Fahrzeugkategorie F...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Fahrzeugkategorie Familie -> eAuto?

43 Beiträge
17 Benutzer
6 Likes
1,668 Ansichten
(@derlang)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 295
Themenstarter  

Jetzt hab ich ne ordentliche PV auf dem Dach und alle sprechen mich auf eAuto an. 

Ich bin ja nicht abgeneigt, aber ich weiss nicht ob das für mich schon tauglich ist. Ich hab kein Problem bzgl. Infrastruktur noch bedenken das ich mal ohne Strom da stehe, aber ein paar Kriterien sind mir wichtig:

1) Platz: Ja ich brauche viel Platz, wir fahren 2 bis 3mal im Jahr auf Wochentrips, bei meiner Frau endet das meist wie bei einem Umzug, mit "nur" 2 Kindern... Also muss der neue an einen Passat Variant ran kommen.

Bisher scheint das nur ein MY zu bieten...

2) Kosten: So ein eAuto ist im Grunde weitaus einfacher aufgebaut als ein Verbrenner. Das die Dinger mehr kosten ist einfach unbegreiflich. Aber gut, fahre Verbrenner seit Jahren nur als Gebrauchtwagen, akzeptiere den hohen Wertverlust beim verlassen des Werkes einfach nicht.

a) Leasing => hohe monatliche Kosten, kein Kauf nach Ende bei Tesla dafür keine Sorgen das Ding abzugeben. Anzahlung ist auch krass. Beim MY wäre damit bei der Laufzeit statt der angegeben 480€ im Endeffekt Kosten von ~600€. Trotz Benzinersparnis durch PV kommt man dann doch auf monatliche Koszen von 400€.

b) Finanzkauf: Hohe anfängliche Anzahlung, damit die monatlichen Kosten (350€) runter gehen. Trotzdem nach allen Anzügen durch PV Ersparnis 200€ peo Monat. Nach 5 Jahren ne dicke Rechnung...

c) Mein Verbrenner kostet 150€ im Monat an Benzin, alles andere ist durch.

d) Wartung und Reparatur: pro tesla,  keine Inspektion mehr, aber nach 3/2 Jahren wohl mit erheblichen Mängeln.

3) AHK => für mich ein Muss und min. 1500kg => habe ein relativ großes Grundstück beim dem enorme Gartenabfälle abfallen, fahre mehrere Anhänger voll im Jahr zum Komposter und hole Erde/Rindenmulch etc. Den Komfort will ich nicht mehr missen.

Bisher gefundene taugliche Fahrzeuge: MY...

 

Hab MG, VW, Tesla und irgend einen Chinesen ais... angeschaut, die meisten Kriterien erfüllt der MY.

Kwennt jemand noch andere Alternativen (bezahlbar)?

How to - Akku China Shopping


   
Zitat
(@waterman)
Newbie
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 4
 

Wir haben ähnliche Randbedingungen und vor 1,5 Jahren die gleichen Überlegungen gehabt. Bei uns ist es ein Hyundai IONIQ 5 geworden und wir haben das ganze Projekt mit einer gewissen Skepsis begonnen und sind jetzt nach 30 tkm voll überzeugt! Es ist wirklich ein alltags- und langsteckentaugliches Auto auch für Nicht-Nerds. Abmessungen sind ähnlich zum Model Y, aber läd schneller, hat das bessere Bedienkonzept und sieht besser aus 🤩 Vernünftige AHK gibt es beim großen Akku auch.

Viel Spaß bei der Auswahl 😀 

 


   
AntwortZitat
(@bennyb21)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 541
 

Ich kann die Gedankengänge auch in gewisser Weise nachvollziehen. Jedoch machst Du da m.E. insbesondere bei der Betrachtung der Kosten einen Denkfehler. Du schreibst, Dein gebrauchter ist bezahlt und kostet außer Sprit nichts weiter. Bei dem Neuwagen hättest Du eine Leasingrate oder Kreditrate. Die hast Du bei Deinem gebrauchten auch. Nur nicht so offensichtlich wie die monatliche Rate auf dem Konto. Auch da musst Du Rückstellungen bilden für einen "neuen" gebrauchten, wenn der jetzige sich nicht mehr lohnt oder defekt ist. Dann brauchst Du ja einen Ersatz, den man sich im Vorfeld ansparen musste. Reparaturrisiko kann man auch nicht wirklich beziffern. 

Im Grunde ist jede Art der Finanzierung eines Autos mit einer monatlichen Rate oder mit Kosten verbunden. Wertverlust, Abnutzung, Wartung, Reparatur und Nutzung. Das man gefühlt immer mit einem gebrauchten günstiger fährt mag so sein. Ich habe es auch schon anders erlebt. Da fahre ich Kostenseitig derzeit mit einem geleasten Neuwagen unterm Strich günstiger als mit dem letzten gebrauchten, an dem dann doch das ein oder andere zu reparieren war. Alles immer Einzelfallabhängig und nicht pauschal zu sagen. ABER: Es ist nicht so das ein gebrauchter bezahlter Wagen Dich nichts weiter kostet! Das ist halt ein Denkfehler... 

Zum eigentlichen Thema: Ich habe auch vor 2 Jahren ein E-Auto geleast. Läuft dieses Jahr aus. Bei den aktuellen Preisen muss ich ganz ehrlich sagen, werde ich kein neues E-Auto mehr leasen. Ich habe zum Glück noch andere Autos im Bestand, dass ich auch mal ein Jahr oder zwei so überbrücken kann, bis sich die Preise wieder etwas normalisiert haben. Aber derzeit bin ich einfach nicht bereit das Geld dafür auszugeben. Und das obwohl ich absolut überzeugt vom E-Auto bin. Fahren ist einfach viel angenehmer, und ich bin vorher auch immer große E-Klassen gefahren. Aber derzeit stimmt die Ökonomie für mich nicht. Nächstes oder übernächstes Jahr vielleicht wieder... 


   
AntwortZitat
(@derlang)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 295
Themenstarter  

Hab mal den Ioniq 5 konfiguriert. Max. Zuglast 750kg... passt nicht, schade.

How to - Akku China Shopping


   
AntwortZitat
(@bennyb21)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 541
 

Da war was mit hohe Anhängelast nur beim Allrad und grossem Akku oder so. Ich bin mir auch recht sicher das der mehr ziehen darf. 


   
AntwortZitat
(@waterman)
Newbie
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 4
 

Anhängelast gebremst bis 12% bei kleinem Akku 750kg, bei großem Akku, egal ob Heckantrieb oder Allrad, 1.600 kg.

Ansonsten mal beim GoingElectric-Forum reinschauen.


   
AntwortZitat
(@oliverso)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 884
 

Veröffentlicht von: @derlang

Also muss der neue an einen Passat Variant ran kommen.

Bisher scheint das nur ein MY zu bieten...

 

Nicht wirklich, aber wenn‘s reicht, ist das sicher ok. Wenn nicht, ID Buzz 😉

 

Oliver


   
AntwortZitat
(@derlang)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 295
Themenstarter  

Hallo,

verdammt nochmal, jetzt bin ich angefixt...

Habe heute mit meiner Familie einen MYSR zur Probe gefahren. Nur 45min und ich komme weniger weg von dem Gedanken. Hat mächtig Spass gemacht.

Raumangebot: Ausreichend! Kofferraum ist ok, umgeklappt reicht auch. Man muss halt sein Gepäck hier und da etwas aufteilen. In den Frunk kommen die ganzen Schuhe der Bagage, in die unteren Fächer im Heck kleinere Koffer/Taschen, Seiten hinten kann man auch gut befüllen. Dann passen locker noch 4 größere Koffer hinten rein.

AHK: Der einzige bisher, der in der Standardvariante 750kg ungebremst und 1600kg gebremst ziehen kann.

Nimmt man die ganzen Features in die anderen Anbieter mit rein, ist man locker teurer.

Bedienkonzept ist gewöhnungsbedürftig. Aber wenn man von seiner eingeschränkten Sicht weg kommt, dann ist das sicherlich machbar.
Bspw:

Negativargument - meine Meinung:

Klima und Lüftung am Bildschirm ohne eigene Bedienelemente -> Richtig, die fehlen. Hat mich auch kurz abgelenkt (im Stand), da ich das nicht direkt gefunden habe. ABER wie oft verstelle ich meine Innentemperatur? => Drüber nachgedacht: Verdammt selten bei meinem momentanen Verbrenner

Frunk nur über App extern zu öffnen -> Richtig, stört erstmal. Praxis könnte zeigen, dass man da eh selten ran geht. Wenn nicht, 200€ einen Tesla-Schlüssel/Fernbedienung und man hat allen Komfort mit Frunk-Öffnung, Ladeklappe öffnen (geht auch per Touch außen) und Ladung unterbrechen, Heckklappe öffnen...

Fahrwerk ist hart -> Mein VW Passat Variant ist mindestens genauso hart wenn nicht härter. Selbst meine Frau (manchmal ne Prinzessin auf der Erbse) fand meinen Hinweis/Frage auf Komfort der Federung seltsam, ist doch wie beim jetzigen...

Funktionen für Rückbank nur von Vorne bedienbar (Sitzheizung) -> Richtig, das könnte ein wenig nerven.

 

Habe evtl. keine Vergleiche mit dem MYLR oder MYP oder anderen ähnlich motorisierten Gefährten, aber der MYSR hat schon Dampf genug. Lässt meinen 1.4 TSI sowas von stehen...

In den letzten Tagen habe ich mich informiert. Es gibt soviel Zubehör, zusätzliche Displays für relativ schmales Geld, S3XY Buttons um bspw. Funktionalitäten über die gewohnten Knöpfe nachzubauen. Sogar ein recht schickes Display für die Rückbank. Da können die hinten dann ihre Sachen auch einstellen (Sitzheizung, Lüftung bspw.).

Mir gefällt das minimalistische Design. Der IONIQ kommt mir da wie ein Relikt aus alten Science-Fiction Filmen vor.

Just my 2 cents.

How to - Akku China Shopping


   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 2212
 

Veröffentlicht von: @derlang

MYSR

Was ist das für ein Auto???

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 3244
 

Vermute Tesla Modell Y. Wäre gut, hier nicht so kryptisch zu schreiben. Nicht jeder kennt sich damit aus.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
ChrisPV, saugnapf and Space reacted
AntwortZitat
(@schup011)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 209
 

@win 

Gemeint ist tatsächlich Tesla Model Y Short Range (MYSR) oder Long Range (MYLR) oder Performance (MYP).


   
AntwortZitat
mager
(@mager)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 178
 

Bei mir ist es ein eNiro geworden + Dachbox. Das Auto immer auf die maximale Größe auszulegen ist wenig sinnvoll - es verbraucht täglich mehr, braucht täglich mehr Parkraum etc. Im Notfall kann man sich mit dem gesparten Geld auch ein entsprechendes Gefährt für ein Wochenende ausleihen...


   
Space reacted
AntwortZitat
(@derlang)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 295
Themenstarter  

Hallo,

also ich bin gerade in der Abwicklung für ein Model Y.

Man muss erhebliche Disziplin aufbringen, wenn man meint mit dem gesparten irgendwann mal ein großes ausleihen zu wollen.
Ich bringe die nicht auf, meine Familie frisst mir da zu sehr die Haare vom Kopf. Und da wir gerne mal spontan und öfter an die Ostsee fahren, ist das mit dem leihen schnell unwirtschaftlich und nervend.

In der Stadt/Kurzstrecken verbraucht der Tesla 16kwh/100km. Reale Werte getestet von vielen Nutzern. Passt für mich mit PV.  

How to - Akku China Shopping


   
AntwortZitat
(@bennyb21)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 541
 

Ich bin mal gespannt... 😉 Berichte mal wenn Du den für 4 Wochen gefahren bist. Auch wie Du die Qualitätsunterschiede im Vergleich zum Passat wahrnimmst wenn man den mal etwas benutzt hat. 

Ich nehme die Diskussionen dazu zwar immer wahr, aber ich glaube ich muss mir doch auch mal so ein Ding zur Probefahrt besorgen. Sonst kann man da nicht wirklich mitreden... 


   
AntwortZitat
(@derlang)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 295
Themenstarter  

Hör mir mal auf mit VW....

Ich bin jahrelang Ford und BMW gefahren, dann aus Mangel an Angeboten den VW Passat Variant dann. Wirklich besser ist der nicht. Da wurden Jahrzehnte die Tester ordentlich gefettet.
Motoren war durch die Bank weg besser bei Ford und BMW, der Passat hier musste schon oft in die Werkstatt. Schon bei der Probefahrt des Tesla wusste ich, das wird besser. Offener, geräumiger, druchzugstark. Ach hoffentlich ist der Verbrenner bald weg.

How to - Akku China Shopping


   
AntwortZitat
Seite 1 / 3
Fahrzeugkategorie F...
 
Teilen: