Benachrichtigungen
Alles löschen

Bestands-PV ohne Hybrid WR mit Akku nachrüsten

87 Beiträge
19 Benutzer
41 Reactions
2,765 Ansichten
(@hennerich)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hallo Forum,

bitte habt Nachsicht mit einem Neuling, der sich hier ins Forum verirrt hat (eine Frage hatte ich vor Jahren glaube schon mal gestellt). Andreas YT Videos schaue ich nun schon recht lange und bin davon sehr angetan. Die Speicher DIY Sachen auch. Nur hab ich davon keine Ahnung und mir nicht zugetraut, so ein Projekt umzusetzen.

Bei mir zu Hause werkelt eine 30kWp Anlage mit einem SolarEdge Wechselrichter. Damals hatte ich mich bewusst gegen einen Speicher entschieden, weil davon viele aus dem PV Forum abgeraten hatten. Lieber das Dach voll machen hieß es damals.

Heute bereue ich ein Stück weit meine Entscheidung. Vor allem bereitet mir Bauchschmerzen, dass ich eben keinen Hybrid WR verbaut habe. Vor kurzem kursierte auf <a href=" Link entfernt " target="_blank" rel="noopener">golem.de ein Artikel, in dem die Firma Ecoflow ein Plug&Play System zum Nachrüsten vorstellte. Dort hab ich mich als Interessent gemeldet und warte derzeit noch auf ein Angebot von denen. In der Zwischenzeit schaue ich eben weiter Andreas Videos 😀 

Jetzt zu meiner Frage an euch. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass ich einen Speicher nicht wirklich allein aufgestellt bekomme. Jedenfalls nicht so einen wie Andreas vorgestellt hat. In <a href=" Link entfernt " target="_blank" rel="noopener">seinem aktuellen Video spricht er jedoch von einer "fertigen" Batterie von Pylontech (<a href=" Link entfernt " target="_blank" rel="noopener">ab 15:13, ich glaube er meinte die hier: PYLONTECH US5000 48V 4.8kWh Hausbatterie).

Was genau meint er denn mit "fertige Lösung ohne Bastelei"? Ich brauche doch sicherlich entweder einen anderen WR (das Geld wollte ich eigentlich nicht ausgeben) oder noch einen zusätzlichen extra nur für den Speicher, oder? Wie kann denn so eine Lösung für mich aussehen?

Sorry für meine naiven Fragen und danke schon mal für eure Geduld.

Viele Grüße

Henri


   
Zitat
(@rasti)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 962
 

Ja diese Pylontech Batterie würde gehen. Da kannst du mehrere zusammenschalten bis du die gewünschte Kapazität hast.

Es gibt aber auch günstigere Fertiglösungen. Du kannst fast alles nehmen,was sich 48V Speicher nennt.

Gobel 14kWh Speicher z.BV. ist hier im Forum beliebt.

 

Ich würde dir folgendes empfehlen => 

Deinen normalen Einspeisewechselrichter kannst du drin lassen.

Was du brauchst wäre folgendes Setup zusätzlich

a) Victron Multiplus 5000 GX (GX steht für integrierte Steuerung....geht auch extern....heisst dann Cerbo)

b) EM24 oder EM540 Stromzähler/Stromsensor 

Sieht dann so aus =>

Wie du dem Prinzipschaltbild entnehmen kannst,wird das Ding einfach dazugeklemmt, kein großer Installationsaufwand.

Nur der Stromsensor (AC Power Meter) muss direkt hinter deinen Zweirichtungszähler .

Gute Preise für Victron => www.panda-solar.de


   
AntwortZitat
(@auric)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1848
 

Der Kollege wohnt vermutlich im deutschsprachigem Raum, da sieht das dann eher so aus

 

 

oder er nimmt keine Vorkriegstechnik, dann sieht das so aus


   
AntwortZitat
(@hennerich)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Danke euch für euer Feedback. Auric, du verwirrst mich etwas 😉 

Ja, ich wohne in Deutschland. Warum brauche ich denn 3 Wechselrichter für eine Batterie?

Und wo genau ist der Unterschied (bzw. die Argumentation) in Bezug auf rastis Lösung? Vorkriegstechnik klingt "komisch" 

In deinem Schaubild hast du scheinbar einen Hybrid WR am Start der eine EEL Batteriebox(en) lädt (wenn ich das richtig interpretiert hab). Ist die besser als Gobel oder Pylontech?

 

Achso @rasti

Ich hab schon einen Energiezähler von SolarEdge bei mir drin. Also so ein Teil, mit den Klemmen um die 3 Phasen. Ist das sowas was du meinst oder brauch ich noch was zusätzliches?


   
AntwortZitat
(@auric)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1848
 

Deine Hütte hängt an drei Phasen, und wenn Du Deine Hütte aus der Batterie mit Strom versorgen willst, dann sinnigerweise auf drei Phasen

 

Du kannst natürlich ein paar Tausend Euro den Elektriker hinterherwerfen damit er Deine Hütte notstromtauglich für den nächsten Blackout macht, damit Du mit EINEM nicht ganz billigen "blauen" Vorkriegs (Trafo) Inverter die wichtigsten Sachen wie Licht und Tiefkühler und Internet mit Strom versorgst.

 

Oder Dui sparst ganz viel Geld für Hardware, ganz viel Geld für Elektriker und holst Dir einen modernen digitalen trafolosen Inverter wie den auf dem Foto der 2300€ kostet und lässt den ganz einfach vom Elektriker zwischen Stromzähler und Hausverteilung einschleifen, also Stomzähler Kabel zu Inverter Kabel zu Verteilung.

Der Inverter liefert nicht nur 12 kW an drei Phasen, oder locker 6 kW auf der einen stärker belasteten Phase, der fängt den Blackout ab und schaltet unmerklich auf Ersatzstrom für das ganze Haus, incl. Induktionsherd und Backofen.

 


   
Benni reacted
AntwortZitat
(@hennerich)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

@auric Ah, ok. Welches Modell ist das denn genau und gibts da Unterschiede, wenn ich z.B. statt einem 15kWh Akku einen anderen nehme?


   
AntwortZitat
(@rasti)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 962
 

Veröffentlicht von: @auric

Deine Hütte hängt an drei Phasen, und wenn Du Deine Hütte aus der Batterie mit Strom versorgen willst, dann sinnigerweise auf drei Phasen

Das ist Unsinn. Auch wenn die Hausinstallation dreiphasig ist, kann man mit einem einphasigen Batteriewechselrichter alles versorgen. Stichwort saldierender Zähler.

 

Du kannst natürlich ein paar Tausend Euro den Elektriker hinterherwerfen damit er Deine Hütte notstromtauglich für den nächsten Blackout macht, damit Du mit EINEM nicht ganz billigen "blauen" Vorkriegs (Trafo) Inverter die wichtigsten Sachen wie Licht und Tiefkühler und Internet mit Strom versorgst.

Oder Dui sparst ganz viel Geld für Hardware, ganz viel Geld für Elektriker und holst Dir einen modernen digitalen trafolosen Inverter wie den auf dem Foto der 2300€ kostet und lässt den ganz einfach vom Elektriker zwischen Stromzähler und Hausverteilung einschleifen, also Stomzähler Kabel zu Inverter Kabel zu Verteilung.

Der Multiplus kostet 1260€ und wenn man einen Elektriker beauftragen muss, dann halt zuzüglich Arbeitskosten.

Der Aufwand die zur Installation des Deye (vermute ich) so wie von dir vorgeschlagen nötig ist, ist DEUTLICH höher als wie mein Vorschlag.

Der Inverter liefert nicht nur 12 kW an drei Phasen, oder locker 6 kW auf der einen stärker belasteten Phase, der fängt den Blackout ab und schaltet unmerklich auf Ersatzstrom für das ganze Haus, incl. Induktionsherd und Backofen.

Deye vermute ich ? Ist einer der besseren chinesischen Hersteller und auch beliebt hier im Forum.

Victron  ist eine hochpreisige holländische Firma und hat bez.Langlebigkeit Qualität (ausser bei Auric) einen hervorragenden Ruf.

 

 

 


   
AntwortZitat
(@rasti)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 962
 

Veröffentlicht von: @hennerich

@auric Ah, ok. Welches Modell ist das denn genau und gibts da Unterschiede, wenn ich z.B. statt einem 15kWh Akku einen anderen nehme?

Das was Auric zu 3-Phasig schreibt ist Quatsch (bzw. nur dann relevant, wenn es wirklich um prepperartige Blackout-Vorsorge geht)

Das ist wohl ein Deye.

Es ist völlig egal, ob du an den Deye oder Victron einen Akku mit 5kWh, 15kWh oder 100kWh dranhängst.

 

 


   
AntwortZitat
(@rasti)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 962
 

Veröffentlicht von: @hennerich

Achso @rasti

Ich hab schon einen Energiezähler von SolarEdge bei mir drin. Also so ein Teil, mit den Klemmen um die 3 Phasen. Ist das sowas was du meinst oder brauch ich noch was zusätzliches?

Dein Energiezähler von SolarEdge sitzt hier an der Stelle (roter Punkt)

 

und erfasst nur den erzeugten Solarstrom

Zur Steuerung des Victron (bzw. beim Deye wohl auch) wird mit dem Energiemeter (der sitzt direkt hinter deinem Hauptstromzähler) erfasst, ob ein Bezug aus dem Netz erfolgt. Wenn ja, fängt der Batteriewechselrichter an einzuspeisen, um den Netzbezug zu verhindern.

Und nochmal, man braucht dazu keinen 3phasigen WR, such hier mal nach "saldierende Zähler"

 


   
AntwortZitat
(@auric)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1848
 

Hallo Hennerich

jetzt wo die Schützengräben ausgehoben sind

 

Warum hast Du denn Bauchschmerzen nach all der wertvollen Beratung die Du von den altgrünen Energiewendern bekommen hast, Deine Anlage läuft doch supi und produziert dass die Tofu-Schwarte Kracht und rettet die Energiewende.

Wenn das geklärt ist dann kann man Dir Deine Bedürfnisse viel besser in Hardware giessen.

Ob das dann Vorkriegs Technik designed by the Dutch in the 1990s and produced by Chinese, Indian oder Malajan oder High Tech von denen die auch Dein iPhone herstellen sein wird darfst Du dann selber entscheiden.

Was die Batterien angeht, so gibt es für beide Systeme die gleichen Batterien, von verschiedenen Herstellern zu erstaunlich günstigen Preisen und die kommen zu 100.00% aus dem Land der Mitte.

 


   
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3812
 

Veröffentlicht von: @auric

Ob das dann Vorkriegs Technik designed by the Dutch in the 1990s and produced by Chinese, Indian oder Malajan oder High Tech von denen die auch Dein iPhone herstellen sein wird darfst Du dann selber entscheiden.

 

Dein Vorkriegsgeschwafel kannst du dir hier sparen, wir hatten doch erst vor kurzem hier den Bewis von Laasa, das die Deye WR bei gleicher Ausgangsleistung mehr als den doppelten Verlust produzieren, gegenüber Victron. Deshalb vertikt dein Deye Kumpel Benny auch Lüfterbleche für zusätzlich 3-4 Lüfter um die Wärme abzutransportieren, was dann nochmal weiter 15-20Watt Verlust produziert.

Und warum ist immer euer erster Vorschlag Deye, bekommt ihr für jedes mal wo ihr Deye erwähnt Provision, Rabatt, Punkte. Oder seid ihr Mitarbeiter von Deye / Gobal?

 

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3812
 

@Heinrich

Du hast eine perfekte PV,  die würde ich so belassen wie sie ist.

Batteriespeicher nachrüsten ist kein Problem, dafür gibt es genug Speichersysteme zum nachrüsten.

Zuerst solten wir aber wissen wo deine prioritäten liegen.

Welche Leistung soll deine Speicher bereit stellen 2000 Watt 4000 Watt oder mehr. Desto größer du den BatterieWR wählst desto ungünstiger wird der Wirkungsgrad.

Brauchst du Notstrom? Wenn ja soll das nur Notstrom oder kompletten Ersatzstrom liefern.

Wie groß soll der Speicher werden, bzw. wie viel KWh Verbrauchst du über die Nacht?

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
AntwortZitat
(@auric)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1848
 

Schön, das Du auch deinen Postion im Schützgraben gefunden hast.

Wie stehst Du zu... Victron?

Ich bin nur Hausbesitzer (erwirtschaftet in freie Wirtschaft und nicht auf Amt oder Parteiposten) und habe meinen Deye und meine Batterie direkt in China gekauft habe nicht die geringsten geschäftlichen oder persönlichen Beziehungen in diese Branche.

All meine Hardware wurde nicht gesponsert by abgepressten Steuern über die BAFA oder bei anderen Steuerzahlern abgepressten GEG Umlagen.

 

und es gibt tatsächlich einige die sich für meine Tipps bedanken, das ist mir Lohn genug. Cool  

ADMIN (Nick): Bleib beim Thema. Hilf den Leuten oder widerstehe den "Antworten"-Knopf zu drücken!


   
AntwortZitat
(@hennerich)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 18
Themenstarter  

Hey, bitte nicht streiten 😉 

Und ihr stellt berechtige Fragen, ich versuche sie mal zu beantworten:

  1. läuft deine Anlage super?
    1. Ja, das tut sie. Hier mal ein Beispiel von gestern. Da sieht man auch schön, dass ich über die Nicht-Sonnen-Zeit (im Sommer) ca. 5,6kW brauche. 

    2. im letzten Jahr hab ich von den erzeugten 23 MWh 5,5 MWh selbst verbraucht und den Rest ins Netz eingespeist (für 8,6Cent). Bezogen hab ich noch 3,9 MWh. Hier würde ich gerne ansetzen.
  2. Wo liegen deine Prioritäten
    1. unsere Wärmepumpe lief letztes Jahr nicht. Das soll sie aber (demnächst) wieder. Und ich würde gerne in der Übergangszeit damit meinen Wärmebedarf decken. Schwankungen konnte ich bisher nur rudimentär ausgleichen, denn aktuell (mit Mindestlaufzeit) kann ich nicht einfach hart ausschalten, wenn kein PV Strom mehr da ist.
    2. wenn unser Passat mal die Hufe hoch macht, soll ein E-Auto her. Die Voraussetzungen dazu schaffe ich gerade (Kabel für Wallbox unter Carport verlegen)
  3. Welche Leistung und Kapazität soll deine Speicher bereitstellen?
    1. ich dachte an ca. 10-15 kWh nutzbaren Speicher
    2. zur abrufbaren Leistung kann ich nicht wirklich was sagen
  4. Brauchst du Notstrom?
    1. mit "brauchen" ist das so eine Sache. Solange der Fall nicht eintritt, braucht man das nicht. Wenn es aber dann doch passiert, hätte man es vermutlich gerne. Mal ins Blaue gesprochen: Ohne Strom geht bei uns bis auf die Kamine nichts. Wir hätten also zwei warme Räume, könnten aber weder kochen noch Licht. Wenn die Heizung inkl. Pumpen bei Stromausfall noch läuft und vielleicht auch eine Lampe geht, dann wäre das cool. 

Klingt das halbwegs nachvollziehbar?

 


   
AntwortZitat
(@benni)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 587
 

Wer heutzutage noch ein Victron System aufbaut, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Einfacher und vorallem effizienter gehts mit nem Deye. Drei Phasen rein, drei Phasen raus und aus die Maus. Stromwandler, Steuerung, WLAN... wird alles mitgeliefert und muss nicht noch für hunderte € zusätzlich gekauft werden.

Hier mal Daten von einem anderen Deye User:

Gobelpower 2% Rabattcode auf alles XY7PB9Q2 klick mich

Gobelpower 12% auf diy_kit_280ah klick mich

Deye Lüfterblechbestellung: klick mich
https://www.gobelpower.com/?ref=fbtls4ao


   
AntwortZitat
Seite 1 / 6
Teilen: