Hoymiles HM-1500 wi...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Hoymiles HM-1500 wird heiß - einige Ideen zur Kühlung

130 Beiträge
33 Benutzer
34 Reactions
13.6 K Ansichten
(@uwest)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 174
Themenstarter  

Moin,

mein Name ist Uwe; ich habe hier schon länger gestöbert und sehr viele Infos gefunden. YT schaue ich regelmäßig; das ist der Hammer!

Zu meiner jetzigen Frage habe ich mit der Suche nichts gefunden. Das mag aber auch an mir liegen und ich habe die SM falsch genutzt.

Eins meiner Anfänger-PV-"Projekte" ist eine kleine Solaranlage mit 4x 395 W Modulen auf dem Dach Südseite im genau richtigen Winkel und einem Hoymiles HM-1500 im DG sowie einer nach github selbst gestrickten openDTU.

Das WR warm werden, wusste ich von den WR fürs Auto, also habe ich den Hoymiles auf eine 2 mm Aluplatte ca. 500 x 300 mm geschraubt (leider mit Abstand wg. der Schrauben am Gehäuse.

Heute mal wieder schön Sonne und um die Mittagszeit über längere Zeit ca. 1.200 W lt. DTU.

Leider auch 68° C  (heute wohl besser 341,2 Kelvin?, kann ich mich nicht so recht dran gewöhnen 🙂 )

Hab die Temperatur außen am WR mit einem berührungslosen Thermoter überprüft: 68°C. WR sitzt im Innenraum, Temperatur dort 20°C.

Finde ich etwas viel. Hohe Temperaturen sind doch meist ein Killer für die Bauteile bzw. tragen zu kürzerer Lebenzeit bei?

Hab mal einfach einen alten Papstlüfter im Abstand von ca. 3 cm vor den Hoymildes gestellt.

Die Temperatur sank innerhalb von 3 Minuten auf 40°C (abgelesen im openDTU).

Nun überlege ich den Hoymiles mit einem Lüfter aktiv zu kühlen. Lüfter an bei 40°C? Irgendwo liegen einfach temepraturgefühlte Steuerungen dafür herum oder ich binde das in die homematic ein.

Da ich derzeit noch einen weiteren H-1500 installiere würde es sich ev. anbieten einen gmeinsamen Lüfter und Luftkanäle zu verwenden (könnte auch noch irgendwo im Bastlkeller herumliegen).

Kühlen oder einfach so lassen?

Wie sind dazu eure Erfahrungen/Meinungen?

Bin für Tips; Hinweise und Kritik dankbar.

Grüße

Uwe

 

Innenraumtemepratur hinzugefügt/editiert am 11.03.2023

Dieses Thema wurde geändert Vor 1 Jahr 2 mal von uwest
Dieses Thema wurde geändert Vor 9 Monaten von uwest

   
Zitat
(@uwest)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 174
Themenstarter  

OK, scheint niemand zu interessieren, dass die Bauteile im WR gegrillt werden.

Ich kühle meine WR jetzt temperaturgesteuert.


   
AntwortZitat
(@petrel)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 493
 

@uwest  ich kenne das bisher nur von einem China-WR WCV-1400. Da wurde dann auch ein Lüfter drauf geklebt um den zu kühlen.

Allerdings ist der WCV nur halb so groß wie mein Hoymiles 1500 und hätte erwartet das der nicht ganz so warm wird. (Der Hoymiles macht wesentlich massiveren Eindruck)


   
AntwortZitat
 Niun
(@niun)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 222
 

Ist der WR irgendwie zur Wärmeableitung an ein Metallgerüst geschraubt? Ich könnte mir vorstellen das sich mit dieser Montagefahne einiges an Wärme abführen lässt.


   
AntwortZitat
(@uwest)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 174
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @niun

Ist der WR irgendwie zur Wärmeableitung an ein Metallgerüst geschraubt? Ich könnte mir vorstellen das sich mit dieser Montagefahne einiges an Wärme abführen lässt.

 

Das war meine erste Idee. Nur bekommt man keine flächige Anlage, um mit Wärmeleitpaste eine vernünftige Wärneableitung zu bekommmen.

Jetzt schafft der Papst die Wärme weg. Damit lieget die Temperatur bei für die Bauteile angenehmen 25 - 30° C.

 

Siehe auch mein Eingangspost

 

Das WR warm werden, wusste ich von den WR fürs Auto, also habe ich den Hoymiles auf eine 2 mm Aluplatte ca. 500 x 300 mm geschraubt (leider mit Abstand wg. der Schrauben am Gehäuse.

 


   
Niun reacted
AntwortZitat
 Niun
(@niun)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 222
 

Okay, das hatte ich tatsächlich überlesen. Ich habe aktuell nur die HM600, die sind definitiv unproblematisch in der Temperatur.


   
AntwortZitat
(@djtoll)
Newbie
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 2
 

@uwest  ist dein HM 1500 im Freien? wenn ja habe ich dann leider keine Lösung.  Oder Du packst ihn in ein Gehäuse, Hundehütte etc.  gibt ja vieles.


   
AntwortZitat
(@uwest)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 174
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @petrel
(Der Hoymiles macht wesentlich massiveren Eindruck)

Dachte ich auch erst. Schöne massive Kühlrippen.

Wenn ich den Lüfter, der genau auf diese Kühlrippen gerichtet ist, einschalte fängt die Temepratur innerhalb von 20 Sekunden an zu sinken. Das spricht eher für einen nicht so massiven Aufbau.

 

 


   
AntwortZitat
 Niun
(@niun)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 222
 

Das Teil scheint wirklich bedenklich, ich hatte mir vor einem Monat ebenfalls einen 1500er zum testen gekauft.

Heute bei 2C Außentemperatur hat er schon 50C erreicht. Ich denke im Hochsommer wird das ohne Lüfter ein Problem werden. Vermutlich verkaufe ich das Ding einfach wieder...


   
AntwortZitat
Carolus
(@carolus)
Famous Member Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 7580
 

Dann muss erst bei 30 Grad nochmal. Das Ergebnis wird dich überraschen 

Ich bin kein Amateur, aber ich lerne trotzdem noch.
Bürokratie schafft man nicht durch neue Regeln oder Gesetze ab.


   
AntwortZitat
 Niun
(@niun)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 222
 

@Carolus Das ist nur die Angabe in der DTU. Da du scheinbar über (andere) Erfahrungswerte verfügst, lass mal hören Smile /p>


   
AntwortZitat
(@uwest)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 174
Themenstarter  

Bei mir sitzt er im Haus.

Für mich kein Problem, da ich ihn sozusagen "im Blick habe".

Ich überwache die Temperatur automatisch und dann schaltet sich der Lüfter ein; überschreitet die Temperatur über 1 min ein Limit, bekomme ich eine Mail.

Hab mir noch einen zweiten und Panels geholt.

Heiß werden die Dinger alle. Ist nur eine Frage wie heiß die Bauteile wirklich werden.

Der andere 60 A Solarladeregler hat einen eingebauten Lüfter, der rauscht auch ab ca. 40° ordentlich los.

Der Hybridwechselrichter hat zwei Lüfter und die schalten sich auch recht früh ein. Kein Wunder, der lädt mit 40A und macht 2.400 W ~.

Würde mich interessieren, ob es für vernünftiges Geld robuste WR gibt, die entsprechend dimensioniert sind und lange Laufzeiten haben.

 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Jahr von uwest

   
AntwortZitat
(@uwest)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 174
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @niun

Das ist nur die Angabe in der DTU. Da du scheinbar über (andere) Erfahrungswerte verfügst, lass mal hören Smile

 

Bei meinem 1500er sind die gemessenen Werte und die aus der DTU identisch.

Hatte ich oben schon geschrieben.

Die gemessenen fast 70°C waren bei 20°C Innenraumtemperatur. Habs oben mal ergänzt.

Heute waren es bei 1.450 W über mehr als zwei Stunden und Innentemperatur 14°C mal 64°C am WR.

Hatte extra mal den Lüfter anfangs aus geschaltet, um das zu beobachten.

 


   
AntwortZitat
(@lethuer)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 17
 

Ich hänge mich hier mal mit rein.
Mein HM1500 erreichte die letzten Tage zur Mittagszeit um die 68 Grad.

In der Bedienungsanleitung steht auf S.11, dass die Leistung reduziert wird wenn die Innentemperatur ansteigt.

weiß jemand ab welcher Temp das der Fall ist ? Ich erreiche nämlich max 1300W, könnte es sein das die Temp hier mit eine Rolle spielt ?


   
AntwortZitat
(@uwest)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 174
Themenstarter  

Meine 4 Panels bringen derzeit auch nur knapp 1.300 W statt der Spitzenwerte um die 1.600 W, obwohl ich die HM-1500 mit einem externen Papstlüfter auf ca. 30°C runterkühle.

Schätze das ist ein Frage der Temperatur der Panels, die  bei mir auf dem Dach montiert sind (schwarze Betonpfannen).

Tritt auf bei nahezu wolkenlosem Himmel und Außentemperaturen geschätzt >22° C.

 


   
AntwortZitat
Seite 1 / 9
Teilen: