PV u. Speichernutzu...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

PV u. Speichernutzung beim Womo

9 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
406 Ansichten
(@manfred-p)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1250
Themenstarter  

Hallo,
bitte nur lesen wen auch Kleinigkeiten interessieren.
Ich wollte bei unserem Wohnmobil so viel wie möglich PV und den Speicher nutzen.
Der Gedanke folgte dann, dass man die elektrischen Aggregate mittels PV und Speicher unterstützen könnte um so den Dieselmotor zu entlasten.
Da ich bereits einen Ladebooster 30A besitze war der Invest sehr übersichtlich. Kabel, Stecker und Sicherung.
Als erstes habe ich das Ladegerät für die Aufbaubatterie abgeklemmt.
Dann einen Anschluss an die Motorbatterie hergestellt und mittels Booster lade ich nun die Motorbatterie und mache so die Lichtmaschine (fast) "arbeitslos".
Das Ergebnis wurde NICHT gemessen sondern nur über die Verbrauchsanzeige ermittelt.
Bisheriger Verbrauch auf BAB zwischen 7,6 und 8 Liter. ( immer schön mit 85-90km/h aber gutem Abstand zu LKWs)
Auf der letzten Reise nach Kroatien ca. 1300km wurde ein Verbrauch von 7,3l angezeigt.
Auf der Rückreise ( deutlich kälter ... auch Regen ) ca. 1300 km wurden ebenfalls 7,3l angezeigt.
---
Warum halte ich das für realistisch?
Weil der Booster bei nicht laufendem Motor kalt bleibt und im Fahrbetrieb dann sehr warm/heiß wird.
Weil der Akkustand auf diesen Strecken dann deutlich sank.
---
Wenn man mal annimmt, dass der Booster 25A geliefert hat x 14V sind das etwa 350W.
Da die Lichtmaschine keinen guten Wirkungsgrad besitzt (ich gehe mal von 60% aus ) sind das 350W / 0,6 = 580W mechanische Leistung.
Da bei ca. 85km/h der Dieselmotor wenig gefordert ist vermute ich den Wirkungsgrad bei 15% dann ergibt sich daraus dann 580W / 0,15 = 3860W
Da Diesel einen Energiegehalt von etwa 10.000Wh hat entsprechen die gesparten 3860W etwa 0,38 L Diesel. ( zuzüglich AdBlue, zurzeit 1,70€ je Liter)
Ist nicht viel, aber mich freut es 😉
Womo-Anlage 800Wp und 5kWh fest verbaut zuzüglch 2x 2,5 kWh "mobilem" Speicher also Summe 10kWh

1 kWp Ost / 3,7 kWp West / 14,2 kWh LiFePO4 Inselanlage


   
Zitat
(@solarfreund)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 897
 

Sehr gute Story. Auch meine Reisegeschwindigkeit mit dem Camper und ich versuche auch den vielen Sonnenstrom des Autos zu nutzen. Mein Verbrauch ist ähnlich. Vor wenigen Wochen habe ich auf dem Weg in Deutschlands Norden unter 7 Liter gebraucht.

6,5 kWp aufm Dach, 14 kWh mit Daly BMS 250A im Keller, Victron Multiplus II 5000, 2 x Victron MPPT 250/70, Cerbo GX, EM24
Camper mit 660 Wp und 3,5 kWh, Victron MPPT 100/50, Wechselrichter mit 2000 Watt, Senseo Kaffeemaschine, kein Gas 😀


   
AntwortZitat
(@stok3r)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 319
 

Interessant, kannst du mal eine Skizze oder ein Schaltplan dazu machen? Oder hast du einfach den Booster "falsch herum" angeschlossen?


   
AntwortZitat
(@manfred-p)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1250
Themenstarter  

Vor wenigen Wochen habe ich auf dem Weg in Deutschlands Norden unter 7 Liter gebraucht.

7 Liter ist ein super wert! Klasse! Dazu brauche ich Rückenwind oder die BAB muss fast ganz frei sein 😉

1 kWp Ost / 3,7 kWp West / 14,2 kWh LiFePO4 Inselanlage


   
AntwortZitat
(@manfred-p)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 1250
Themenstarter  

Oder hast du einfach den Booster "falsch herum" angeschlossen?

Mein LiFePO4 ist in der Heckgarage und war nicht zum laden mit dem Booster vorgesehen.
Aber im Prinzip hast du recht, "falschherum" anschließen!

1 kWp Ost / 3,7 kWp West / 14,2 kWh LiFePO4 Inselanlage


   
AntwortZitat
E-t0m
(@e-t0m)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 506
 

Man kann auch die Erregerspannung der Lichtmaschine abschalten, dann ist die Lichtmaschine nur noch Schwungmasse.
Das waren bei mir immerhin nochmal 3A bei 12V.

Anleitung: Saldierte Nulleinspeisung mit dem Haus-Stromzähler und Akku.


   
AntwortZitat
(@t-h-h)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 75
 

Es wäre natürlich auch die Information wertvoll, was für ein WoMo Du betreibst 😉


   
AntwortZitat
E-t0m
(@e-t0m)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 506
 

Es wäre natürlich auch die Information wertvoll, was für ein WoMo Du betreibst 😉

Das gilt für alle Drehstromlichtmaschinen mit aktivem Erreger.
Welche Bezeichnung der Anschluss hat, kann ich dir leider nicht mehr sagen.

Gut möglich, dass manche Bordcomputer da gleich mit Fehlern um sich werfen!

Anleitung: Saldierte Nulleinspeisung mit dem Haus-Stromzähler und Akku.


   
AntwortZitat
(@t-h-h)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 75
 

Ich habe mehr den TE gemeint, der 7l/100km verbraucht, was er mit einem Volkner vermutlich nicht schaffen wird.


   
AntwortZitat
PV u. Speichernutzu...
 
Teilen: