Benachrichtigungen
Alles löschen

Erbitte Querlesen, Fahrplan Herstellung Akku

53 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
843 Ansichten
 OKL
(@okl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 32
Themenstarter  

Hallo @ll,

versuche es mal so. 

Ziel: Akkubox mit 65 21700er Zellen, 13S5P 48V Samsung 5300er Zellen 10,8A Entladestrom für 25A Motor

Überlegung:

5P sind 26,5Ah und 50A Entladestrom für 30A BMS

0,1X10mm Nickelstrips, je 5A belastbar 

Klebeband ohne PET 

Vorgehensweise:

65 Zellen kaufen, alle voll aufladen, dann alle messen und 2 Wochen stehen lassen, dann wieder messen und nach Spannungsverlust sortieren. Dann wieder aufladen und alle + und - für 2 Tage zusammenschalten, Top Balancing.

Dann je 5 Zellen + und - verbinden, diese dann in Reihe schalten. Bms anschließen. 

Alles soweit gut? 

Welches Schweißgerät wäre zu empfehlen? Wann brauche ich die Pluskappen?

Merci


   
Zitat
Carolus
(@carolus)
Famous Member Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6197
 

Einfach Mal hier einlesen 

 

https://www.akkudoktor.net/forum/postid/3078/

Ich bin kein Amateur, aber ich lerne trotzdem noch.
Bürokratie schafft man nicht durch neue Regeln oder Gesetze ab.


   
AntwortZitat
 OKL
(@okl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 32
Themenstarter  

Hallo Carolus, 

das ist dort sehr komplex beschrieben. Wäre es nicht auch denkbar, wenn ich kleine Magneten auf den Pluspol klicke (Button top) und dann alle Zellen verbinde? Natürlich nur, wenn die Spannung nicht so sehr abweicht. 


   
AntwortZitat
Carolus
(@carolus)
Famous Member Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6197
 

Zum balancieren?

Ich würde nicht parallel balancieren. Dazu habe ich auch was geschrieben. Ist gefährlich und funktioniert für dich nicht.

https://www.akkudoktor.net/forum/postid/122207/

Ich bin kein Amateur, aber ich lerne trotzdem noch.
Bürokratie schafft man nicht durch neue Regeln oder Gesetze ab.


   
AntwortZitat
 OKL
(@okl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 32
Themenstarter  

Ne blöde Frage. Gibt es nicht ein Gerät was das alles macht? 

Reicht es nicht aus, wenn ich die Akkus lade, entlade und dabei die Kapazität einzeln messe, lade und nach Kapazität sortiere und am Ende ich jeweils 5 Zellen die parallel geschaltet werden zu balancen? Ich wollte vorher eigentlich noch den Spannungsabfall messen und dann weiter sortieren. 


   
AntwortZitat
(@paddy72)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 460
 

Soll das für ein ebike/Pedelec sein?

Sind das LiFePO-Zellen? Deren SoC ist anhand der aktuellen Leerlaufspannung nicht wirklich zu messen, da die Kurve in großen Teilen extrem flach verläuft.

D.h. du kannst bei gemessenen 3,400 V ca. 60 oder 90% SoC haben (nur als Beispiel).

Ich würde alle voll aufladen (3,55 ... 3,60 V reichen völlig) und dann die Kapazität messen. Wenn das neue Zellen aus einem Batch sind, sollten die sehr gleich sein.

Wenn es alte Zellen sind, kommst Du um Einzelmessungen nicht umhin. Dann die parallelen Packs so sortieren, dass jedes Pack möglichst gleiche Kapazität hat.

Diese kannst Du (bei nahezu gleichem Ladestand, z.B. nach dem Entladen) einfach parallel zusammenschalten.

Beim Punktschweißgerät gibt es viele Möglichkeiten (von DIY bis kompl. fix-fertig gekauft). Ich habe meines aus einem alten Schweißtrafo selber gewickelt -

der schafft so bis zu 2 kA. Für 0,1mm Ni-Band brauchst Du nur ca. 300...500 A. Man sollte aber unbedingt schon etwas Erfahrung haben, bevor man sich an solche Pack macht Wink  


   
AntwortZitat
 OKL
(@okl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 32
Themenstarter  

Ich danke dir,  würde die hier nehmen. 

Für einen Escooter. 

https://www.nkon.nl/de/samsung-inr21700-53g1-5300mah-10-6a-clearwrap.html

Ich habe ein LiIo Ladegerät mit 4 Schächten zum Messen der Kapazität. 

Also kein Test bezüglich Spannungsverlust und kein Top Balancing bei neuen Zellen?

Ich probiere vorher das Schweißen nur mit den Stripes. 

Also kaufen, voll laden, testen, nach Kapazität sortieren, voll laden und in 5er Packs parallel verbinden und dann in Reihe. 

Im Video hier wird von einer Intelligenz gesprochen die herausfindet, wie gut der Akku noch ist. Wahrscheinlich eher für Gebrauchte.

Hmm, dann muss ich ein Schweißgerät heraussuchen. Hatte eins im Blick, wo man allerdings 30 Minuten warten muss wegen Aufladen des Kondensator. 


   
AntwortZitat
Michael-123
(@michael-123)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 206
 

Veröffentlicht von: @okl

Für einen Escooter. 

https://www.nkon.nl/de/samsung-inr21700-53g1-5300mah-10-6a-clearwrap.html

Einen 13s6p gibt es hier
https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/li-ion-akku-48v-96v-13s-26s-15ah-30ah-45ah/2608609330-168-3045
für 300€.

 

3 Guerilla PV-Anlagen mit gesamt 3,8 kWp an µWR von Hoymiles und APsystems - fest angeschlossen an den 3 Phasen der Garagen-Unterverteilung
DIY Li-ION NMC Akku (Automotive-Grade Mitsubishi PHEV Zellen) mit JK-BMS und Einspeisung via Hoymiles HM-300
OpenDTU, Raspberry Pi mit Home Assistant, Shelly Pro3EM und Plug S
E-Auto, DIY E-Trial-Motorrad (VW E-Golf Li-ION Zellen), DIY E-Kinder-Motorrad (18650'er E-Bike Akku)
PV Überschussladung mit Schuko/CEE16A<->Typ2 Adapter: E-Auto wird über das Clever-PV Portal mit dem PV-Überschuss geladen


   
AntwortZitat
 OKL
(@okl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 32
Themenstarter  

Ich möchte gern den Akku selbst erstellen Smile Mich interessiert die Technik und das Handwerkliche. 


   
AntwortZitat
Carolus
(@carolus)
Famous Member Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 6197
 

Veröffentlicht von: @okl

Mich interessiert die Technik und das Handwerkliche. 

Und warum suchst du dann einen Automatiktester?

 

 

Ich bin kein Amateur, aber ich lerne trotzdem noch.
Bürokratie schafft man nicht durch neue Regeln oder Gesetze ab.


   
AntwortZitat
 OKL
(@okl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 32
Themenstarter  

Ich möchte dass es gut wird. Das Top Balancen scheint eine Wissenschaft zu sein. 

Frage: Es soll ein 13S5p werden. 40A BMS Akku mit 10,4A Entladestrom. 

Reichen Strips 0,15x15mm für das Verbinden? Die können 15A ab. Rechnerisch sind die 5 parallel ja 50A. Wie rechnet man das? Ein Strip quer für die 5 Zellen, dann 3 Verbinder seriell zum nächsten Block. Sind insgesamt 4 Strips, rechnerisch 60A.

Habe das kweld bestellt. Bei doppeltem Strip muss die Stärke am Gerät sicher angepasst werden, oder? 


   
AntwortZitat
(@visnu777)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 35
 

Veröffentlicht von: @okl

Habe das kweld bestellt. Bei doppeltem Strip muss die Stärke am Gerät sicher angepasst werden, oder?

Ja, klar Smile Am besten machst du vorher Tests um auf den optimalen Joule-Wert zu kommen. Ich "simuliere" die Edelstahlhülle eines Akkus mit einer Cutterklinge und schweiße  Nickelblech drauf. Optimal ist es, wenn auf der Unterseite des Nickelblechs möglichst wenig zu sehen ist und der Streifen beim Abreißen an den Schweißpunkten hängenbleibt. Naürtlich ähnlich bei mehreren Lagen.

Veröffentlicht von: @okl

Reichen Strips 0,15x15mm für das Verbinden? Die können 15A ab. Rechnerisch sind die 5 parallel ja 50A. Wie rechnet man das? Ein Strip quer für die 5 Zellen, dann 3 Verbinder seriell zum nächsten Block. Sind insgesamt 4 Strips, rechnerisch 60A.

Der Parallelverbinder hat da in deiner Rechnung nichts verloren, es wäre also nur die drei mit 45A. Nach meiner üblichen Quelle im PBEV-Bereich https://forum.esk8.news/t/conductor-current-ratings-sro/7660 sogar noch ein bisschen mehr. Ist in deinem Fall nicht relevant, man belastet normal nicht ständig 100%


   
AntwortZitat
 OKL
(@okl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 32
Themenstarter  

@visnu777 ich danke für Smile

Meinst du die Unterseite der Klinge wo bestenfalls nix zu sehen sein soll? 

Puh, und ich dachte, dass der Parralelverbinder 50A abkönnen muss, aber der Ausgleichsstrom wird wahrscheinlich nie fließen. Ne animierte Grafik wäre genial wo man sieht, an welcher Stelle welcher Strom fließt. 

Ich nehme an, dass ich bei meinem gewählten Akku keine Pluspolkappen benötige zum besseren Isolieren?

https://www.nkon.nl/samsung-inr21700-53g1-5300mah-10-6a-clearwrap.html

Okay, also 0,15x15mm Nickel aller 5 Zellen parralel und je 3 Stripes für die Reihe(n). 

Vorher die Zellen alle aufladen und nach gemessener Leistung sortieren, je 5 Zellen parralel für 2 Tage verbinden um zu balancen (wenn Spannung bis auf 2 Nachkommastellen gleich) 


   
AntwortZitat
(@visnu777)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 35
 

Veröffentlicht von: @okl

je 5 Zellen parralel für 2 Tage verbinden um zu balancen (wenn Spannung bis auf 2 Nachkommastellen gleich) 

Warum das? Die bleiben doch ihr Leben lang zusammen im Verbund, kannst du also direkt verschweißen.


   
AntwortZitat
 OKL
(@okl)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 32
Themenstarter  

@visnu777

Ich las viel darüber, Top Balancing wird empfohlen. Okay, dann messe ich nur vorher die Spannung ob das passt.

Mal sehen wie das Schweißgerät so funktioniert und wie viele Schweißpunkte der Lipo hält.

Ich überlege, ob ich noch einen 3d Drucker kaufe, das kweld Gehäuse wäre der erste Druck. 


   
AntwortZitat
Seite 1 / 4
Teilen: