Benachrichtigungen
Alles löschen

Einkaufsliste Victron ESS netzparallel?

32 Beiträge
6 Benutzer
7 Likes
1,285 Ansichten
(@xilli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 95
Themenstarter  

Hallo,

Geplant habe ich ein Victron MP 2 5000 GX mit 10kw/20kw-Speicher (Wallmount).

Ich war zunächst auf DIY-Akku aus, werde aber nun doch ein fertiges erweiterbares Lifepo4-System nehmen. Die Entscheidung ob erst "nur 10kw" oder gleich 20kw-Speicher, ist noch nicht gefallen.

Es wird alles nahe dem Hausanschlusskasten und Fronius WR eingebaut. Er soll netzparallel über AC-in betrieben werden.

Außer dem Victron und den Speicher, was braucht man da noch?

Könntet ihr mich da bitte unterstützen?

Es ist noch nichts gekauft oder vorbereitet.

Einbau Material mache ich, Verkabelung mein Schwager (Elektriker, leider ohne PV-Erfahrung).

Grüße

2015- 6,05kwp Fronius mit TrinaSolar
2015- BWWP 270l
2017- 9,72kwp Fronius mit BenQ
2020- Klimasplit Duo Panasonic (Kühlen und Heizung DG)
2020- WP Panasonic Aquarea 5kw (J-Modell)
2023- Multiplus II 5000/48 GX - 20,48kwh Wallmount-Speicher mit 2x Neey Aktivbalancer


   
Zitat
Timbo
(@timbo)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 219
 

Was möchtest du konkret wissen? 
FI, LSS brauchst du noch… aber da wird dein Schwager schon wissen, was zu tun ist. 

BMS von Speicher muss zum MP2 kompatibel sein. 

Alternativ kannst du den Fronius auch gegen einen DEYE tauschen. Dann bist du 3-Phasig unterwegs inkl. Notstrom. Muss aber natürlich zu deiner PV passen. 

16S Lishen 272Ah
MP2 5000/70
VenusOS
JK BMS


   
AntwortZitat
saugnapf
(@saugnapf)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1260
 

Ein EM24 brauchst du noch als Netzzähler.

Statt dem MP2-GX würde ich eher einen MP2 mit separatem GX (CERBO) nehmen.

Ansonsten halt alles mögliche an Kabeln, Sicherungen...

6x 300Wp = 1.8kWp an 3x EVT560 MicroInverter - MultiPlus-II GX mit 4x PylonTech US2000 (je 2,4kWh)

Hier klicken, wenn du Kollegen in deiner Umgebung finden möchtest.


   
AntwortZitat
(@xilli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 95
Themenstarter  

Hausstromseitig wird er mir sagen können, was er braucht. Nur Batterieseitig wird er nicht wirklich wissen. Ich leider auch nicht. Ich werde mal die Doku durchforsten, was da gebraucht wird.

Notstromfähig brauche ich nicht. Es gab hier in den 17Jahren, die ich hier wohne, nur 3x Stromausfälle, wovon der längste 20Minuten dauerte.

Fronius und Victron soll wohl gut harmonieren, so dass der Fronius den Netzbezug/ Solarertrag dem Victron übergibt. Ich hoffe, dass ich deshalb den EM24 nicht brauche und der Victron die Daten vom Fronius bekommt (ich habe nen S0-Zähler drin, den die Datenkarte des Fronius ausliest).

Warum den Cerbo extra? Hat das einen Vorteil?

Grüße

2015- 6,05kwp Fronius mit TrinaSolar
2015- BWWP 270l
2017- 9,72kwp Fronius mit BenQ
2020- Klimasplit Duo Panasonic (Kühlen und Heizung DG)
2020- WP Panasonic Aquarea 5kw (J-Modell)
2023- Multiplus II 5000/48 GX - 20,48kwh Wallmount-Speicher mit 2x Neey Aktivbalancer


   
AntwortZitat
saugnapf
(@saugnapf)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1260
 

CERBO extra... ist etwas Ansichtssache. Meiner ist ein MP2 GX, also intern. Extern hat ein paar mehr Anschlussmöglichkeiten, und wenn er mal ausfällt, muss man nur eines der beiden Geräte tauschen. Ist auch nicht groß...

Ja, Fronius funktioniert super mit Victron.

Der CERBO bekommt die Daten vom Netzanschluss über den EM24 und kann dann den Fronius steuern, bzw. abregeln. Der Fronius liefert seine aktuellen Daten an den MP2 bzw. CERBO. Andersrum wird das vermutlich nicht gehen. CERBO ist die Steuerung, Fronius "nur" der WR.

Außer du bekommst deinen vorhandenen Zähler am CERBO zum laufen.

6x 300Wp = 1.8kWp an 3x EVT560 MicroInverter - MultiPlus-II GX mit 4x PylonTech US2000 (je 2,4kWh)

Hier klicken, wenn du Kollegen in deiner Umgebung finden möchtest.


   
Xilli reacted
AntwortZitat
(@xilli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 95
Themenstarter  

Also zwischen Speicher und Victron werde ich wohl einen NH-Trenner einsetzen. Welche Größe würdet ihr empfehlen?

200A als Lasttrennschalter? Oder besser eine Megafuse?

Verkabelung habe ich fertig verpresst von Klauke mit 50 oder besser 70mm² gefunden. Die Länge wird wohl 1m nicht überschreiten.

Vor dem AC-in ist laut Datenblatt eine 50A Sicherung/ magnetischer Schutzschalter empfohlen. Finde ich merkwürdig, da das Gerät ja inseitig schon mit 50A sichert. Zudem wird auf 4,6kva begrenzt und nicht aus demNetz geladen. Da sollte doch eine kleinere mehr Sinn machen, also 32A oder gar 25A? Welche würdet ihr da empfehlen? Soll alles auf Hutschiene im Verteilerschrank eingestzt werden. Gegebenenfalls setze ich eine kleine Unterverteilung. Ich hab jetzt welche für ca. 10 Euro gefunden. B-Charakteristik?

Mindestens 6mm² habe ich gelesen. Werde also 10mm² nehmen.

 

2015- 6,05kwp Fronius mit TrinaSolar
2015- BWWP 270l
2017- 9,72kwp Fronius mit BenQ
2020- Klimasplit Duo Panasonic (Kühlen und Heizung DG)
2020- WP Panasonic Aquarea 5kw (J-Modell)
2023- Multiplus II 5000/48 GX - 20,48kwh Wallmount-Speicher mit 2x Neey Aktivbalancer


   
AntwortZitat
saugnapf
(@saugnapf)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1260
 

Meiner ist ein 3000er.

Vor dem AC-in habe ich einen LS32A. Der Eingangsstrom ist auf 32A begrenzt. Den LS würde ich schon deswegen empfehlen, um den MP2 stromlos machen zukönnen.

AC-seitig habe ich auch 10mm² verkabelt.

DC-seitig bei mir 35mm², für den 5000er würde ich 70mm² nehmen.

"200A als Lasttrennschalter? Oder besser eine Megafuse?"  Bei mir beides. Den Trennschalter als Trennschalter, die Megafuse als Sicherung /LS.

6x 300Wp = 1.8kWp an 3x EVT560 MicroInverter - MultiPlus-II GX mit 4x PylonTech US2000 (je 2,4kWh)

Hier klicken, wenn du Kollegen in deiner Umgebung finden möchtest.


   
AntwortZitat
(@xilli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 95
Themenstarter  

DC seitig rechne ich mir mal aus. Die 70mm² sind ja bis 5m Anbindung gedacht. Wobei auch der Preisaufschlag zwischen 50 und 70mm² nicht wirklich heftig ist.

Megafuse und Lasttrenner hört sich ein wenig nach Hosenträger zum Gürtel an.

Beide mit der gleichen Amperezahl?

Was ist eigentlich die Notwendigkeit des Lasttrenners?

2015- 6,05kwp Fronius mit TrinaSolar
2015- BWWP 270l
2017- 9,72kwp Fronius mit BenQ
2020- Klimasplit Duo Panasonic (Kühlen und Heizung DG)
2020- WP Panasonic Aquarea 5kw (J-Modell)
2023- Multiplus II 5000/48 GX - 20,48kwh Wallmount-Speicher mit 2x Neey Aktivbalancer


   
AntwortZitat
saugnapf
(@saugnapf)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1260
 

Für mich besteht die Notwendigkeit des Lasttrenners eben darin, dass ich den Akku schnell von der Anlage trennen kann. Ich möchte das so haben... wenn irgendwo mal irgendwas zu kokeln anfängt, möchte ich sicher sein, dieses Energiepaket mit einem Handgriff abwerfen zu können. Ich hatte das anfangs ohne Trenner, aber je mehr ich drüber nachgedacht habe "was wäre wenn...?" umso unwohler war mir dabei. Also: Lasttrenner.

Mein Laderegler hängt an einem weiteren Lasttrenner, außerdem noch ein DC-Verlängerungskabel (50mm², für Bedarfszwecke) auch an einem eigenen Trenner.

(Sind alles die gleichen: zweipolig, 600VDC 100A, das reicht bei mir. Nicht allzu teuer, etwas sperrig, vor allem mit den dicken Kabeln... 😉 )

Die MegaFuse hat 125A, wie von Victron für meinen MP2 / Verkabelung angegeben. Die dient dem Schutz meiner 35mm² DC-Leitungen, und bei der gehe ich mal davon aus, dass sie bei etwa dieser Stromstärke auch durchschmilzt.

Von den Lasttrennern kann man das ja nicht so erwarten, die sind eher als Schalter oder Not-Aus gedacht.

Oder halt, wenn etwas komplett schief läuft.

6x 300Wp = 1.8kWp an 3x EVT560 MicroInverter - MultiPlus-II GX mit 4x PylonTech US2000 (je 2,4kWh)

Hier klicken, wenn du Kollegen in deiner Umgebung finden möchtest.


   
Xilli reacted
AntwortZitat
(@xilli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 95
Themenstarter  

Ah ok. Danke.

Die Schmelzsicherung wird bei mir eine 200er. Mal sehen ob mein Schwager mir Lasttrenner besorgen kann. Der kommt leider nur alle 3Monate in meine Richtung (650km Anreise).

So bleibt es doch recht überschaubar. Zumal einige Anbieter jetzt auch manche PV-Komponenten mit 0%Mwst. durchreichen.

2015- 6,05kwp Fronius mit TrinaSolar
2015- BWWP 270l
2017- 9,72kwp Fronius mit BenQ
2020- Klimasplit Duo Panasonic (Kühlen und Heizung DG)
2020- WP Panasonic Aquarea 5kw (J-Modell)
2023- Multiplus II 5000/48 GX - 20,48kwh Wallmount-Speicher mit 2x Neey Aktivbalancer


   
AntwortZitat
(@oliverso)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1251
 

Veröffentlicht von: @saugnapf

Die dient dem Schutz meiner 35mm² DC-Leitungen, und bei der gehe ich mal davon aus, dass sie bei etwa dieser Stromstärke auch durchschmilzt.

Auch Victron kann die Physik nicht ausser Kraft setzen. Die Megafuse verhält sich wie jede andere Drahtsicherung auch, mit Auslösezeiten von Stunden bei nur etwas über dem Nennstrom liegenden Strömen.

 

Daher ist eine Megafuse hinter einer NH00 ziemlich unnötig, und bringt nur unnötige Übergangswiderstände ins System.

 

Oliver


   
AntwortZitat
saugnapf
(@saugnapf)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1260
 

Das ist klar, wenn du NH00-Trenner verwenden willst, brauchst du die MegaFuse nicht.

6x 300Wp = 1.8kWp an 3x EVT560 MicroInverter - MultiPlus-II GX mit 4x PylonTech US2000 (je 2,4kWh)

Hier klicken, wenn du Kollegen in deiner Umgebung finden möchtest.


   
AntwortZitat
(@xilli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 95
Themenstarter  

So der MP 5000 Gx ist bestellt.

Einen EM24 RS485 mit Kabel habe ich auch bestellt.

Die Akkus werden 2x 10kwh 51,2V über Alibaba (baugleich zu Titansolar) mit Pace-BMS.

Fehlt nur noch Sicherung AC, Kabel und Sicherungen DC.

Ich werde es bei Megafuse ohne Trenner belassen. Diese jeweils im Aufschraub-Gehäuse.

So wie ich gelesen habe, kommt an jeden Pluspol möglichst dicht die Megafuse.

Der MP wird per AC-in mit deutschem Gridcode eingebunden. Das entspricht max. 4,6kVA. Entspricht also ca. 70A Absicherung plus Sicherheitsaufschlag (100 oder 125A?).

Da ich an AC-Out nichts anhänge sollte das doch reichen? Die Speicher mit maximaler kontinuierlicher Lade- Entladeleistung 100A sollten mit den 70A des MP auch keine Probleme bekommen.

Die Kabel zwischen den Akkus dann auch dicker machen? Mitgeliefert wird 20 oder 25mm² Kabel, konnte ich nicht genau erkennen.

2015- 6,05kwp Fronius mit TrinaSolar
2015- BWWP 270l
2017- 9,72kwp Fronius mit BenQ
2020- Klimasplit Duo Panasonic (Kühlen und Heizung DG)
2020- WP Panasonic Aquarea 5kw (J-Modell)
2023- Multiplus II 5000/48 GX - 20,48kwh Wallmount-Speicher mit 2x Neey Aktivbalancer


   
AntwortZitat
(@andy22)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 177
 

Du findest einen Teil deiner Antworten im Verkabelungshandbuch von Victron. Für 35qmm werden 125A empfohlen. 

NH-Trenner in der Zuleitung zur Batterie würde ich mir trotzdem überlegen. Zum einen kannst du damit auch mal die Batterie trennen und zum anderen ist das Trennvermögen von NH-Trennern erheblich größer.


   
AntwortZitat
(@xilli)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 95
Themenstarter  

Diese Powerwalls haben seitlich je 2 Pole für Plus und Minus.

Die mitgelieferte Verkabelung hat 8mm Ringösen. Querschnitt leider noch nicht bekannt.

Besser auf eine Sammelschiene gehen oder die Akkus untereinander so belassen und ab da mit 35/50mm² zum Victron (sollte dann nur noch um 50cm Kabelstrecke gehen)?

NH-Lasttrenner mit 160A will ich bei meinem Schwager mich erstmal erkundigen. Ich finde das so ein wenig wie Gürtel mit Hosenträger.

Die Gründe dafür habe ich mich schon eingelesen. Finde nur irgendwie beides für zu viel. Dazu kommen noch die einzelnen Übergangswiderstände der einzelnen Bauteile. Wenn ich dagegen fertige kaufbare Pylon-Stacks immer sehe, wo keinerlei Absicherung auf der DC-Seite zu sehen ist....

2015- 6,05kwp Fronius mit TrinaSolar
2015- BWWP 270l
2017- 9,72kwp Fronius mit BenQ
2020- Klimasplit Duo Panasonic (Kühlen und Heizung DG)
2020- WP Panasonic Aquarea 5kw (J-Modell)
2023- Multiplus II 5000/48 GX - 20,48kwh Wallmount-Speicher mit 2x Neey Aktivbalancer


   
AntwortZitat
Seite 1 / 3
Teilen: