Benachrichtigungen
Alles löschen

Regelverzögerung beim Victron Multiplus

270 Beiträge
48 Benutzer
22 Reactions
21.3 K Ansichten
mdkeil
(@mdkeil)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 438
 

Das nützt aber nichts, wenn VenusOS nur ausgewählte Modbus-Meter für die schnelle Regelung zulässt 😉

 

Ich habe nun die Modbus-Emulation EM24 via Node-Red am laufen. Wird in VenusOS auch ordentlich als Modbus-Meter erkannt und liefert Daten.. Ich werde heute abend dann nochmal prüfen, ob zumindest die Reaktion auf eine Leistungsspitze ggü. der MQTT-dbus-Integration beschleunigt ist.

 

Folgende json-Daten werden eingangsseitig erwartet: // man kann sich das natürlich beliebig zusammenbauen..

{
        "grid": {
            "power": 0.0, //W
            "energy_forward": 0.0, //kWh
            "energy_reverse": 0.0, //kWh
            "L1": {
                "power": 0.0, //W
                "voltage": 0.0, //V
                //"current": 0.0, //A (wird berechnet)
                "frequency": 0.00 //Hz
            },
             L2: {
                "power": 0.0, //W
                "voltage": 0.0, //V
                //"current": 0.0, //A (wird berechnet)
                "frequency": 0.00 //Hz
            },
             L3: {
                "power": 0.0, //W
                "voltage": 0.0, //V
                //"current": 0.0, //A (wird berechnet)
                "frequency": 0.00 //Hz
            }
        }
}

 

IBN: 07/2021
Fronius Symo 20.0-3-M : 13.2kWp S 45° + 3.96 kWp S 15° (Verschattung) &
Fronius Primo 3.0-1 : 2.97 kWp N 15° (Verschattung)
06/2023 : Speichererweiterung 14,34kWh DIY (EEL Gehäuse) LiFePO4 EVE LF280K @ Victron MP II 48/5000 - Seplos 10E BMS
######
Wallbox: 11kW echarge Hardy Barth Cpμ2 Pro - Überschuss-Steuerung via evcc.io
Peugeot e-208 Allure Pack seit 11.11.22!
Kia Niro EV Edition 7 seit 28.04.23.


   
AntwortZitat
mdkeil
(@mdkeil)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 438
 

Kurzes Fazit: Reaktion ist besser geworden, ich lass es also mal mit der EM24 Emulation weiter laufen.. Ich denke aber sobald ich auf iMSys umgerüstet bin, kommt der Fronius Smartmeter raus und der EM540 rein..

IBN: 07/2021
Fronius Symo 20.0-3-M : 13.2kWp S 45° + 3.96 kWp S 15° (Verschattung) &
Fronius Primo 3.0-1 : 2.97 kWp N 15° (Verschattung)
06/2023 : Speichererweiterung 14,34kWh DIY (EEL Gehäuse) LiFePO4 EVE LF280K @ Victron MP II 48/5000 - Seplos 10E BMS
######
Wallbox: 11kW echarge Hardy Barth Cpμ2 Pro - Überschuss-Steuerung via evcc.io
Peugeot e-208 Allure Pack seit 11.11.22!
Kia Niro EV Edition 7 seit 28.04.23.


   
AntwortZitat
(@stocki1)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 269
 

Sulky

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Monaten von stocki+1

2x405 an 600-er WR am Balkon, 1x5kWh 48V im Keller
angesteuert von EM540, Cerbo GX mit Touch, Multiplus 3000
Betreiber von Ladestation DC 150kWh


   
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3847
 

Ich habe doch dazu Videos eingestellt

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
mdkeil and wihz reacted
AntwortZitat
(@hennerich)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 18
 

Veröffentlicht von: @mdkeil

Kurzes Fazit: Reaktion ist besser geworden, ich lass es also mal mit der EM24 Emulation weiter laufen.. Ich denke aber sobald ich auf iMSys umgerüstet bin, kommt der Fronius Smartmeter raus und der EM540 rein..

Moin zusammen, wie genau misst man denn das? Bei mir ist seit letzter Woche ein EM540 im Einsatz zusammen mit einem Multiplus GX 5000.

 


   
AntwortZitat
BaummitSchatten
(@baummitschatten)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 229
 

Veröffentlicht von: @hennerich

Moin zusammen, wie genau misst man denn das?

fürs erste, bei voller Batterie vor dem Mittagessen den Stromzähler ablesen

mit einer 3kW Herdplatte kochen

Toaster

Geschirrspühler

alles einzeln einschalten (um nicht über die Leistungsgrenze des MP2 zu kommen)

 

am Ende wieder Stromzähler "Verbrauch" ablesen


   
AntwortZitat
(@stocki1)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 269
 

"Moin zusammen, wie genau misst man denn das? Bei mir ist seit letzter Woche ein EM540 im Einsatz zusammen mit einem Multiplus GX 5000."

Hi, also ich bin durch beobachten drauf gekommen, Du schaust in der Remot-Konsole wenn ein starker Verbraucher zu oder abgeschaltet wird inwieweit der Cerbo mehr oder weniger fix hoch- oder abregelt. Zeitspanne die vergeht ist die Regelverzögerung.

Dürfte bei Dir gegen Null gehen also sofort erfolgen.

mfg, stocki


 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Monaten von stocki+1

2x405 an 600-er WR am Balkon, 1x5kWh 48V im Keller
angesteuert von EM540, Cerbo GX mit Touch, Multiplus 3000
Betreiber von Ladestation DC 150kWh


   
AntwortZitat
(@stocki1)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 269
 

hi, 

Entscheidung gefallen, ET340 raus und EM540 rein. Damit der Cerbo noch genauer regeln kann will ich in die AC Leitung nach dem Wechselrichter noch einen ET112 (oder den alten 340) setzen und jetzt komm ich nicht weiter:

wie bekomme ich das Signal aus dem 2. Stock in den Keller zum Cerbo? Hätten die Dinger LAN wärs kein Problem, Kabel ziehen is nicht.

mfg, stocki

PS: Lösung gefunden, Wandler

 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Monaten 2 mal von stocki+1

2x405 an 600-er WR am Balkon, 1x5kWh 48V im Keller
angesteuert von EM540, Cerbo GX mit Touch, Multiplus 3000
Betreiber von Ladestation DC 150kWh


   
AntwortZitat
(@crash)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 8
 

Hallo zusammen,

ich habe den Victron-Eigenen Zähler VM-3P75CT im Einsatz. Vorher war ein EM24 im Einsatz.Den VM-3P75CT habe ich eingebaut, in der Hoffnung, dass die Regelung dann schneller funktioniert.

Ich hatte vor dem Kauf des VM-3P75CT schon gelesen, dass die Regelung mit dem EM540 wesentlich schneller läuft, daher dachte ich, dass der hauseigene Zähler sicher auch die Regelung beschleunigt.

Ich kann bisher keinen Unterschied zum EM24 feststellen.

Wenn eine Last wegfällt, dann regelt der VM-3P75CT nicht innerhalb 1 Sekunde ab (so wie der EM540 hier in den Videos gezeigt), sondern ebenfalls mit 400W/s. Besonders lahm ist die Regelung bei den letzten 200W - 400W (beide Richtungen). Da kann das auch mal bis zu 5 Sekunden dauern.

Ich habe einen Multiplus II 3000 mit 2 Pylons Netzparallel im ESS-Betrieb. 3-Phasige Hoymiles sind AC-In-Seitig noch in Betrieb.

Angeschlossen ist der VM-3P75CT via VE.Can. Zusätzlich habe ich auch den LAN-Anschluss in Betrieb den ich für die Modbus-Schnittstelle für Home Assistant verwende.

Hat denn hier schon wer einen VM-3P75CT im Einsatz?

Wie schnell ist die Regelung bei Euch mit dem VM-3P75CT

Grüße


   
AntwortZitat
 wihz
(@wihz)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 508
 

Veröffentlicht von: @crash

Wenn eine Last wegfällt, dann regelt der VM-3P75CT nicht innerhalb 1 Sekunde ab (so wie der EM540 hier in den Videos gezeigt), sondern ebenfalls mit 400W/s. Besonders lahm ist die Regelung bei den letzten 200W - 400W (beide Richtungen). Da kann das auch mal bis zu 5 Sekunden dauern.

Ja, das die normale Reaktion, wenn man keinen EM540 im Einsatz hat. Wie gesagt, wird der EM540 im Code bevorzugt, vermutlich weil er eine schnelle Reaktion hat und direkt per RS485 angebunden ist. Das wird man vermutlich so mit dem VM-3P75CT nicht hinbekommen.

Wenn Dir das nicht gefällt, wurde ich mich über das Victron-Forum an Victron wenden. Die hören dort zu und reagieren auch teilweise.

 


   
AntwortZitat
(@disaster123)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 103
 

Veröffentlicht von: @wihz

Veröffentlicht von: @crash

Wenn eine Last wegfällt, dann regelt der VM-3P75CT nicht innerhalb 1 Sekunde ab (so wie der EM540 hier in den Videos gezeigt), sondern ebenfalls mit 400W/s. Besonders lahm ist die Regelung bei den letzten 200W - 400W (beide Richtungen). Da kann das auch mal bis zu 5 Sekunden dauern.

Ja, das die normale Reaktion, wenn man keinen EM540 im Einsatz hat. Wie gesagt, wird der EM540 im Code bevorzugt, vermutlich weil er eine schnelle Reaktion hat und direkt per RS485 angebunden ist. Das wird man vermutlich so mit dem VM-3P75CT nicht hinbekommen.

Wenn Dir das nicht gefällt, wurde ich mich über das Victron-Forum an Victron wenden. Die hören dort zu und reagieren auch teilweise.

 

 

 

der allgemeine consens war bisher aber gefühlt, dass dem 3P75CT die gleiche ausnahmeregelung wie dem em540 zugutekommt. Victron wirbt ja auch mit dem gleichen schnellen Ausleseverhalten.

welche Firmware Versionen hast du im Einsatz?

 

 

 

 


   
AntwortZitat
(@crash)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 8
 

Das Ausleseverhalten ist beim 3P75CT ja sehr schnell. Das sieht man auch in der Remote-Console, dass sich die Werte mehrmals in der Sekunde aktualisieren. Das interessiert die Regelung aber nicht 🙄 .

Im Victron-Forum habe ich ebenfalls bereits nachgefragt. Da reagiert aber niemand. Eine verbindliche Aussage von Victron wäre ja mal angebracht, wie sich das nun verhält bzw. ob es da in Zukunft eine Lösung dazu gibt. Ansonsten wechsel ich auf den EM540. Dann kann ich ja langsam einen Smart-Meter-Handel eröffnen 😀 .

Firmware des Cerbo-GX halte ich immer aktuell, in der Hoffnung, da kommt etwas von Victron.

Momentan verwende ich im Cerbo-GX die Beta-Version v3.40~26.

Der Multiplus II läuft mit v510. Da gibt es seit kurzem eine neue Firmware v551. In den Release Notes steht aber nichts, was der Regelung zu Gute kommen könnte.
Das MK3-Update hatte ich bereits vor längerer Zeit durchgeführt.

Grüße


   
AntwortZitat
stromsparer99
(@stromsparer99)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3847
 

Die letzten 200Watt dauern auch mit dem EM540 etwas länger. In dem Leistungsbereich spielt das aber keine Rolle.

Eine Minute mit 200Watt entsprechen gerade mal 0,00333KWh.

Also daher ist der Ausregelwahn völlig absurd.

9,99KWp Yingli 270W Ost/West, SMA9000TL-20
2,7KWp Axitec AC-300M, Victron BlueSolar 150/60-Tr
4,235KWp an Hoymiles
48 x 280Ah Lifepo4 EVE Cell, REC BMS
2 Victron MP2
Panasonic Aquarea 9KW Split
Vectrix VX-1
Smart Forfour EQ


   
AntwortZitat
Stefanelo
(@stefanelo)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 832
 

die letzten 200 W lassen sich auch nicht problemlos wegregeln, da durch den Ringkerntrafo sonst ein Überschwingen stattfinden würde, was im dümmsten Fall zu unschönem Aufschwingen führen würde wenn genau dann die Last wieder einsetzt (Indunktionsherd).

Ich kenne den Victron eigenen Zähler nicht hatte den em24 mit und ohne Ethernet und den 540.

Der 540 reagiert mit der 485 Anbindung für mich mit Abstand am besten, der Ethernetzähler war totaler Müll bei mir. Ich denke die Umsetzung der Messsignale nach Ethernetprotkoll und zurück war schlecht gelöst oder verbraucht mehr Zeit als das 485 Protokoll. Der em24 485 war aber auch deutlich langsamer als der 540. Habe den

jetzt als Leistungszähler an meinem uralt SMA  WR hängen, da der anders nicht einbindbar ist und selbst da ist die deutlich geringere Messrate zu beobachten.


   
AntwortZitat
(@disaster123)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 103
 

@crash man sollte hier unterscheiden. Die 400W/s sind vorgegeben in der FW des Multiplus und dort hard codiert. Daran kann man nichts ändern. Man sollte aber ebend auf diese 400W/s mit dem 540 und auch mit dem 3P kommen. Antworten zur Regelgeschwindigkeit seitens Victron habe ich leider noch nie gesehen auch in deren Community nicht. Warum weiß ich nicht.


   
AntwortZitat
Seite 16 / 18
Teilen: