Split Klima - Erfah...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Split Klima - Erfahrung mit Luftaustausch über mehrere Räume

22 Beiträge
10 Benutzer
0 Reactions
3,142 Ansichten
(@gorch)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 160
Themenstarter  

Bei mir gäbe es die Möglichkeit zwei Wohnräume mit je einer Split Klima zu beheizen. Dazu gäbe es noch einen Flur sowie weitere Wirtschaftsräume, die keine wohntemperatur benötigen würden.
Aus baulichen Gründen müssten es zwei einzelne Geräte sein.

Welche Erfahrungen habt Ihr bzgl. Luftwärmeaustausch mit anderen Räumen durch offene Türen, speziell in hybriden Wohn-/Kellersituationen z.B. weil sich das Haus in Hanglage befindet?
Bei mir liegt kein klassischer Keller vor.

https://umap.openstreetmap.de/de/map/drbacke-forum_28799#6/51.337/9.492


   
Zitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6575
 

Die Wärme verteilt sich immer und du hast eine gewisse Temperaturdifferenz. Ist ja mit normalen Heizkörpern genauso. Bei Klimasplit hast du den Vorteil, dass die Luft umgewälzt wird, der Wärmeaustausch zwischen den Räumen dürfte damit besser werden.

Alles andere bleibt absolut individuell, kann man nichts Pauschales zu sagen. Hängt auch viel mit der Dämmung zusammen, je höher die Wärmeverluste, um so stärker das Temperaturgefälle.

Ich sehe aber überhaupt keinen Grund, einen Flur oder Wirtschaftsraum zu beheizen. Du kannst ja auch viel beeinflussen, wie hoch die Temperatur dort ist, je nachdem wie offen du die Türen hälst. Auch in ungünstigen Situationen wirst du dort dann sicher 16 Grad haben, was ja ausreicht.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
(@gorch)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 160
Themenstarter  

Verstehe. Mein Gedanke ging dahin, die WP nicht konstant hoch drehend zu haben, also ineffizienten Lauf zu vermeiden, vergleichbar dem Anlaufverhalten nur eben im Dauerbetrieb.

Aber schon richtig. Ein wenig die Türen offen gelassen und eine gewisse Temperatur würde sich im Flur schon einstellen.

https://umap.openstreetmap.de/de/map/drbacke-forum_28799#6/51.337/9.492


   
AntwortZitat
ThorstenKoehler
(@thorstenkoehler)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1549
 

Gestern wieder das Gegenteil erlebt.
Frau hat den Backofen in Betrieb. In der Küche, ca. 12m², ist es muckelig warm, im angrenzenden Flur trotz offener Küchentüre ist davon nur sehr wenig zu spüren.
Ich bin da skeptisch, ob das quasi alleine durch Thermik gut genug funktioniert.

Lasst grüne Männchen die Daumen senken


   
AntwortZitat
E-t0m
(@e-t0m)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 816
 

Ich habe in der Wand zwischen zwei Zimmern einen regelbaren Lüfter: Ringlüftung
Wenn alle Türen auf sind, kann ich das ganze Geschoss heizen / kühlen.

Wichtig beim Lüfter regeln: Stufentrafo benutzen, zb. sowas

klick: meine flexible high-end cheap-tech Nulleinspeisung mit teuer-Strompreis-Eigenverbrauch klick: Tasmota Timer mit Tibber stellen


   
AntwortZitat
(@uschi)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 911
 

Ich habe zwischen WZ (mit Splittklima) und SZ eine PC-Lüfterleiste mit 5x80mm in die totgelegte Verbindungstür eingebaut.

Wenn es ordentlich kalt wird, so Richtung 0 Grad, ist das SZ rund 5° kälter als das SZ.
Egal ob das WZ 20° oder 23° hat. Zum Schlafen paßt das ganz gut.
Würde der Raum aber z.B. als Kinder- oder Arbeitszimmer genutzt, wäre das zu wenig.

Ein größeres Problem ist die unterschiedliche Luftfeuchte und die sich daraus entwickelnden Schimmelprobleme.
Diese sind zwar nach 2 Wintern noch klein, aber da der kühlere Raum automatisch feuchter ist, darf man das nicht aus dem Auge verlieren.


   
AntwortZitat
(@bosna)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 30
 

Ich habe in der Wand zwischen zwei Zimmern einen regelbaren Lüfter: Ringlüftung
Wenn alle Türen auf sind, kann ich das ganze Geschoss heizen / kühlen.

Wichtig beim Lüfter regeln: Stufentrafo benutzen, zb. sowas

genau sowas suche ich auch. Hast du eine Kernbohrung im oberen Bereich der Wand gemacht?


   
AntwortZitat
E-t0m
(@e-t0m)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 816
 

Hast du eine Kernbohrung im oberen Bereich der Wand gemacht?

Ich habe die Kontur des Durchbruchs mit dem Bohrer in 3 cm Abständen gebohrt.
Dann mit einem beherzten Hammerschlag den Block befreit. Danach ein wenig gemeisselt.

Man darf bei so einem Durchbruch aber nicht die Schallisolierung vergessen, die ist dann weg!

klick: meine flexible high-end cheap-tech Nulleinspeisung mit teuer-Strompreis-Eigenverbrauch klick: Tasmota Timer mit Tibber stellen


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6575
 

Ein größeres Problem ist die unterschiedliche Luftfeuchte und die sich daraus entwickelnden Schimmelprobleme.
Diese sind zwar nach 2 Wintern noch klein, aber da der kühlere Raum automatisch feuchter ist, darf man das nicht aus dem Auge verlieren.

Das ist ein wichtiges Thema, was man denke ich gut im Auge behalten muss, wenn man auf Splitklima-Heizen umstellt. Die ganze Wärmeverteilung wird sich im Haus oder in der Wohnung verschieben. Und es wird garantiert Schwachpunkte irgendwo geben, wo durch diese Verschiebungen dann Schimmelprobleme entstehen können. Und Schimmelprobleme hat man in der Regel in den wenig geheizten Räumen. Und überall dort, wo die Wände recht kalt sind. Also Außenwände, Fensterlaibungen, Schränke vor kalten Wänden. Das sollte man alles gut im Blick behalten.

Ein Hygrometer in jedem Raum wäre auch eine gute Idee. Infrarotthermometer und Taupunktberechnung kann auch im Vorfeld erahnen lassen, wo es recht bald schimmeln wird.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6575
 

Gestern wieder das Gegenteil erlebt.
Frau hat den Backofen in Betrieb. In der Küche, ca. 12m², ist es muckelig warm, im angrenzenden Flur trotz offener Küchentüre ist davon nur sehr wenig zu spüren.
Ich bin da skeptisch, ob das quasi alleine durch Thermik gut genug funktioniert.

Das ist ein gutes Beispiel, dass es auch auf die Heizgewohnheiten ankommt. Die Wärmeverteilung über die Luft braucht Zeit. Der Backofen (=hochheizen) wird nicht in 30 Minuten den Flur erhitzen. Aber es ist recht gewiss, dass das Temperaturniveau zwischen Flur und Küche sich nach 5 Stunden angeglichen hat.

Wenn die Luft sich innen ausgeglichen hat, entsteht das Temperaturgefälle nur noch über die Außenwände, die ja permanent Wärme nach außen ableiten. Die sorgen dann für ein Gefälle im Raum.

Und dann gibts noch den Effekt, dass sich warme Luft oben im Raum sammelt, was besonders bei hohen Altbauwohnungen ein Thema ist. Da bieten Klimasplitgeräte aber zumindest den Vorteil gegenüber konventioneller Heizung, dass sie die Luft im Raum bewegen.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
(@geist4711)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 560
 

wir hatten hier im haus (mehrparteien-haus, '57er altbau gut saniert) probleme mit schimmel wegen der neuen mieterin über uns, die nicht verstand das das kleine zimmer wegen baulichem mangel(unter dem fesnter nur eine dünne plastikplatte ohne isolierung die entsprechende kältebrücke macht) etwas mehr heizbedarf hat und das es schlecht ist im winter alle fenster des treppenhauses auf kipp stehen zu lassen.
nach diversen diskusionen und erklärung mit grossem zettel an einem der treppenhausfenster warum und wie das mit dem schimmel ist, wurde es besser, aber nicht gut, da sie fast nicht heizt und viel nicht im hause ist und dann wohl garnicht heizt..

wir habe uns dann, weil wir die nässe die sich dort an einer der fensterseiten bildet und in den boden (unsere decke) läuft, dann zusätzlich beholfen, indem wir decke und fenstersturz sowie einen wandteil der betroffen waren, mit kalkfarbe gestrichen haben. seit dem ist ruhe mit schimmel, weil kalk sowas nicht zulässt wegen milieu was sich bei kalk bildet.

ebeso haben wir dort wo nur die kunststoffplatte ist von aussen 3cm XPS angebaut, hat auch ne menge geholfen.


   
AntwortZitat
ThorstenKoehler
(@thorstenkoehler)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1549
 

Gestern wieder das Gegenteil erlebt.
Frau hat den Backofen in Betrieb. In der Küche, ca. 12m², ist es muckelig warm, im angrenzenden Flur trotz offener Küchentüre ist davon nur sehr wenig zu spüren.
Ich bin da skeptisch, ob das quasi alleine durch Thermik gut genug funktioniert.

Das ist ein gutes Beispiel, dass es auch auf die Heizgewohnheiten ankommt. Die Wärmeverteilung über die Luft braucht Zeit. Der Backofen (=hochheizen) wird nicht in 30 Minuten den Flur erhitzen. Aber es ist recht gewiss, dass das Temperaturniveau zwischen Flur und Küche sich nach 5 Stunden angeglichen hat.

Wenn die Luft sich innen ausgeglichen hat, entsteht das Temperaturgefälle nur noch über die Außenwände, die ja permanent Wärme nach außen ableiten. Die sorgen dann für ein Gefälle im Raum.

Und dann gibts noch den Effekt, dass sich warme Luft oben im Raum sammelt, was besonders bei hohen Altbauwohnungen ein Thema ist. Da bieten Klimasplitgeräte aber zumindest den Vorteil gegenüber konventioneller Heizung, dass sie die Luft im Raum bewegen.

Sorry, aber das ist ein gutes Beispiel für "Ich weiß es besser". Roll
Von 30 Minuten hat keiner gesprochen und natürlich ist nach fünf Stunden mit offener Türe die Wärme aus der Küche raus.
Aber nach ca. 90min Backzeit wäre zu erwarten, dass im Bereich der Küchentüre im Flur irgendetwas davon zu spüren gewesen wäre. Dem war aber nicht so.
Anderes Beispiel ist der Kaminofen im Wohnzimmer, selbst wenn der seit Stunden vor sich hin bullert und die Wohnzimmertüre zum Flur offensteht, so ist der Effekt im Flur eher überschaubar gering.
Im Wohnzimmer ist allerdings fast Strandkleidung. Im Raum über dem Ofen macht sich der Effekt schon bemerkbar aber auch nicht mehr im Nebenraum in der gleichen Etage.

Lasst grüne Männchen die Daumen senken


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6575
 

Sorry, aber das ist ein gutes Beispiel für "Ich weiß es besser". Roll
Von 30 Minuten hat keiner gesprochen und natürlich ist nach fünf Stunden mit offener Türe die Wärme aus der Küche raus.
Aber nach ca. 90min Backzeit wäre zu erwarten, dass im Bereich der Küchentüre im Flur irgendetwas davon zu spüren gewesen wäre. Dem war aber nicht so.

Du hast in der Küche eine starke Wärmequelle, die permanent Wärme nachliefert. Die schiebt deutlich schneller Wärme nach, als der Übergang zum Flur. Deshalb bleibt es vom Empfinden her in er Küche permanent sehr viel wärmer.

Deine Beobachtung und meine Erklärung widersprechen sich aber auch gar nicht. Wie schnell und gut sich die Wärme verteilt, hängt viel an den konkreten Umständen Vorort. Bei uns geht das z.B. sehr schnell, wenn die Türen offen sind. Wir heizen z.B. Bad, Schlafzimmer und Küche gar nicht, wird alles vom Wohnzimmer mitversorgt. Und das auch ohne Dämmung der Fassade.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
(@gorch)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 160
Themenstarter  

Den Ofen-Effekt kennen wir vom Wintergarten am Wohnzimmer. Daher der Thread.
Sobald der Wintergarten bei Sonnenschein aufgeheizt ist, wird die innere große Schiebetür geöffnet. Das Wohnzimmer übernimmt die Wärme recht schnell, wohin gehend es eine gewisse Zeit dauert, bis die Wärme auch den Flur aufheizt. Am Ende des Tages hat das Wohnzimmer immer noch eine höhere Temperatur als der Flur. Am nächsten Morgen ist es wieder weitgehend ausgeglichen.

https://umap.openstreetmap.de/de/map/drbacke-forum_28799#6/51.337/9.492


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6575
 

Hat die Fassade eine gute Dämmung? Davon hängt viel ab.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Split Klima - Erfah...
 
Teilen: