Benachrichtigungen
Alles löschen

Kauftipp

14 Beiträge
6 Benutzer
0 Reactions
552 Ansichten
(@winniwinkel)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Hallo

Ich interessiere mich für ein Balkonkraftwerk mit 2 KW.

Leider habe ich nicht so die Ahnung auf was ich beim Kauf achten muss. 

Könntet Ihr mir einen Tipp geben was ich ohne schlechtes Gewissen kaufen kann?

Danke im voraus 


   
Zitat
(@mhltheone)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 740
 

Hallo,

vllt. solltest du vorerst mal ein wenig mehr sagen, was deine Gegebenheiten sind, wie viele und welche Module du installieren kannst und welche Anforderungen du generell hast.

Aktuell eher im Bereich BKW aktiv. Einrichtung mehrere BKW (Hoymiles / EcoFlow / Nulleinspeisung).
Selbst ein BKW mit 4kWp und 5kW/h Akku im Betrieb und Tibber Kunde.


   
AntwortZitat
(@winniwinkel)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Hallo

Denke das ich vier bis fünf Module installieren kann. Deswegen ja auchein Balkonkraftwerk.


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6852
 

Ich denke auch, du solltest etwas konkreter deine Situation beschreiben und was du dir schon überlegt hast. Dann kann man was zu schreiben.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
(@winniwinkel)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Also

Ich habe vor Drei Jahren ein Angebot bekommen Solar auf mein Dach zu Installieren.

Laut Angebot bekomme ich auf meinem Dach 4-5 KW.

Das ganze sollte mit 10 KW Speicher 23000€ Kosten was mir aber zu viel war.

Nun Hatte ich gedacht , da ja das Solarpaket 1 beschlossen worden ist, das ich ein 

Größeres Balkonkraftwerk Installieren kann, da dafür mein Sicherungskasten nicht

umgebaut werden muss sondern nur mein alter Zähler getauscht werden muss.

Die Überlegung ist wenn der Zähler getauscht ist ich die Leistung erhöhen kann

und es als normale Anlage anmelden kann.

Desweiteren sollte noch eine Möglichkeit hkeit bestehen einnen Speicher irgendwan einzu beziehen 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Monaten von winniwinkel

   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6852
 

Ja dann kauf dir aktuellen Module, gleich so viele, wie du installieren willst, z.B. sowas hier:

https://www.tepto.de/Trina-Vertex-S-TSM-NEG9R.28-445Wp-Monofazial-Glas-Glas-Black-Frame-PV1164.1

Bis 4 Module gibts Mikrowechselrichter, womit du einige Probleme vermeidest, die du mit Stringwechselrichtern hättest. Einen recht guten Ruf haben die Geräte von Hoymiles. Sowas zum Beispiel:

https://www.offgridtec.com/hoymiles-hms-2000-4t-microinverter-modulwechselrichter.html

Dann brauchst du nur noch etwas Kleinkram und das Dingen läuft.

Du musst den WR natürlich von der Leistung begrenzen für ein BKW und dein Versorger darf auch nichts dagegen haben, dass du einen größeren WR nutzt, den du nur selbst gedrosselt hast. Da gibts mitunter Ärger. Wenn man den nicht will, dann besser nur einen 800W WR nutzen.

Wenn du dich eh ran machst, um das Dach zu belegen, würde ich so viele Module draufbauen, wie geht. Die könntest du über einen Stringwechselrichter anschließen, wenn du keine Verschattungsprobleme hast. Zum Beispiel ein Growatt 800. Später kann man das dann aufbohren. 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Monaten von Win

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
Chris N
(@chris-n)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 940
 

Veröffentlicht von: @winniwinkel

Die Überlegung ist wenn der Zähler getauscht ist ich die Leistung erhöhen kann

und es als normale Anlage anmelden kann.

 

Hallo

 

Ob diese Überlegung auf geht?

Wenn dein Zählerkasten schon vor 3 Jahren nicht für eine normale PV ausgelegt war, dann ändert ein einfacher Zählertausch für ein BKW daran nicht wirklich etwas.

Das Problem - nicht geeigneter Zählerkasten usw - bleibt bestehen.

 

----------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank und schöne Grüße Chris

PV 8,3kWp an DEYE 12K 3Ph + LFP 16* EVE LF280K; Go-E (openWB) Charger für e-Golf;


   
AntwortZitat
(@winniwinkel)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Denke für eine PV Anlage brauche ich ja noch andere Sachen im Schrank. Wenn ich ein ein BK installiere kann ich es ja in der Steckdose anschließen. Do zumindestens meine Annahme Sweaty  


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6852
 

Veröffentlicht von: @chris-n

Wenn dein Zählerkasten schon vor 3 Jahren nicht für eine normale PV ausgelegt war,

Liest und hört man öfters, in der Praxis scheint das mitunter weniger dramatisch zu sein. Letztens Bekannte, Zählerschrank von 2007, kein Problem bei einer neuen 6kWP Anlage. Da kam ein neuer Zähler rein, das wars.

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
(@winniwinkel)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Da hoffe ich drauf


   
AntwortZitat
(@winniwinkel)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Eine Frage noch.

Wie kann ich den Wechselrichter Drosseln?

Gruß


   
AntwortZitat
(@mottes)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 103
 

@winniwinkel

Wechselrichter haben meistens irgendeine App, mit der man sie steuern kann. Ausnahme ist Hoymiles, dafür ist eine OpenDTU besser. Von mir wie auch von Win  klare Empfehlung: Hoymiles mit openDTU


   
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6852
 

Veröffentlicht von: @winniwinkel

Wie kann ich den Wechselrichter Drosseln?

Solche Fragen lassen sich in wenigen Minuten ergoogeln

https://letmegooglethat.com/?q=hoymiles+drosseln

Du kannst die aber auch fertig gedrosselt kaufen.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Monaten von Win

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
(@ps2aich)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 48
 

Ich denke ohne ein wenig Recherche wird man schwer ‚ohne schlechtes Gewissen‘ kaufen können.

Als Alternative und zum Vergleich kann ich dir mal diese Komplettsystem verlinken: https://www.store-charge.com/1720-Wp-Bifacial-Full-Black-Balkonkraftwerk-mit-4-Modulen-Apsystems-EZ1-M-ohne-Unterkonstruktion-ohne-Kabel/BK-12-10-001-TRX-HB

Da kannst du dann Kabel und Unterkonstruktion dazukonfigurieren (allerdings keine Balkonhalterung) und den Speditionsversand (teuer aber sehr gut verpackt) und mal vergleichen, was dich das im Vergleich bei Einzelbezug aus günstigster Quelle kostet.

Der Wechselrichter ist aber nicht zur Erweiterung vorgesehen, ich denke das ist später auch gar nicht sinnvoll. Die Panels sind bei diesem Beispiel paarweise parallel geschaltet, kann man bei Erweiterung dann seriell verschalten.

Das System habe ich beim Nachbarn installiert (auf die Gartenhütte ohne Verschattung), und funktioniert meines Erachtens als Overpanneling sehr gut.

Achtung: die Module gehen genau an die sehr hohe Grenze des verwendeten Wechselrichters, das ist mit anderen Microwechselrichtern mit zwei Mppts nicht kombinierbar). Vergleiche mal die Daten der Module mit den im Beitrag von Win verlinkten Modulen des gleichen Herstellers, die sehen anders aus).

Ich schaue gleich mal und kopiere noch eine Ertragskurve rein.

 

Falls keine große Lösung später gewollt ist, könnte man das System später noch mit Speicher erweitern, z.B mit diese Lösung: https://www.anker.com/eu-de/anker-solix/balkonkraftwerk-mit-speicher-solarbank2-a17c1-bms

Dann könnte man z.B. die Verkabelung so ändern, dass jedes Modul einzeln angeschlossen wird.

(der Speicher ist jetzt keine direkte Empfehlung, sondern nur ein Beispiel, was mit 4 Panelen und etwas Innovation gerade möglich wird).

Mit Speicher würde ich aber Warten bis die Preise mal gesunken sind und erstmal Erfahrung mit dem Balkonsolar und der eigenen Grundlast sammeln.

 

P.S.

Hier noch ein Beispiel für einen bewölkten Tag:


   
AntwortZitat
Teilen: