Benachrichtigungen
Alles löschen

Messstellenbetreiber finden

6 Beiträge
5 Benutzer
0 Reactions
141 Ansichten
(@hflor)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

Hallo,

hat jemand einen Tip, wie ich für ein EFH (Neuanlage) im Westen von Thüringen einen MSB finden kann, der eHZ einbaut?

Der Netzbetreiber ist noch im vorigen Jahrtausend stecken geblieben und will diese Art von Zähler wegen "der Bandgefahr" überhaupt nicht haben.

Ich habe aber keinen Platz für einen weiteren Schrank, und ich will auch nicht, da eHZ in der VDE nicht genannt werden. Da ist alles genauestens vorgeschrieben.

 

ich habe schon einiges probiert:

Discovery - nacht keine Privatkunden mehr

Salandeo - keine eHZ

Blue Metering - keine Antwort

ostrom - wechsel nur Zähler, sind dann aber MSB?!?! -> keien Neuanlagen

 

Hardy

 


   
Zitat
(@scherheinz)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 131
 

Du hast ein neues Haus mit neuer Unterverteilung die nach Norm aufgebaut wurde und jetzt wird wegen Brandgefahr kein Zähler eingesetzt? Verstehe ich das richtig?

Wieso weiterer Schaltschank? Brandgefahr wegen was?

Drahtzieher.


   
AntwortZitat
 wihz
(@wihz)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 483
 

Veröffentlicht von: @hflor

hat jemand einen Tip, wie ich für ein EFH (Neuanlage) im Westen von Thüringen einen MSB finden kann, der eHZ einbaut?

Zuständig für den Zähler ist der Netzbetreiber. Da hast Du so und so keine Wahl.

Dein Netzbetreiber verbaut noch Ferarris-Zähler? Einfach eine Balkonsolaranlage mit 800 Watt Einspeiseleistung anmelden und diese im Markenstammregister eintragen. Da wird der Netzbetreiber schnell Dir den Ferrariszähler genen einen eHZ tauschen, damit sich Dein Ferrariszähler nicht rückwärtsdreht. Ansonsten kannst Du Dich freuen, denn dann hast Du einen unendlich großen Akku mit Namen Ferraris-Zähler ..........

 

 


   
AntwortZitat
(@mafde)
Newbie
Beigetreten: Vor 3 Wochen
Beiträge: 4
 

Man kann sich schon den MSB frei auswählen, der dann auch den Zähler verbaut. Frage mich eher, ob im Neubau überhaupt ein Ferraris-Zahler technisch möglich ist. Meine neue Hausverteilung hat einen Zählerplatz, wo man nur eHZ einbauen kann (keine Dreipunktbefestigung), damit stellt sich die Frage dann garnicht.


   
AntwortZitat
 Dino
(@dino)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 15
 

@wihz Moin, es gibt auch elektronische 3-Punkt Zähler...

@ HFlor, wie viele Zähler brauchst du denn ? In ein EHZ Feld würden ja 2 Zähler passen... wenn alle Stricke reisen, EHZ Feld raus 3-Punkt rein

Gruß Dino


   
AntwortZitat
(@hflor)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

Hallo,

ich habe es leider erst jetzt gesehen, daß soviele Antworten da sind. Ich muß mal suchen wie ich die Benachrichtigung einschalte.

 

So jetzt zu den Fragen:

Es geht um einen Zähler/Verteilerschrank, der jetzt schon 5 Felder umfasst. 2 Felder sind für die Zähler vorgesehen und ein Feld für APZ, FRE und LSS für steuerbare Verbraucher.

Der Schrank kann aufgrund der baulichen Gebenheiten leider nur 1100mm hoch sein. (Irgendeiner hat das Loch für die Zuleitung zuhoch bohren lassen, wer das wohl war 🙂 )

Z.Z. sind 2 Zähler erfoderlich, jedoch brauche ich die erweiterungsmöglichkeit auf 4 ohne den ganzen Schrank umbauen zu müssen.

Der Schrank ist auch vollständig nach TAB geplant. Der Netzbetreiber kann nicht gegen eHZs haben, jedoch baut er sie nicht selbst ein. Vor ein paar Jahren war dazu die Aussage, daß ich mir einen Messstellenbetreiber suchen muß. Damals wuste ich noch nicht das das unmöglich scheint.

 

Der Netzbetreiber hat als einigen Grund die Brandgefahr genannt, was ja völig falsch ist, sonst wären sie nicht erlaubt. Auch die Belastung mit AB und DB werden nach TAB eingehalten. Beim DB sind es nur max. 14kW.

 

Ich habe dem Netzbetreiber schon vorgeschlagen, daß ich die Zähler selbst kaufe und aller 8 Jahren auswechseln lasse. Aber auch hier war er kompromisslos. Er will die elektronischen Zähler mit 3Punkt-Befestigung verbauen und im Verteilerfeld sogar noch eine Hutschiene für den Zusatzanwendungsraum, was ja bei eHZ im Zählerfeld integriert ist.

 

Nun suche ich also Argumete für den eHZ-Einbau oder einen anderen Messstellenbetreiber.

 

Hardy


   
AntwortZitat
Teilen: