ich für gemütliche 24 bis 25 Grad etwa 2 Schüttraummeter Buche Abfallholz aus dem Sägewerk in einem (fast) Nachbarort.

Altbau 1957. Haupträume ordentlich gedämmt. Heizlast Hauptr < 1kW.
3x Comfee MSR 12000 von 2017 + Holzofen Wamsler Raumheizer
6 kWp PV Victron Ökosystem
9,6 kWh Pylontech Speicher
Paul Ventos 50DC dezentrale Lüftungsanlage


   
AntwortZitat
HarryHP
(@harryhp)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 176
 

Klasse Idee, so ein Thread.

Lieber Moderator: Könnte man diesen Thread, in der Hoffnung, dass es hier einige Berichte gibt, vielleicht anpinnen?
Das wäre super :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Greetz Harry


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 6807
Themenstarter  

ich werde diesen winter versuchen komplett ohne gas zu heizen mal sehen ob das klappt

warmwasser werde ich noch mit gas machen aber nur dann wenn der heizstab dez/jan nichts liefert

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 6807
Themenstarter  

meine split klima ist schon 2 tage in betrieb erster tag 10kwh zweiter tag 7kwh /24h
raumtemperatur steigt langsam jetzt bei 21C° massive ks wände brauchen lange um sich durchzuwärmen

außentemperaturen nachts 5C° tags um die 12C°

hütte ist neubau 110m² und gedämmt mit 140mm steinwolle

habe die bodenheizung ausgeschaltet mal sehen was die kiste so kann

derzeit saugt die nachts vom akku ca 30% (23kwh gesamt kapa)
sonne ist derzeit nicht wirklich vorhanden dauernd bewölkt regen und kalt

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
und mehr reacted
AntwortZitat
(@byteripper)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 111
 

Nimmt man die 7 kWh zum Maßstab und rechnet rechnet man mit einem Scop von 5, dann hast Du aktuell eine Heizlast von etwa 0.31 kWh pro Tag und Quadratmeter.

Ich bin gespannt, wie sich Dein Vorhaben entwickelt, den Winter ohne FB Heizung durchzustehen.


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 6807
Themenstarter  

ich werde schon die bodenheizung einschalten um überschuss in dieser zu speichern
nur im moment ausgeschaltet um zu testen wieviel die split klima verbraucht

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
Chris N
(@chris-n)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 934
 

Huhu voltmeter

Wie hast du den Verbrauch gemessen/ermittelt?
Wenn ich tagsüber meine WP laufen lasse, dann wird deren Verbrauch/Netzbezug ja durch den PV Strom reduziert. Im günstigsten Fall braucht meine WP Tagsüber dann keinen zugekauften Strom und verbraucht den kostenlosen Überschuss. (Bei dir wäre der zugekaufte Strom dann der aus der Batterie)
Nutzt du einen Zwischenstecker an der WP um deren tatsächlichen Verbrauch zu messen?
Ich habe mir eine AVM Steckdose an die WP fürs Wohnzimmer gemacht. Aber bei mir ist die WP Heizung noch aus. Ich lass die Luft Wasser WP mit dem PV Überschuss derzeit meinen Speicher füllen und nutze noch vorrangig die FBH

----------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank und schöne Grüße Chris

PV 8,3kWp an DEYE 12K 3Ph + LFP 16* EVE LF280K; Go-E (openWB) Charger für e-Golf;


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 6807
Themenstarter  

Ich habe einen extra Stromkreis ab hauptverteiler verdrahtet und einen extra Zähler dran welcher über den volkszähler digitalisiert ist.
Da sehe ich auch den momentanen Verbrauch in kw.

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
(@demolitionman)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 74
 

meine split klima ist schon 2 tage in betrieb erster tag 10kwh zweiter tag 7kwh /24h
raumtemperatur steigt langsam jetzt bei 21C° massive ks wände brauchen lange um sich durchzuwärmen

außentemperaturen nachts 5C° tags um die 12C°

hütte ist neubau 110m² und gedämmt mit 140mm steinwolle

habe die bodenheizung ausgeschaltet mal sehen was die kiste so kann

derzeit saugt die nachts vom akku ca 30% (23kwh gesamt kapa)
sonne ist derzeit nicht wirklich vorhanden dauernd bewölkt regen und kalt

Machst Du die ganzen 110m2 mit einer Splitklima?

Ich heize auch seit ca. Anfang September mit einer und ab Mitte September mit drei Split Klimaanlagen. Ich habe insgesamt vier Klimaanlagen verbaut, aber die im Dachgeschoss brauche ich noch nicht.

Die drei Räume zusammen dürften ca. 60m2 haben. Baujahr 1952, Dachdämmung nicht optimal und auch sonst nicht besonders. Der September war wirklich kein sonnenreicher Monat, aber ich konnte so ca. 40-50% über PV decken. Hier in Bayern hatte es auch so zwischen 5-12 Grad und viel Regen...

Anbei mal der Verbrauch der drei Anlagen im September. Ich werde versuchen den ganzen Winter mit dem Anlagen zu heizen. Als Backup habe ich einen alten Buderus Kachelofen Einsatz der mit Öl betrieben wird und die Räume bisher ebenfalls per Warmluft über ein Kanalsystem geheizt hat.

LG
Rainer

LG
Rainer

PV 15,6 Kwp an SMA Tripower mit SHM 2.0


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 6807
Themenstarter  

Machst Du die ganzen 110m2 mit einer Splitklima?

ja
die wärme verteilt sich dank lüftungsanlage mit wärmerückgewinnung relativ gleichmäßig im haus

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
(@datom)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 170
 

MEL Multi-Split MXZ-2F53VF und 2 x MSZ-AP35VGK. Ich heize damit aktuell ein Wohzimmer, ca 35qm, Tür offen, Flur EG wird mitbeheizt und den Flur im OG, alle Türen dort offen, gerichtet auf die Badezimmertür. Stromkosten in den letzten 24h: 79 Cent! 1 Woche: 6,77 Euro.

4,5kWp Photovoltaik, Deye Hybrid WR
16s1p 280Ah Batterie, JK BMS
600Watt Balkonkraftwerk
Mitsubishi Electric MXZ-2F53VF + 2 x MSZ-AP35VGK LLWP
Ariston Lydos Hybrid 100 Wifi BWWP
Mitsubishi i-MiEV Elektroauto


   
AntwortZitat
Stefanelo
(@stefanelo)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 645
 

Hallo

Ich heize seit 2 Wochen mit 2 Daikin 4mx80 und 8 Innengeräten. Derzeit aber nur 3 in Gebrauch, da die anderen Räume noch nicht geheizt werden müssen.

Aussentemperatur zwischen 6 und 12 Grad nachts und 10 bis 15 Tags.

Haus ist Altbau von 1904 mit 3,80 hohen Decken und 1,4 m dicken Mauern. Dach ist gedämmt rest nicht. Insgesamt 380 qm Wohnfläche wovon derzeit mit 10 Leuten 290 genutzt werden.

Verbrauch bisher in den 2 wochen 50kwh. Allerdings heizen wir nur Abends wenn wir nach Hause kommen und morgends zum Frühstück. Bad brauchte alleine (kein Splitklimagerät weil die Feuchte nicht so mögen, sondern Infrarot) 15kwh. Aber auch nur geheizt vor dem Duschen.

Das schöne zu vorher ist, die Gasheizung konnte nur begrenzt Takten, daher war es in dieser Zeit immer entweder zu warm oder nicht warm genug. Und die lief den ganzen Tag ein bischen, da es nicht lohnte sie ein und auszuschalten. Jetzt mit der Luftheizung ist das deutlich besser.

Bisher nur gute Erfahrungen. Einzig wenn es jetzt nachts kalt wird und wir im Schlafzimmer heizen müssen ist das Geräusch zwar leise aber vernehmbar.

Stefan


   
AntwortZitat
(@nitpicker)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 197
 

Das ist sehr interessant, so ähnlich habe ich es auch vor. Wie schnell sind die Räume dann überschlagen?

1 x Daikin FTXM42R-RXM42R
2 x Daikin FTXM25R-RXM25R
1 x Daikin 2MXM40A mit 2 x FTXM20R


   
AntwortZitat
(@e-rookie)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 104
 

Ich habe vor 2 Wochen meine Hantech 9000 BTU für 300€ neu aus der Bucht in mein Büro eingebaut. Die Funktion übertrifft meine Erwartungen bei Weitem. Das Teil arbeitet sehr leise, modulierend und hat eine ECO-Funktion mit der man die Leistung bisschen drosseln kann. Materialien und Verarbeitung machen einen wertigen Eindruck. Das ist als proof of concept gedacht, bevor ich hier mein ganzes Haus umbaue.

Ansonsten haben wir ca. 180 m2 Wfl mit teilweise FBH, die bisher ausschließlich von einer modernen Therme mit 22 kW Leistung beheizt wurden. In unserem Haus befinden sich zwei Büros und ein Schulungsraum. Wir arbeiten seit Jahren 100% Home Office.

So weit, so gut. Wenn ich mir allerdings die Preise der Energieträger ansehe, scheint mir die Klimaanlage nicht unbedingt optimal zu sein. Ich zahle:

- ca 15 ct/kWh für Gas, da kommen die heute angekündigten Vergünstigungen noch runter (Preisdeckel, MwSt 7%).
- ca 62 ct/kWh für Strom, ab November 83 ct/kWh.

Bei einem COP von 3-4 rechnet sich die Klimaanlage nicht, wenn sie mit Netzstrom betrieben wird. Da ist Gas günstiger. Allerdings braucht die Therme auch ein wenig Strom für Betrieb und Pumpen, was ich hier unberücksichtigt gelassen habe. Die Sache lohnt also nur bei Verfügbarkeit von Solarstrom bzw. ausreichend Speicherkapazität. Das ist bei mir derzeit noch der Fall, aber ich befürchte, dass das im Kernwinter, wenn man die Energie eigentlich wirklich braucht, nicht mehr so sein wird.

Ich rüste gerade meine (unverschattete) Südfassade mit weiteren 3,6 kWp PV aus um auch im Winter besseren Ertrag zu haben. Mal sehen wie sich das ausgeht!

My 2 cent
E-Rookie


   
AntwortZitat
Seite 1 / 77
Sammelthread - Erfa...
 
Teilen: