unbeheizten Windfan...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

[Gelöst] unbeheizten Windfang beheizen?

36 Beiträge
9 Benutzer
8 Reactions
280 Ansichten
(@jrel1230)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 66
Themenstarter  

Hallo zusammen,

wir haben in einem 60er Jahre Bau einen Windfang, der EG und OG verbindet und aktuell noch unbeheizt ist. Früher war mal eine reguläre Heizung eingebaut. Die Rohrleitungen sind nicht mehr montiert.

Zentrale Heizung ist aktuell noch Gas.

Wir bekommen jetzt eine 12kwp Südausrichtung (ca. 4000kwh Verbrauch inkl. BWWP), 12kwh Speicher PV Anlage aufs 60 Jahre alte Dach 😉

Ich überlege jetzt was sinnvoll ist dort an Heizung zu verbauen:

  • Infrarotheizung?
    • Macht vor allem dann Sinn wenn man den PV Strom nutzen könnte. Sind ca. 7qm, relativ dünne Wände, ungedämmt
  • regulärer Heizkörper?
    • Neue Rohre müssten gezogen werden
  • Klima
    • dann müsste ich ein 3. Außengerät installieren - nicht unbedingt mein Favorit. Aber wäre wohl eine sinnvolle Variante.
  • evtl. sowas wie elektr. Fußbodenheizung?

Danke!

 

 

 


   
Zitat
(@auric)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1839
 

wenn der Windfang eine Heizung benötigt ist die gleiche Jahreszeit an der deine PV Anlage wenig produziert...

ist die Jahreszeit an der eine Wärmepumpe einen schlechteren COP hat...

Solltest Du tatsächlich dann auch mal  PV Überschuss haben, investiere in einen billigen Heizlüfter.


   
AntwortZitat
(@roterfuchs)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 418
 

Mehrere Möglichkeiten. Eine sehr günstige Klimasplit und selber anschließen wäre natürlich optimum. Aber kann nicht jeder. Dann gibt es noch Monogeräte, also so nen Kasten, der braucht ein Loch für nen Abluftschlauch.

Oder ein Monogerät mit 2 Löchern, das ist effizienter als das mit einem Loch, hängt wie ein Heizkörper an der Wand. Unterschied: Kostet ca. 1000€ anstatt das Monoding für vielleicht 300€.


   
jrel1230 reacted
AntwortZitat
(@thaistatos)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 196
 

muss das Teil überhaupt beheizt werden? Momentan geht es doch auch ohne. Dünne Wände ungedämmt hört sich an nach: kann man heizen, verpufft aber sofort.

Zum Test kann man im Winter/Herbst einen 1 oder 2kW Heizlüfter unten reinstellen, dann sieht man, wie viel man da reinpumpen müsste, um etwas zu merken bzw. wie schnell irgendeine Wärme auch wieder weg ist.

Für 2 Minuten Wärme könnte man über IR Heizung nachdenken, die an Bewegungsmelder gekoppelt ist. Sobald die aus ist, gibt es auch keine Wärme mehr und vor allem keinen Stromverbrauch.

Elektrische FBH kann man vergessen, ist das gleiche wie ein Heizlüfter.

Wenn man so etwas exponiertes dauerhaft heizen will: kann man das mit vertretbarem Aufwand dämmen?


   
JensDecker reacted
AntwortZitat
(@jrel1230)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 66
Themenstarter  

@thaistatos ja muss leider schon etwas geheizt werden auf ca. 16 Grad. Im Winter hatten wir Probleme mit Kondensat und "Gefrierbrand" (wenn man durchgeht). Geht natürlich auch nur um den Winter. 

Geplant ist sowieso irgendwann den Anbau mit einer hinterlüfteten Vorhangfassade zu dämmen und dann mit Holz / WPC zu verkleiden. Aber das ist aktuell noch nicht drin 😉


   
AntwortZitat
(@higgy)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 143
 

Mal an SolarVenti gedacht ? selbstgemacht saubillig und keinerlei Energiefolgekosten,

muss halt irgendwie in die Sonne schauen das Gerätchen.
Werden in Skandinavien wohl ohne Ende genutzt.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Woche von Higgy

2 Stück 8 K Deye mit 25 kwp und 24 kwh Pylontech, Solarassistant auf RS232 und HA auf Raspi4, Go-E WB


   
AntwortZitat
(@tageloehner)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 680
 

@higgy Hab ich beim Bekannten aufgebaut. Nicht gut.


   
AntwortZitat
(@higgy)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 143
 

Aha, be einem Bekannten von mir  sagt er.... er ist wäre megabegeistert (diy) seit Jahren, pustet richtig viel
warme Luft selbst bei 3 Grad Aussentemperatur im Winter, wenn nicht bewölkt...bei mir auf der Garage ists auch nicht sooo toll ..
funktioniert aber ( ist aber auch klein...und ne Riesengarage )

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Woche 2 mal von Higgy

2 Stück 8 K Deye mit 25 kwp und 24 kwh Pylontech, Solarassistant auf RS232 und HA auf Raspi4, Go-E WB


   
AntwortZitat
(@tageloehner)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 680
 

@higgy Das eingebaute "Solarpanel" ist viel zu schwach, der controler muss 24h am Netzteil hängen weil der nicht sicher startet, nur mit Netzteil läuft der Lüfter schnell genug, die aufgebauten 3qm bringen nur ein laues Lüftchen weil das Ding zur Unterseite nicht isoliert ist.


   
AntwortZitat
(@roterfuchs)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 418
 

Veröffentlicht von: @jrel1230

@thaistatos ja muss leider schon etwas geheizt werden auf ca. 16 Grad. Im Winter hatten wir Probleme mit Kondensat und "Gefrierbrand" (wenn man durchgeht). Geht natürlich auch nur um den Winter. 

Geplant ist sowieso irgendwann den Anbau mit einer hinterlüfteten Vorhangfassade zu dämmen und dann mit Holz / WPC zu verkleiden. Aber das ist aktuell noch nicht drin 😉

Was dann nur den Verbrauch senkt. Also wäre die Heizlüfterlösung am günstigsten auf lange Sicht gesehen. Sollte das aber "in einigen Jahren" könnte eine Wärmepumpenart dennoch besser sein. Kann dir nur sehr schwer jemand vorrechnen. Ein Jahr Heizlüfter + Stromzähler sollte das dann aber aufzeigen.

 


   
AntwortZitat
(@brinki)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 181
 

Veröffentlicht von: @jrel1230

 

Ich überlege jetzt was sinnvoll ist dort an Heizung zu verbauen:

solltest du in einer Gegend wohnen in der du im Winter tatsächlich PV Überschuss hast, kannst du auch eine (Asbestfreie) Nachtspeicherheizung dort aufstellen, die nur mit PV Überschuss beheizt wird und evtl. auf deine 230V 3kW Hausverkabelung gedrosselt wird (wobei ich ein neues Kabel zum Sicherungskasten empfehlen würde, gerade bei ner 60er Jahre Installation) Die Dinger gibt's gelegentlich gratis bei Kleinanzeigen oder einfach mal deinen Heizungsbauer fragen.

 

 

Jeder Kommentar von mir spiegelt nur meine Meinung, meine Erfahrungen oder mein Halbwissen wieder.
Alle Projekte die ich hier vorstelle, zeigen nur wie man es besser nicht machen sollte (Nachbau nur auf eigenes Risiko 🤓)


   
Paulmelsec and jrel1230 reacted
AntwortZitat
(@higgy)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 143
 

Veröffentlicht von: @tageloehner

@higgy Das eingebaute "Solarpanel" ist viel zu schwach, der controler muss 24h am Netzteil hängen weil der nicht sicher startet, nur mit Netzteil läuft der Lüfter schnell genug, die aufgebauten 3qm bringen nur ein laues Lüftchen weil das Ding zur Unterseite nicht isoliert ist.

Dann einfach n grösseres nehmen, wo ist das Problem, ich habe übrigens hier ne Terrassentür genommen und habe so nen 2 qm diy solarventi im Bau.

Dadran kommt n alter Lüfter mit nem alten 230 W Modul was hier noch trumfliegt, das wird wohl auch im dunklen Winter reichen den ollen Lüfter zu drehen.
Was ist 3 qm, der diy solarventi ? Wenn SV der an der Seite oder hinten offen ist, kann der aber wohl nichts bringen.

 

 

2 Stück 8 K Deye mit 25 kwp und 24 kwh Pylontech, Solarassistant auf RS232 und HA auf Raspi4, Go-E WB


   
AntwortZitat
(@tageloehner)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 680
 

@higgy das war der damals größte angebotene


   
AntwortZitat
(@higgy)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 143
 

Jau, die fertigen wären mir eh viel zu teuer ...bei "diy" hat man den Vorteil man kann das PV-Modul zum Lüfterbetrieb selbst so
gross oder klein wählen wie man möchte und ggfls auch selber regeln (lassen).
Und kostet nur ca n Viertel eines gekauften von SV. Smile

2 Stück 8 K Deye mit 25 kwp und 24 kwh Pylontech, Solarassistant auf RS232 und HA auf Raspi4, Go-E WB


   
AntwortZitat
(@jrel1230)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 66
Themenstarter  

@higgy interessantes Konzepts. Gibts irgendwo eine Bauanleitung? 

Kann mir noch nicht vorstellen, dass das so viel bringt. 

Im Winter sind jaa uch gerade die Nächte und deren Abkühlung ein Problem.


   
AntwortZitat
Seite 1 / 3
unbeheizten Windfan...
 
Teilen: