Kälteschein (DVO 20...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Kälteschein (DVO 2015/2067) in Polen - Erfahrungen

52 Beiträge
17 Benutzer
54 Reactions
1,919 Ansichten
(@dominik)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 22
Themenstarter  

Hallo zusammen,

 

ich habe mir vorgenommen den Kälteschein bei F-Gazy in Polen ( https://f-gazy.com.pl/de/) zu machen, um später auch eine Firma im unerheblichen Nebengewerbe zu gründen und zu zertifizieren.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit diesen Schulungen gemacht oder spielt auch mit dem Gedanken?
Die nächste Schulung in Warschau ist am 20.1.
Ich habe heute per Mail mal angefragt, welcher Kategorie das Zertifikat entspricht.

Viele Grüße,
Dominik


   
Zitat
(@calenberger)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 23
 

keine Erfahrung - freue mich auf Deinen Bericht. Aber ich habe dort auch schon Termin "Online" gesehen. Das wäre ja auch mega interessant.


   
Dominik reacted
AntwortZitat
Win
 Win
(@win)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6282
 

Das Angebot ist auf jeden Fall interessant, hatten wir hier auch schon diskutiert.

Es gibt allerdings noch so zahlreiche rechtliche Hürden. Das dein Unternehmen zertifiziert werden muss, hast du ja schon geschrieben. Und dann gibt es doch glaube ich Meisterpflicht für dieses Gewerbe, oder? Und du müsstest auch eine Ausbildung im Kältetechnikbereich haben.

Hier hab ich was gefunden zur Meisterpflicht:

https://www.selbststaendig.de/geschaeftsideen/klima-kaeltetechniker

 

----
Mitsubishi Heavy SRC/SRK20-ZS-W (SCOP 4,6)
Mitsubishi Heavy SRC/SRK25-ZS-W (SCOP 4,7)
Daikin ATXF25E (SCOP 4,1)
Split-Klima Zentrale Seiten


   
AntwortZitat
(@alexx)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 658
 

Bin auch gespannt auf Deinen Bericht!


   
AntwortZitat
(@dominik)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 22
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @win

Das Angebot ist auf jeden Fall interessant, hatten wir hier auch schon diskutiert.

Es gibt allerdings noch so zahlreiche rechtliche Hürden. Das dein Unternehmen zertifiziert werden muss, hast du ja schon geschrieben. Und dann gibt es doch glaube ich Meisterpflicht für dieses Gewerbe, oder? Und du müsstest auch eine Ausbildung im Kältetechnikbereich haben.

Hier hab ich was gefunden zur Meisterpflicht:

https://www.selbststaendig.de/geschaeftsideen/klima-kaeltetechniker

 

Jep, es werden viele Steine in den Weg gelegt. Aber auch viele falschen Informationen verbreitet.
Was benötige ich, um meinen Betrieb aufzunehmen?
Ich brauche den Sachkundenachweis für mich persönlich.
Dann brauche ich das Unternehmenszertifikat. Dazu benötige ich meinen persönlichen Nachweis und die Ausstattung, um die Arbeit zu verrichten.
Bis auf die Waage und die Absaugstation bin ich da schon ziemlich komplett Smile

Das wäre es dann erstmal alles was das EU-Recht angeht. Da wäre ich schon mal sauber.

Bleibt nur noch unsere geliebte Handwerksordnung und die Meisterpflicht.
Da gibt es eine Klausel zu unerheblichen Nebengewerben im Handwerk. Bei unerheblichen Nebengewerben gibt es keine Meisterpflicht.

Das ganze Handwerksrecht sollte aber sowieso mal auf EU-Ebene geprüft werden. Die Einschränkung der Berufsfreiheit durch Kammern ist vermutlich nicht mit EU-Recht vereinbar. Vor allem wenn man sich mal das Elektrotechnik-Handwerk mit ihren uneinsichtigen Normen anschaut.
Aber so weit wollte ich nicht ausholen. Sorry.

 


   
Win reacted
AntwortZitat
(@alexx)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 658
 

Veröffentlicht von: @dominik

Da gibt es eine Klausel zu unerheblichen Nebengewerben im Handwerk. Bei unerheblichen Nebengewerben gibt es keine Meisterpflicht.

Bei der Gelegenheit könnte ich Dich vielleicht noch auf eine andere Idee bringen: Das Reisegewerbe nach §55 Gewerbeordnung . Auch das ist von der Meisterpflicht ausgenommen, diese gilt nämlich nur für das "stehende Gewerbe". Einige weitere Infos dazu gibt es hier , wenn auch ich nicht sicher weiß, wie aktuell das ist. Du darfst in dem Fall aber keinen stationären Betrieb haben und keine Werbung für Deine Dienstleistungen machen. Vielmehr musst Du mit Deinem Firmentransporter voller Split-Klimaanlagen durch Ortschaften fahren und Leute quasi über den Gartenzaun hinweg fragen, ob Du ihnen spontan eine davon einbauen darfst. Wobei - über Mundpropaganda hier im Forum würden wir es schon hinbekommen, dass Du weißt, an welchem Tag es sich lohnt, zu welcher Uhrzeit durch welche Straße in welchem Ort zu fahren 🙂

Im Falle des Nebengewerbes - was wäre dann Dein Hauptgewerbe? Handel mit mobilen Monoblock-Klimageräten?

 


   
JensDecker reacted
AntwortZitat
(@boba86)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 105
 

@calenberger online wäre wirklich mega


   
AntwortZitat
(@dominik)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 22
Themenstarter  

@alexx 

Interessante Idee mit dem Reisegewerbe. I like the way you think Grin Das schaue ich mir mal an, falls es doch nicht so klappt, wie ich es mir vorstelle.
Bin aber sehr zuversichtlich Smile
Mein Hauptgewerbe wäre dann entweder ein kleiner Handel mit Klimageräten und Zubehör oder das Ingenieurbüro, welches ich sowieso plane. Dieses Jahr fange ich mit den Weiterbildungen zum Energieberater an.
Wichtig ist nur, dass das Nebengewerbe das Hauptgewerbe mit seinen Dienstleistungen ergänzt. Da würde also auch ein kleiner Shop reichen.


   
JensDecker reacted
AntwortZitat
(@alexx)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 658
 

Veröffentlicht von: @dominik

Dieses Jahr fange ich mit den Weiterbildungen zum Energieberater an.

Energieberater...das ist ja gleich die nächste Berufsgruppe, die wir hier im Forum dringend brauchen 🙂 Nachdem das Gebäudeenergiegesetz, soweit ich verstanden habe, ab einem gewissen Zeitpunkt eine Betriebsprüfung von Wärmepumpen vorschreibt und hier im Forum doch einige sind, die ihre Wärmepumpen mit teils selbstprogrammierten Steuerungen optimiert haben und sich die Einstellungen jetzt nicht wieder von irgendeinem unbekannten Energieberater "vermurksen" lassen wollen, könnten wir einen kooperativen Energieberater hier gut gebrauchen, der Respekt vor ausgefeilten Eigenentwicklungen hat.

Ebenso wie wir einen Gewerbetreibenden mit Kälteschein gut gebrauchen können, der bei Selbsteinbauten von R32-Split-Klimaanlagen bei den kritischen Schritten (Bördelverschraubungen anziehen, Lecktest mit Stickstoff, Evakuieren, Absperrventile öffnen) Hand anlegt und dann bitte auch eine offizielle Rechnung schreibt. Nachfrage nach dieser Dienstleistung ist hier definitiv gegeben!

Was mir noch als denkbares Hauptgewerbe einfällt: Werkzeugverleih! Vakuumpumpen, Monteurhilfen, Bördelwerkzeug, ein gutes Testo-Vakuummeter oder eine Flasche Stickstoff wird hier im Forum definitiv auch nachgefragt. Auch Sanitär-Installationswerkzeug wie eine Fittingpresszange mit den gängigen Pressbacken wird hier bestimmt gebraucht. Ebenso Werkzeug für Kernbohrungen.

 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 4 Monaten von Alexx

   
JensDecker reacted
AntwortZitat
(@dominik)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 22
Themenstarter  

@alexx 

Ja, so hatte ich mir das auch in etwa vorgestellt. Ich finde es spannend mit welcher Begeisterung hier im Forum Lösungsansätze diskutiert und ausprobiert werden.
Was Andreas hier aufgebaut hat ist inspirierend. Und ich habe Lust in welcher Form auch immer mitzumachen Smile Außerdem kannst du auch Leute, die der Energiewende bisher skeptisch eingestellt waren, ganz gut mitnehmen, wenn ein Energieberater nicht nur die teuren Lösungen propagiert.
Aber Werbung will ich hier auf keinen Fall ohne Zustimmung von Andreas machen.

Zu den Kursen bei F-GAZY konnte ich heute in Erfahrung bringen, dass nach Kategorie 1 zertifiziert wird.
Es wurden mir auch 2 Termine genannt, an denen die Ausbildung und Prüfung stattfindet.
Ich hoffe noch auf eine Bestätigung, dass am 20.1. ein Kurs mit anschließender Prüfung in Warschau stattfindet. Das würde mir vom Ort her besser passen.
Auf der Homepage steht es zumindest mal so. Aber nachfragen schadet ja bekanntlich nie.

Die Idee mit dem Werkzeugverleih ist ganz spannend. Wobei es zu lokal wäre. Vielleicht haben ja noch weitere Personen Lust den Kälteschein zu machen und wir bauen uns ein Netzwerk an Werkzeugverleih auf Smile Aber das ist noch Zukunftsmusik und gehört in einen eigenen Thread.


   
JensDecker reacted
AntwortZitat
(@alex_s)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 474
 

Kannst du mal grob sagen was die Schulungen in Polen kosten sollten? Sind diese nur auf polnisch oder auch auf englisch und deutsch?


   
AntwortZitat
Chris N
(@chris-n)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 940
 

Veröffentlicht von: @alex_s

Kannst du mal grob sagen was die Schulungen in Polen kosten sollten? Sind diese nur auf polnisch oder auch auf englisch und deutsch?

 

Das steht doch alles in dem Link im ersten Beitrag.....

*100%Erfolgsgarantie

*550 Euronen (nur bei Bestehen zu bezahlen)

*in deutscher Sprache

 

 

----------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank und schöne Grüße Chris

PV 8,3kWp an DEYE 12K 3Ph + LFP 16* EVE LF280K; Go-E (openWB) Charger für e-Golf;


   
RV3DTech, Dominik and Alex_S reacted
AntwortZitat
 Arc
(@arc)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1615
 

@alexx Ich würde gerne zuschauen wenn du bei DHL oder Hermes aufschlägst und eine Stickstofflasche verschicken willst. 
Das ist Gefahrengut, das machen nur Speditionen.

Für die Kosten kannst du dir eine Pfandflasche bei Hornbach holen, einmal benutzen und wieder zurückgeben.

Gescheite Vakuumpumpen sind Ölgefüllt. Die kann man gefüllt auch nicht verschicken.

Für die anderen Gerätschaften Solar oder Klima werden hier schon im Forum hin und wieder verliehen.

PotzBlitz - Großmeister der elektrischen Dunkelheit
Meine Rechtschreibung wird durch Apple verantwortet

How to - Akku China Shopping
Wissen ist Macht - Battery University
Battery Know how vom Ex-Tesla Developer - Makermax


   
AntwortZitat
(@alexx)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 658
 

Veröffentlicht von: @arc

@alexx Ich würde gerne zuschauen wenn du bei DHL oder Hermes aufschlägst und eine Stickstofflasche verschicken willst. 
Das ist Gefahrengut, das machen nur Speditionen.

Nicht verschicken! Wie Dominik oben schon schreibt - das ist etwas Lokales. Zur Selbstabholung und -rückgabe vor Ort.

Das Planspiel geht so: Du machst in Polen den Kälteschein und meldest als Hauptgewerbe einen Werkzeugverleih an. Dafür besteht kein Meisterzwang, das ist unkritisch. Als "unerhebliches Nebengewerbe" betreibst Du nebenbei die Installation von Klimaanlagen. Das ist in manchen Fällen auch noch unkritisch (wenn Du jemandem ein Loch in die Holzwand seines Gartenhäuschens bohrst und den Abluftschlauch eines mobilen Klimagerätes da durchsteckst, wird keiner nach einem SHK-Meister verlangen), in den meisten Fällen dagegen "wilderst" Du damit im "Revier" der SHK-Meister, gerade wenn es um Split-Klimaanlagen geht. Aber bei vorhandenem Kälteschein und der Nebengewerbe-Regelung ist es, so die Hoffnung, rechtlich nicht so leicht angreifbar.

Wenn Dein Werkzeugverleih nun Vakuumpumpen, Stickstoffflasche, Monteurhilfe, Testo-Vakuummeter, Bördelwerkzeug für Kupferrohre, Rohrbieger, Drehmomentschlüssel und am besten auch noch ein Fläschchen Nylog Blue im Sortiment hat, dann kommen auf jeden Fall DIYer zu Dir, die selbst ihre Split-Klimas installieren. Wenn Du denen bei Abholung dann erzählst, dass Du einen Kälteschein hast und auch Montagedienstleistungen anbietest, dann setzst Du die relevante Information genau in Deiner Zielgruppe in Umlauf, das wird sich durch Mundpropaganda herumsprechen. Auch im Kreise derer, die sich selbst nicht an die Split-Klima-Installation herantrauen. So kommt Dein Nebengewerbe an Aufträge.

Werkzeugverleih im Versand passt da ohnehin nicht ganz dazu. Wenn Du zu jemandem in Kontakt kommst, der 500 km entfernt wohnt und dessen Nachbar nun auch eine Split-Klima eingebaut haben möchte, dann hilft Dir das wegen der zu weiten Anfahrt wenig.

 


   
Calenberger and Win reacted
AntwortZitat
(@dominik)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 22
Themenstarter  

Ich habe nach Rückfrage nun erfahren, dass die Schulungen bei F-GAZY in Warschau nur auf polnisch sind.
Es gibt 2 Schulungstermine mit Prüfungen im Januar, die auf deutsch sind.
27.01. in Łódź
30.01 in Rzeszów

Ich hatte wegen der Lage auf eine Schulung in Warschau gehofft.
Ich muss mal schauen, ob es Sinn macht nach Warschau zu fliegen und dann mit dem Zug oder Bus nach Lodz.
Rzeszow hat einen eigenen Flughafen. Allerdings liegt der Termin unter der Woche.


   
Win reacted
AntwortZitat
Seite 1 / 4
Kälteschein (DVO 20...
 
Teilen: