Benachrichtigungen
Alles löschen

Akku nur z.B. 10-90% nutzen

9 Beiträge
5 Benutzer
1 Reactions
394 Ansichten
(@claus1968)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 48
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich würde gerne meinen Akku nur einem festgelegten Bereich betreiben.
Also z.B. 15-85%

Die Entladegrenze (SOC in ESS) kann ich ja im Venus OS angeben.
Aer wie kann die obere Grenze abgebildet werden? Einfach nur über die Ladespannung?
Wie hoch müsste die sein ?  Habe derzeit 54,4V bei meinem 16S gesetzt.
Oder die Ah zählen im Smart-Shunt?

Wie macht ihr das?

Gruß Claus

 


   
Zitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7035
 

Veröffentlicht von: @claus1968

Wie macht ihr das?

bei lifepo voll machen, täglich damit der akku balancen kann.

wenn du ihn nur bis 90% lädst driftet der irgendwann so stark auseinander dass du probleme bekommst.

im winter zb kann ich meinen akku für ne woche oder zwei nicht voll machen und da spürt man das driften schon obwohl die zellen alle nahezu gleich sind(getestet)

ich lade nur bis 3,5v pro zelle das ist auch voll und schont ein wenig den akku.

am besten ist es wenn man wie bei victron float und bulk einstellen kann, ein wert lädt auf 3,5v voll wartet ne stunde oder zwei dann geht der lader runter auf 3,4v

das ist dann immer noch voll aber schont den akku noch mehr.

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
(@und-mehr)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1142
 

Veröffentlicht von: @claus1968

Oder die Ah zählen im Smart-Shunt?

Ja, die Ah Zählen ist die einzige Möglichkeit, Spannungen sind im Anstand von 10% von unten und oben nutzlos.
In der Praxis wird es natürlich niemals funktionieren, denn man kann entweder genau oder schnell messen, um den Soc ohne Reset bei Vollladung bestimmen zu können brauchst du aber beides.

Eine Variante wäre eine Schrottzelle mit niederer Kapazität in den Akku zu hängen, die beschützt dann die anderen, da sie immer vorn ist.

..,-


   
AntwortZitat
(@claus1968)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 48
Themenstarter  

OK, Danke für die Antworten. Ich habe den Eindruck, ich mach mir zuviele Sorgen 😉


   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 2943
 

mach voll und nutze den Akku von 10%-100%, unten etwas Luft zu lassen ist nicht schädlich, aber bietet gerade im Winter etwas Reserve für Selbstentladung.

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
(@und-mehr)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1142
 

Selnstentladung ist auch so ein unbelegter Mythos. Ich habe im Juli Zellen eingelagert, nach der Entladung auf 2,5V wieder 15Ah eingefüllt, also etwa 5% Soc. Alle Zellen haben jetz nach 10 Monden immer noch über 3.2V.

..,-


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7035
 

Veröffentlicht von: @und-mehr

Selnstentladung ist auch so ein unbelegter Mythos.

wenn ein bms dranhängt dann gibts eine selbstentladung des gesamten akkus, zwar sehr gering aber sie ist da.

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
(@oliverso)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1270
 

Veröffentlicht von: @voltmeter

wenn ein bms dranhängt dann gibts eine selbstentladung des gesamten akkus, zwar sehr gering aber sie ist da.

Wenn ein eingeschaltetes BMS dranhängt, dann entlädt das die Akkus. Das braucht nunmal selber Strom. Das hat mit Selbstentladung des Akkus aber nichts zu tun.

Selbstentladung gibt es aber trotzdem, nur ist die so gering, da muß man sich über Zeiträume von einem Jahr oder weniger überhaupt keine Sorgen machen. 

Ich habe mal Modellbau-Lipos vollgeladen ausgemustert. Die lagen dann >5 Jahre im Garten, mit Frost und Sonne und allem. Aus Interesse habe ich die dann vor der Entsorgung mal nachgemessen. Da gab es welche, die waren aufgebläht, aber die meisten Zellen hatten immer noch an die 4 Volt.

Oliver

 


   
voltmeter reacted
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7035
 

wobei lipos eine andere chemie haben als lifepo das spielt auch eine rolle

meine lipos entladen sich auch nicht wirklich. hatte erst letztens einen 3 jahre eingelagert auf 3,85V und nach 3 jahren hatte der dann noch 3,8v pro zelle

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
Teilen: