Benachrichtigungen
Alles löschen

Problem(e) mit Seplos BMS 10e, Version 16.4

32 Beiträge
9 Benutzer
1 Likes
1,217 Ansichten
(@frank04)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 70
Themenstarter  

Hallo,

habe gestern o.g. Seplos BMS mit 16 x 280 AH EVE Zellen an einen 48V Laderegler (2 x 410Wp Module am Balkon, bis der Deye da ist) angeschlossen.

Hatte vorher beim erstem Mal Starten schon das Problem, dass diese Warnung angezeigt wurde:

und die 280 AH nicht erkannt wurde. Diese habe ich dann nach dem Login über die Parameter geändert. Leider stand es heute morgen wieder auf 200 Ah!?!?

Für die Warnung habe ich den passenden Switch in den Parametern gefunden aber wenn ich ihn ändern will kommt dieser Fehler:

Wie gesagt habe ich sie gestern trotzdem angeschlossen und das Laden hat auch gestartet. Es war schon Nachmittag und es kam nur noch ca. 1A rein.

Heute morgen habe ich trotz Bewölkung gewartet, dass es an geht aber nichts. Im Display war auch ein Warn, also habe ich den PC wieder angeschlossen.

Und siehe da, es balanciert nicht...

Zelle 1 komplett aus dem Ruder gelaufen. Zum Start waren alle auf 3,34V und grün.

In den Parametern habe ich ein "Active charging" oder so ähnlich auf "OFF" gesehen. Anschalten lässt es sich nicht mit der gleichen Meldung wie für den "Button..."

Bin ratlos, da kompletter Anfänger. Recherche hat auch nix gebracht.

Kann mir hier jemand helfen?

Gruß

Frank


   
Zitat
(@frank04)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 70
Themenstarter  

Hallo,

habe jetzt die Monitor Software Version 3.9 installiert aber die Probleme blieben gleich.

Mittlerweile die Spannungsdifferenz unter 60mV gefallen, also scheint er doch zu balancieren? Und die dazu gehörige Warn-Meldung ist auch verschwunden.

Jetzt hat die Zelle mit der zuvor höchsten Spannung die niedrigste Spannung.

Wie kann denn eine Zelle mit nur einem Ampere Ladestrom so aus dem Ruder laufen?

Aktuell:

Das mit dem "Button switch invalidation" konnte ich in den Parametern nun auch an und aus schalten. Die Meldung blieb.

Keiner eine Idee zu dem Button?

Gibt es eine Empfehlung für meine Konstellation welche Switche man aus oder an schalten soll und ob die Zahlenwerte bei den Parametern so wie "default" ok sind?

Gruß

Frank


   
AntwortZitat
LithiumJunkie
(@lithiumjunkie)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 159
 

@frank04 

Wenn du den Schalter nicht benutz, muss dieser evtl. gebrückt werden. Da hier das BMS einen Schließer erwartet, der aber nicht da ist. Daher die Warnung "invalidation" oder wenn es dich nicht stört kannst du die Warnung ignorieren. 

8,33kWp Süd + 3,5 kWp Ost
Deye Hybrid 12kW
EEL DIY Kit + Seplos 10E BMS 200A + EVE 16s280Ah


   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 2866
 

So, zum setzen der Parameter musst du dich vorher anmelden, hast das gemacht? (admin/admin)

Hattest du das Pack seriell Top Geladen? Wenn nicht, lade meine Parameter und mach das, schau vorher wenn etwas unklar ist hier im Forum beim Beitrag von Carlus vorbei und schau dir das Video von Andy an, wo er seinen neuen pack Top Läd.

Hänge dir mal meine Einstellungen dran...

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
(@frank04)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 70
Themenstarter  

Hallo,

danke für eure Meldungen.

Der Schalter mit bereits angelötetem Kabel war mit dabei und nach Jens' Video (meine Energiewende) habe ich ihn angeschlossen. Es ist ein Schalter, kein Taster, sollte also stimmen. Ich habe mich nur gefragt, ob mit der Meldung vielleicht der Reset-Taster auf dem Board gemeint sein könnte? Jedenfalls bringt es auch keine Änderung wenn man den dazu gehörigen Parameter aktiviert oder deaktiviert.

Zum Ändern der Parameter habe ich mich angemeldet. Das Setzen der 280 AH hat funktioniert und blieb auch bestehen.

Was genau bedeutet "Top balancing"? Heißt "Top" - voll? Ich habe sie nicht voll geladen, da ich nur ein Netzteil mit max. 5A zur Verfügung habe.

Ich habe die Zellen parallel geschaltet und das Netzteil vier Wochen mit unglaublichen 18 Watt (3,65V und 5A) darauf losgelassen. Bevor ich die Zellen verbaut habe, hatten alle 3,34V und das BMS hat am Anfang 3mV Differenz ausgegeben. Habe ich sie damit top balanced? In einem Beitrag habe ich auch schon gelesen, dass sie ungefähr gleich sein müssen und den Rest kann man mit einem Balancer und 50-56V auch hin bekommen. So ähnlich hat Jens auch in dem Video mit den zerstörten Zellen argumentiert. Dort war kein Balancer verbaut.

Bei mir scheint er nicht oder schlecht zu balancieren. Heute nach der Arbeit ca. 16:30 Uhr:

Und später, nach 18:00 Uhr:

Un das mit 810W PV-Modulen und dem schlechten Wetter. Das scheint alles nur auf Zelle 1 zu gehen... Ist Zelle 1 die erster beim  Plus-Pol oder die erste beim Minus-Pol?

Ich werde mir jetzt einmal die Parameter von @linuxdep ansehen.

Gruß

Frank


   
AntwortZitat
(@frank04)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 70
Themenstarter  

Hallo,

@linuxdep, habe die Parameter überprüft und die meist kleinen Abweichungen übernommen.

Der wichtigste Punkt, der mir aufgefallen ist, ich hatte noch SOC = 100 AH und du hast 275 AH. Das hätte ein Knackpunkt sein können. Habs umgestellt.

Was mir bei deinen Werten für max. Charging/Discharging aufgefallen ist. Dort steht mehrmals 280A/300A drin. Das kann doch nicht gesund sein wenn das BMS max. 200A kann? Oder habe ich da einen Denkfehler?

Der aktuelle Status ist nun dieser:

Was mir sehr komisch vorkommt! Warum ist es 100% voll?

Obwohl 🤔 durch laden 15W/Stunde, 360W/Tag, 10KW in 28 Tagen!!! Die Zellen waren vorgeladen, also könnte es doch stimmen, dass es voll ist!?!?

Wo kamen dann die 35% SOC im Bild von gestern her?

Und warum ist die Zellspannung (3,34V) so gering? Bei 100% SOC würde ich mit 3,6x Zellspannung rechnen!

Wenn ich morgen nicht so spät nach Hause komme, kümmere ich mich mal um den Wechselrichter, damit da ggf. mal etwas aus dem Akku raus gezogen wird...

Gruß

Frank


   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 2866
 

Veröffentlicht von: @frank04

Ich habe die Zellen parallel geschaltet und das Netzteil vier Wochen mit unglaublichen 18 Watt (3,65V und 5A) darauf losgelassen. Bevor ich die Zellen verbaut habe, hatten alle 3,34V und das BMS hat am Anfang 3mV Differenz ausgegeben. Habe ich sie damit top balanced?

Nein, hast du nicht... ist auch Quark parallel zu laden, dann voll zum Pack verbauen... überleg mal selber, wann sollen die Zellen gepresst werden? Auch wenn einige YT'ber Gesellen das immer wieder zeigen muss es nicht richtig sein.

Wenn du 3,4V*5A=17W parallel lädst oder 16*3,4V*5A=272W was meinst geht schneller?

Veröffentlicht von: @frank04

Der wichtigste Punkt, der mir aufgefallen ist, ich hatte noch SOC = 100 AH und du hast 275 AH. Das hätte ein Knackpunkt sein können. Habs umgestellt.

Das war mein SOC als ich den Daten gezogen hatte... der sollte sich beim Voll (Top) laden selber anpassen, wenn du die 280Ah als Kapazität eingestellt hast.

Veröffentlicht von: @frank04

Und warum ist die Zellspannung (3,34V) so gering? Bei 100% SOC würde ich mit 3,6x Zellspannung rechnen!

Da sind womöglich einzelne Zellen voll, aber alle unterschiedlich. Darum setz dich hin und lade das pack voll...dabei ausgleichen der zu vollen Zellen oder laden der leereren.

Vorher den SOC runter setzen auf 50% oder so, sonst läd der nicht mehr und wartet auf entladen. Fang bei 54,4V an bis alle Zellen 3,4V haben, der Strom unter 1A fällt, dann geh langsam höher bis 56,8V-57V und alle Zellen gleich sind... dann kannst den SOC auf 100% setzen und dein Pack benutzen. Am besten noch Daten mitschreiben per HA oder den livelog der Software.

Veröffentlicht von: @frank04

Dort steht mehrmals 280A/300A

Das sind die kurzfristigen max. Ströme, wenn du die runter nimmst, hat das Einfluss auf den WR, der erst mal nur 50% davon zum laden erlaubt bekommt. 280A --> 140A

 

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
(@frank04)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 70
Themenstarter  

@linuxdep 

Ich stehe auf dem Schlauch. Natürlich hatte ich sie verpresst beim Laden. Wie ich mit der Rechnung aufzeigen wollte habe ich trotz der geringen Leistung über 4 Wochen 10KWh in die Zellen gepackt. Mit der vorhandenen Vor-Ladung (wie viel das war, weiß ich nicht) könnten sie doch tatsächlich voll sein!?!?

Momentan sind sie ja verbaut und ich lade mit einem Laderegler und PV-Modulen. Dabei hat sich aber dieses komische Verhalten mit Zelle 1 gezeigt.

Was macht es denn für einen Unterschied ob ich wie beschrieben lade oder mein Netzteil mit 54,4V und 5A?

Das mit dem SOC auf 50% setzen kann ich probieren. Wo kann ich denn bei SOC einen Prozentwert angeben? Nicht bei den Parametern...

Was mir noch einfällt. Was ist denn mit den Switchen (rechts in den Parametern) Hast du dort auch etwas geändert. Sie sind leider nicht im Parameter-Extrakt.

Gruß

Frank


   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 2866
 

Veröffentlicht von: @frank04

Hast du dort auch etwas geändert. Sie sind leider nicht im Parameter-Extrakt.

Ja, dachte aber die wäre da mit enthalten... kann aber sein, das man die nicht so einfach lesen kann. Könnte in den param_bit_group versteckt sein... als ich die Daten auf ein neues BMS Übertragen hatte, waren die Schalter auch gesetzt möchte ich meinen.

Veröffentlicht von: @frank04

Dabei hat sich aber dieses komische Verhalten mit Zelle 1 gezeigt.

entweder du wunderst noch ewig rum über die Zelle 1, oder machst eine serielle Top Beladung, so das alle Zellen gleich voll sind.

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
(@leverkusen3)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 928
 

Veröffentlicht von: @frank04

@linuxdep 

Ich stehe auf dem Schlauch. Natürlich hatte ich sie verpresst beim Laden. Wie ich mit der Rechnung aufzeigen wollte habe ich trotz der geringen Leistung über 4 Wochen 10KWh in die Zellen gepackt. Mit der vorhandenen Vor-Ladung (wie viel das war, weiß ich nicht) könnten sie doch tatsächlich voll sein!?!?

Momentan sind sie ja verbaut und ich lade mit einem Laderegler und PV-Modulen. Dabei hat sich aber dieses komische Verhalten mit Zelle 1 gezeigt.

Was macht es denn für einen Unterschied ob ich wie beschrieben lade oder mein Netzteil mit 54,4V und 5A?

 

Gruß

Frank

Hallo Frank

 Das komische Verhalten von einer Zelle kommt von deiner parallel Lade Aktion.

Denn genau so funktioniert das Top Balancing bei 16 parallel geschalteten LifePo4 nicht.

Das Ladegerät läd bis 3,65V. Wenn du dann aber mal die Zell Spannungen misst, wirst du feststellen, das die Zellen direkt am Anschlusskabel diese Spannung haben. Die Zellen die vom Anschluss am weitesten weg sind dümpeln fröhlich weiter bei 3,3…..Volt herum, weil der Ladestrom bei ihnen nicht ankommt, sondern von den Zellen aufgenommen wird, die näher an der Spannungsquelle sind.

Das Pack dann ohne Ladstrom stehen lassen kannst du dir komplett sparen.

In den ersten Minuten nach Abschaltung der Spannungsquelle fällt die Spannung der Zellen auf ihre Ruhespannung. Die ist bei Lifepo4 aber vom Ladezustand fast unabhängig 3,3… V.

Dann besteht keine Spannungsdifferenz mehr zwischen den Zellen und dadurch fliesst auch kein Strom. Es geschieht also GAR NICHTS.

Am Ende der Aktion hast du einen einen Haufen Zellen, die im Ladezustand weiter auseinander liegen als vor der Aktion. Herzlichen Glückwunsch.

Diese Methode stammt von Bastlern der 12V Fraktion. Bei vier Zellen klappt das nämlich noch.

Dein Pack seriell noch einmal zu auszugleichen ist dir ja bereits empfohlen worden.

mit freundlichen Grüßen

Thomas

 

 


   
AntwortZitat
(@frank04)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 70
Themenstarter  

Hallo,

danke euch. Tut mir leid, dass ich so zeitversetzt antworte aber aktuell habe ich ziemlich viel auf der Arbeit zu tun und abends will die Birne auch mal ihre Ruhe, bin kein junger Hüpfer mehr.

Seriell laden habe ich jetzt verstanden aber ich dachte das mache ich schon?

Ich habe doch die Zellen seriell angeschlossen und mit dem BMS auch den Balancer.

Wenn ich jetzt über PV und Laderegler über das BMS lade, ist das doch so wie mit Ladegerät!?

Gut, ich kann die Spannung nicht einstellen aber trotzdem sollte doch bei genügend Sonne geladen und balanciert werden?

Da komme ich nun wieder auf die Zelle 1 (sorry). So wird anscheinen nicht richtig balanciert, warum?

Oder wie meint ihr seriell laden? Das mit dem parallel laden hat ja wohl, so wie von Thomas geschrieben, nicht funktioniert...

Gruß

Frank


   
AntwortZitat
(@leverkusen3)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 928
 

Hallo

Wir reden von seriell balancieren, nicht laden!

Wie das geht steht hier:

https://www.akkudoktor.net/forum/anleitungen-tutorials/seriell-initialisieren-von-akkus-howto/paged/12/#post-112609

mit freundlichen Grüßen

Thomas

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Jahr 2 mal von Leverkusen3

   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 2866
 

Veröffentlicht von: @frank04

Da komme ich nun wieder auf die Zelle 1 (sorry). So wird anscheinen nicht richtig balanciert, warum?

Na weil ein balancer auch mit 2A das nicht ausgleiche kann... du musst da jetzt her gehen und die Zelle 1 per dl24 oder 12V Glübirnen vom auto etwas entladen, oder die Zellen 2-16 per Netzteil separat laden. Ersteres geht sicher einfacher die Zelle 1 zu entladen. Oder du lädst mit 1A dein Pack und ein balancer mit min. 2A schafft dann die Zelle 1 zu entladen, dann dauert das aber du must nix machen, außer aufpassen das die Zellen nicht wegrennen, was aber sicher früher oder später passiert.

 

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
(@frank04)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 70
Themenstarter  

Hallo,

danke euch, dass ihr so viel Geduld mit mir habt. Parallel zu dem Seplos BMS habe ich noch einen aktiven Balancer vorgesehen aber noch nicht angeschlossen, weil ich dachte, dass das Seplos das initial alleine hin bekommt.

Ich dachte, der aktive Balancer wäre sinnvoll bei Hoher Be-/Entladung (möchte bis zu 5KW, Wärmepumpe ziehen).

Dann mache ich den jetzt doch gleich dran und sehe mal wie es dann weiter geht...

Gruß

Frank


   
AntwortZitat
(@frank04)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 70
Themenstarter  

Hallo,

ich befolge nun die beschriebene Vorgehensweise zum seriellen Top-Balancing. Habe gestern Abend schon angefangen.

(BMS-Monitor, Netzteil mit aktuell 100W gestern Abend)

Heute habe ich Homeoffice und kann immer mal danach schauen.

Wie zu erwarten läuft die C1 vorne weg mit aktuell 3,55V wobei die niedrigste Zell noch 3,39V hat.

Zum Verbrennen von zu viel Spannung habe ich einen PKW Zusatzscheinwerfer. Bei Anschluss an einer Zelle fließen 1,2A.

Bei Zelle 1 habe ich ihn schon mehrmals angeschlossen. Bewirkt aber nur ein Sinken im einstelligen mV Bereich...

Ich bleibe dran.

Gruß

Frank


   
AntwortZitat
Seite 1 / 3
Teilen: