GROWATT NOAH 2000 E...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

GROWATT NOAH 2000 Erfahrungen?

115 Beiträge
21 Benutzer
1 Reactions
5,875 Ansichten
(@pansono)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 5
Themenstarter  

Hallo, nachdem ich mich schon fast für die Zendure Ecoflow (Hub2000 + 2kWh Akku) entschieden hatte, bin ich gerade über die Growatt NOAH 2000 gestolpert. Von den Daten her klingt es für mich sehr gut (für ein Balkonsolar mit 4 x 430W an einem APSystems EZ1). Hat schon jemand von euch Erfahrung damit gemacht? Die Growatt Lösung wäre günstiger und ein Gerät weniger.


   
Zitat
(@skolbe)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 24
 

Hallo,

ja auch ich beobachte die diversen Speicher am Markt, im Photovoltaikforum wird ja über alle stark diskutiert.

Ich finde es interessant und spannend, ja auch den Noah, aber es gibt ihn eben noch nicht.
Alle anderen Speicher am Markt funktionieren zwar, kranken aber an der Software.

Ich denke da passiert noch viel, Softwaremäßig wie auch preismäßig, ich warte noch ab.

Mein erstes 600Watt Balkonkraftwerk hat 2021 900,-EUR gekostet, mein letztes 1600Watt 400,- im März 2024
so werden sich auch die Preise bei den Speichern entwickeln.

Auch wenns mir schwer fällt, ich warte noch

Grüße


   
AntwortZitat
(@goldkind)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 19
 

Hallo, 

 

also ich hatte ein Zendure Speicher. Allerdings war ich nicht zu 100% zufrieden. Hatte am Anfang große Probleme den Speicher bzw. Hub so einzurichten das er tagsüber speichert und ab Abends einzuspeisen. Zudem hatte ich eine Fehlermeldung auf dem Hub wo nach Benutzerhandbuch man den Support kontaktieren sollte. Das habe ich auch getan mit allem drum und dran ( Bilder, Screenshots etc.) Nach über 2 Wochen kam dann Mal eine Reaktion wo ich den Fehler nochmal Schildern und mit Bildern dokumentieren soll obwohl ich das ja zuvor schon gemacht habe. Aber da hatte ich schon die Rücksendung in Auftrag gegeben.

Nun habe ich mir den Growatt bestellt. Allerdings noch nicht bekommen. Ich weiß leider auch nicht wann er genau geliefert werden soll bzw. der Speicher auf den Markt kommt. Ich finde auch keinerlei Informationen darüber. Aber von den Technischen Daten und der Preis Leistung bin ich Mega beeindruckt und gebe gerne Bescheid sofern ich den Speicher von Growatt in Händen halte.

 

BG Martin 

BKW 1,7kWh Hoymiles HM-1500 mit 2x Growatt NOHA 2000 Speicher mit insgesamt 4 kWh


   
AntwortZitat
 gew5
(@gew5)
Newbie
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 1
 

Hallo,

ich habe jetzt den Growatt Noah 2000 seit ein paar Tagen in Betrieb. Im Prinzip tut er das was er soll. Viele Einstellungsmöglichkeiten gibt es ja nicht. Und eine Möglichkeit einer automatischen Nulleinspeisung gibt es nicht. Mit einem hoymiles mh800 gibt es sehr schnell Abschaltungen wegen Überstrom (unter 250W geht es aber). in ein paar Tagen werde ich einen Growatt m-x800 anschließen können. Da sollte ja dann wirklich alles funktionieren...

 


   
AntwortZitat
(@wenga)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 18
 

@gew5 Hallo, der NOAH 2000 scheint ein größeres Problem mit der Einspeiseleistung über 200 Watt, bzw. mit diversen Wechselrichtern zu haben. Auch bei mir steigt der NOAH 2000 regelmäßig mit einem "illegalen" Zustand aus, wenn ich mit der Einspeiseleistung über die 200 Watt gehe. Das macht er mit meinem Envertec 560 und auch mit dem HM 1500. Würde mich sehr interessieren ob der Growatt m-x800 da keine Probleme hat.


   
AntwortZitat
(@flawnless)
Newbie
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 1
 

Moin Zusammen.

mein Noah 2000 ist seit gestern in Betrieb. Mit dem Ds3 von Apsystems funktionierte der Speicher eher semi.

Ich hatte aber schon ein Neo 800 von Growatt vorab bestellt. 

das Laden und Entladen lief genauso wie er sollte, habe extra mehre Wattstufen eingestellt. Sprich mal 200 mal 100 Watt.

 

jedoch kann ich das Upgrade des Noah nicht ausführen sowie das einbinden des Neo ins System ist auch nicht möglich.

ich hoffe auf den Support am Montag. 

Ich habe bis jetzt ausprobiert: Anker Solix E1600, das war gar nix. Greensolar Speicher mit 2kwh, der war direkt tot.

 

damit bin ich erstmal froh das der Speicher das macht was er soll. Heute war kein sonniger Tag sodass ich ihn nicht unter Volllast testen konnte.

 

bis bald


   
AntwortZitat
(@holliholli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 27
 

@flawnless 

 

Hallo hallo,

Ich habe den Noah2000 seit gestern in Betrieb. Habe das selbe Problem...das Firmware Update lässt sich nicht durchführen.

 

Jetzt ist gerade noch der Fehler F10 hinzu gekommen.

 

Meine Begeisterung hält sich zur Zeit noch in Grenzen.


   
AntwortZitat
(@holliholli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 27
 

Kann mir jemand sagen wie ich den Fehler wie wegbekomme ?


   
AntwortZitat
(@wenga)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 18
 

@holliholli Hallo, bei der Fehlermeldung steht, man soll das Device (also den Wechselrichter) vom Speicher trennen. Ich habe dann noch den Speicher abgeschaltet, was nur bedingt geht, wenn die Solarzellen noch Strom liefern. Der Speicher schaltet sich in diesem Fall automatisch wieder ein! Also auch hier abschalten oder vom Speicher trennen! Im abgetrennten Zustand den Speicher einschalten und die Ausgangsleistung auf 200 Watt stellen, dann kann der Wechselrichter wieder angeklemmt werden. Bisher hat sich noch keiner gemeldet, der mehr als 250 Watt einspeisen konnte ohne dass sich der Speicher in den "irregulären" Zustand verabschiedet. Würde mich interessieren, ob dieses Verhalten auch mit einem Growatt Wechselrichter beobachtet wird! Bisher bin ich vom Plug & Play des NOAH 2000 nicht überzeugt, und schon gar nicht vom problemlosen einbinden in bestehende Balkon-Anlagen (laut Werbetext)!
MFG
Wenga


   
AntwortZitat
(@wallimartl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Wochen
Beiträge: 18
 

Genau mein Problem ! Gestern 15 Juno installiert. Schaltet am Bosswerk 600 ständig ab, Fehler (F10) DC Überspannung, Output Overload Protection. Neustart des Systems aber nicht möglich wenn die Panels Strom liefern. Zum Einhalten der Startroutine wäre ein Zwischenschalter zwischen Panel und Noah nötig gewesen. Gerät bleibt also im Fehlermodus. Am nächsten Morgen geht es dann kurz weil die Panels über Nacht dunkel/stromlos waren. Bei dann Last von 600 Watt aus dem Akku schaltet sich der Noah wieder in den DC Überspannungsschutz. Die user hier melden bereits dass die maximale Ausgangsleistung nicht höher als 200 Watt eingestellt werden soll. Evtl. die Lösung das firmwareuptdate, welches in der App bereits markiert wird. Dieses lässt sich aber nicht installieren - Fehlermeldung "Upgrad failed".  Werkseitig installiert ist 02.04.03.4004 - Aktuelles update ist die Version 04.05.04.4004.

Also da ist noch grob was im Argen mit dem Noah 2000 - hoffentlich bringt ein rasches update das sich auch aufspielen lässt Linderung ...


   
AntwortZitat
(@wenga)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 18
 

Hallo Leute, vielleicht konnte ich das mit dem 200 Watt-Limit lösen. Seit heute früh speist der NOAH 2000 ohne abzustürzen 300 Watt ein! Dazu habe ich in den Einstellungen den "System defalt Output Power" Wert auf 300 Watt eingestellt. Ich lasse das noch einige Zeit laufen und stelle dann mal waghalsige 400 Watt ein. Es sieht so aus als ob dieser Wert das obere Limit des Speichers ist, von dem man nur abregeln, aber nicht drüber gehen kann. Ich werde weiter hier berichten.

MvG Wenga


   
AntwortZitat
(@holliholli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 27
 

Guten Morgen,

 

Danke für den Tipp.

Mein Speicher funktioniert ersteinmal wieder. 

Also das Update Problem haben scheinbar viele...liegt also nicht an mir.

 

Den Tipp von Wenga  "defalt wert" hochstellen werde ich heute auch probieren.

 

Mein Akku geht in erster Linie in Störung im Modus Battery first.

Wenn die Battery den eingestellten Wert von 90 Prozent erreicht hatte.

Da scheint was nicht zu funktionieren. Nach meinem Verständnis müsste doch bei erreichen des Ladewertes eine Art Bypass öffnen und die volle zu Verfügung stehende Leistung an den Wechselrichter geben.

 

Frage in die Runde..

Bei Last First habe ich folgendes festgestellt .

 

Wenn der Akku den eingestellten Wert 90 Prozent erreicht hat und man hat 150 Watt abgabe an den Wechselrichter eingestellt, wird auf der Eingangsseite die zur Verfügung stehende Energie quasi abgeriegelt ...In meinem Fall dann auf 156 W, obwohl deutlich mehr zur Verfügung stand.

Gleiches Spiel wenn ich auf 200 Watt Abgabe gestellt habe...Eingang dann ca. 210 Watt.

Ist das normal ?

Grüße in die Runde

 


   
AntwortZitat
(@wenga)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 18
 

Kleiner Zwischenbericht: Der NOAH 2000 hat auch die 400 Watt akzeptiert und speist jetzt etwa 360 Watt ein!


   
AntwortZitat
(@wenga)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 18
 

@holliholli Das ist so richtig! Der Wechselrichter macht genau das gleiche: wenn die Einspeisung z.B. auf 600 Watt begrenzt ist und die Solarzellen 1000 Watt liefern, werden diese auch abgeregelt.


   
Holliholli reacted
AntwortZitat
(@holliholli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 27
 

@wenga 

 

Danke

 

Vielleicht ist dieser "defalt wert" ja als Wechselrichter Leistungswert zu verstehen...

 

600 Watt Wechselrichter also auf 600 stellen..?

 

Ist den meine Interpretation des Battery first Modus richtig ?


   
AntwortZitat
Seite 1 / 8
Teilen: