Benachrichtigungen
Alles löschen

Batteriekabel doppelt (2x16mm² statt 35mm²)

19 Beiträge
9 Benutzer
0 Likes
318 Ansichten
(@grissu112)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo an Euch alle,

spricht eigentlich etwas dagegen die Batteriekabel wie oben beschrieben zu doppeln? Ich muß die Akkubank platzbedingt 4x4Stk stapeln. Die Verbindungskabel doppelt zu verlegen hat in meinen Augen Vorteile. Betriebssicherheit bei den Verbindungsstellen, leichtere Verlegbarkeit, insgesamt preiswerter usw. das BMS hat auch je 2 Kabel (die allerdings 2x10mm²/7AWG).

 

mfg Tobias


   
Zitat
(@leverkusen3)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 929
 

Hallo Tobias

Wo du dabei den Preisvorteil her hast, erschließt sich mir nicht.

Neben dem doppelten Kabel benötigst du auch doppelte Kabelschuhe.

Allerdings haben doppelte Kabel eine höhere Verlustleistung als einzelne. Zwei 16er vertragen deshalb einen etwas höheren Strom als ein 35er.

mit freundlichen Grüßen

Thomas


   
AntwortZitat
(@mobilsolar)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 255
 

"höhere Verlustleistung"?

Wieso?

hier, 2×16 gegenüber 1×35 ja, aber 2×25 gegenüber 50?

Seit Dezember 2007 mit 3,2 kWp mittlerweile über 43 Megawattstunden erzeugt und verkauft.


   
AntwortZitat
(@grissu112)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 7
Themenstarter  

. . . soll von einem Multiplus II 5000/70 "bespielt" werden. Also 70A Ladestrom und (bis zu) 100A Entladestrom .

Dafür sollten 32/35mm² eigentlich reichen ( Strom/3=Querschnitt). 16mm² Kabel und -schuhe sind bei <50% der 35mm² Teile.


   
AntwortZitat
(@oliverso)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1262
 

Das Victron für den Multi 5000 70qmm vorgibt, hast du aber schon mitbekommen, oder? 

Oliver


   
AntwortZitat
(@grissu112)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 7
Themenstarter  

@mobilsolar ich würde vermuten - weil mehr Fläche für Wärmeableitung.


   
AntwortZitat
(@grissu112)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 7
Themenstarter  

@oliverso ... die empfehlen auch eine 200A Absicherung, aber warum? wenn ich eine Entladeschlußspannung von 2,8V/Zelle annehme bin ich bei 4000W bei ca. 90A.

In jeder gängigen Tabelle - auch bei Victron selbst (wiring unlimited) - upps! Dort steht auch die Antwort! Surprised Im Abschnitt 4!

35mm² für 100A und ... kann mit 2 Kabeln ausgeführt werden, wichtig ist, das der Gesamtquerschnitt passt.

Auf der anderen Seite, wenn ich so drüber nachdenke - gilt das nur wenn die Übergangswiderstände in beiden Pfaden gleich sind!?

 

mfg Tobias

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Monaten von Grissu112

   
AntwortZitat
MOL22
(@mol22)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 176
 

-leer-

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Monat von MOL22

   
AntwortZitat
posthorn
(@posthorn)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 117
 

Veröffentlicht von: @grissu112

@oliverso ... die empfehlen auch eine 200A Absicherung, aber warum? wenn ich eine Entladeschlußspannung von 2,8V/Zelle annehme bin ich bei 4000W bei ca. 90A.

Ich vermute, dass Victron mit der Spitzenleistung rechnet:
Und die ist beim MP2/48-5000 mit 9000W im Datenblatt ausgewiesen.

 


   
AntwortZitat
(@oliverso)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 1262
 

Nein. Warum die die 70qmm wollen, steht auch irgendwo in den Tiefen des Netzes. Letztendlich gehts um die Kabelwiderstände und die durch die 50Hz verursachten Spannungsschwankungen.

Die 70qmm gelten allerdings bis 5m Länge. Wenn es deutlich kürzer wird, geht sicherlich auch weniger.

 

Oliver


   
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3734
 

Die Kabelschuhe klemmst du dann übereinander? Dir ist schon bewusst, dass die Auflagefläche von einem 35er Kabelschuh deutlich größer ist wie von einem 16er.

Mit Kabelquerschnitten würde ich keine Experimente machen, das kann auch mal schnelle Probleme machen.

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
AntwortZitat
(@grissu112)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 7
Themenstarter  

auch die Passage hab ich gefunden! (kommt davon wenn man nur die bunten Bildchen anguckt und diagonal liest!

Stichwort Restwelligkeit - eine Art "Rückkopplung" die die Regelmechanismen im Wechselrichter (und allen an DC angeschlossenen Geräten z.Bsp. MPPT's) insbesondere die Kondensatoren und die Zellen selbst belastet und schneller altern läßt.

Danke an alle für die schnellen und zielführenden Antworten . tolles Forum!! Ich werd wohl doch auf 50mm² (bzw. 2x25mm²) gehen, je nach Verfügbarkeit, Handling und Rat des Elektriker's. Leitungslänge insgesamt (plus, minus und Verbinder der Zellpakete) ca. 2,5m

 

schönen Abend noch!

 

Tobias


   
AntwortZitat
(@mobilsolar)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 255
 

die Kabel kaufst du nur einmal und die sollen 30 Jahre halten. Ich würde OFC und den größten möglichen Querschnitt einsetzen - ABER vorher würde ich den Kabelguide von Victron lesen...Dort wird auf der AC Seite etwas anderes empfohlen...

sonnige Grüße mobilsolar 

Seit Dezember 2007 mit 3,2 kWp mittlerweile über 43 Megawattstunden erzeugt und verkauft.


   
AntwortZitat
(@tageloehner)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 377
 

Auf der DC-Seite eines WR beachten: Da fließt kein Gleichstrom, sondern das ist mit 100Hz gepulst. Daher ist etwa das 1,5-fache des theoretischen Querschnitts für die Leistung notwendig.


   
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3734
 

Generell wirst du aber Probleme bekommen, wenn du je 4 Zellen in 4 Etagen für 16S übereinander baust.

Deine Verbindungen zwischen den Zellen sind kürzer und haben weniger Verlust wie die Kabel zu nächsten Etage.

Daher werden sich beim Balancen Pobleme einschleichen. Im Sommer eher weniger, weil da jeden Tag genug Zeit zum Balancen bleibt, aber im Rest vom Jahr wo nicht regelmässig balanced wird werden deine Zellen driften.

Achte auf gleiche Länge und Querschnitt zwischen den Zellen (Identische Busbars) sonst hast du Probleme.

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: