Deye Hybrid 12 kw a...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Deye Hybrid 12 kw angekommen und installiert...Erfahrungen

1,212 Beiträge
205 Benutzer
135 Likes
77.6 K Ansichten
(@tester1)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 27
Themenstarter  
Hallo zusammen ich wollte euch mal an meinen Erfahrungen bei einem DeyeHybrid Wechselrichter teilhaben lassen.

Vorweg gesagt ich habe nicht direkt einen Deye gekauft sondern bei GSO ein ungelabelten.
Ansonsten ist der baugleich . Auch eine deutsche Bedienungsanleitung habe ich hier im Forum gefunden.
Diese ist identisch mit bosswerk und diversen umgelabelten Deye.
Es gibt keinen Unterschied zur englischen Version.
Ich habe das Ding direkt über Alibaba gekauft genauso wie mein Akku auch über Alibaba erworben wurde. In diesem Falle deutlich zu viel Akku gekauft(war aber so gewollt) nämlich 60 Kilowattstunden.
Es wird nun so sein dass der Akku im Sommer immer voll und im Winter immer leer ist aber das spielt es nicht so die Rolle . Ich wollte ja von dem Deye erzählen.
Das Teil kam per Luftfracht mit ddp direkt zu mir ins Haus. Und hat nach dem Auspacken einen ganz hervorragend verarbeitenden Eindruck gemacht. Das Ding anzubringen war auch nicht weiter schwierig.
Bei mir bestand die Schwierigkeit eher da drin die Hauselektrik von einem zu kleinen Sicherungskasten in einen größeren zu transferieren ohne dabei tagelang den Strom abzustellen( die Jugend meutert ohne WLAN Roll ) das habe ich alles innerhalb von mehreren Tagen erledigen können. Und den WR. An die Wand getackert :geek:
Kurz zur gesamten Anlage:
PV(9,9 kwp) aufgeteilt in 2 Felder a 3 Strings.
Deye 12Kw
LiFePo4 Akku 60 kw 48 v
Anlage v. 2009 mit Eigenverbrausregelung

Ziel : Eigenverbrauch maximal zu erhöhen, Unabhängigkeit durch größeren Akku, Möglichkeit ein Auto zu laden auch wegen des größeren Akkus, und last but not least natürlich noch ein Geld zu bekommen(bezahlter Eigenverbrauch), Notstromfähigkeit auf drei Phasen.

Notstrom Umschaltung per Handschalter nichts automatisiertes(ich komme ganz gut damit zurecht den Kopf einzuschalten und zu merken ob das Netz ausgefallen ist oder nicht zur Not geht es auch einfach bei ein paar Stunden ohne Strom- also händisch umschalten auf den Akku bei Netzausfall)
Zum Wechselrichter:
Das ganze Ding ist sehr anschlussfreundlich gebaut allerdings muss man ein wenig vorsichtig an den Schrauben drehen beim PE-kabel hat sich bei mir die Schraube überdreht. Nicht so wichtig muss sowieso nicht angeschlossen werden. Die Menüführung ist nur auf Englisch möglich aber dafür intuitiv. Im Moment macht das Teil das was es machen soll. Einzig die Einstellmöglichkeiten sind mir noch nicht ganz klar.
Die Netzseite habe ich mit 6 Quadratmillimeter Kabel angeschlossen(überdimensioniert ist mir klar) die Lotstromseite(loads) mit 10 Quadratmillimeter :crazy:
Die beiliegenden drei ct-sensoren sitzen direkt hinter dem Hausanschluss(sie sind per Pfeil in der Richtung gekennzeichnet das ist gut gemacht.
Das ganze jetzt baulich umzusetzen war wirklich ein größerer Akt , da sich die dicken Kabel natürlich nicht so schön verlegen lassen und zusätzlich noch alles in getrennten Räumen stattfand(also Akku und Wechselrichter separat vom Hausanschlussraum)
Die Kabel der ct-sensoren mussten uns 2 m verlängert werden . Hat aber funktioniert.
Auffällig ist das laute Lüftergeräusch und eine deutliche Wärmeentwicklung des WR.
Aber okay draußen sind auch 32 Grad und bei mir in der Halle auch ich hänge jetzt noch ein paar Fotos an und warte dann mal auf Fragen und habe selber auch noch welche und hoffe diese beantwortet zu bekommen.


   
Odin223 and duncan02 reacted
Zitat
(@tester1)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 27

   
Odin223 reacted
AntwortZitat
martin.t
(@martin-t)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 270
 

Moin, diesen habe ich auch bereits mehrfach angeboten bekommen, aber mich nicht getraut zu bestellen 😅 hänge beim Huawei 10kw weil mein Fronius bis nächstes Jahr nicht lieferbar ist :thumbdown:

Funktionieren unsere diy Akkus mit bsp daly oder JK BMS? Was hast du mit ddp usw bezahlt?

VDE Normen hat er ja angeblich alle und ist anmeldefähig.

Gruß und danke

Eine Zelle ist nur so gut, wie der jenige der sie getestet hat 😆


   
AntwortZitat
(@tester1)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 27
Themenstarter  

Ob die Do it Yourself Akkus damit funktionieren kann ich dir nicht sagen aber der Wechselrichter hat die Funktion dass er das argumanagement übernehmen kann so ich habe ich das zumindestens aus der Betriebsanleitung entnehmen können einfach mal selber nachschauen steht ja alles drin. Ob das Ding anmeldefähig ist weiß ich gar nicht ich hoffe es meine Anlage ist ja angemeldet und ich werde jetzt den nicht aufs Auge drücken dass bei mir ein Akku dranhängt wozu auch ist ja nicht auf der Netzseite.
Die Preise ddp variieren sehr stark ich habe ein mittelprächtigen Preis bekommen 3200 aber dafür innerhalb von 14 Tagen.
Der ungelabelte deye von deye direkt über Alibaba kostet irgendwas um die 2,5/2,8 plus Versand...
Ist alles besser als das Zeug von bosswerk zu kaufen


   
AntwortZitat
(@tester1)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 27
Themenstarter  

So habe mir nun auch die solarman App heruntergeladen. Das Runterladen ging ja noch. Aber dann.... wollten wir sie auch zum laufen bringen das stellte sich wie immer bei einfachen Dingen als schwieriger als gedacht heraus.
Den großen Sohn herangezogen weil der mit seinen jungen Fingern besser schneller tippen kann als ich.
Auf meinem Smartphone nicht ganz so aktuellen Betriebssystem ließ sich die App zwar installieren jedoch ließ sich der Logger nicht finden. Nach mehrmaligen Versuchen haben wir das abgebrochen. Auf dem Smartphone meines Sohnes mit neuem Betriebssystem funktioniert das anstandslos bis auf den Unterpunkt dass die App den Namen der Fritzbox nicht mit Sonderzeichen akzeptiert hat(z.B ein!)
Also haben wir den Namen der Fritzbox geändert, hohoho.. die Programmierer haben sich wahrscheinlich wieder ins Fäustchen gelacht und lagen unter dem Tisch vor Lachen wieder ein Dummer.!
Mit dem neuen Namen muss man natürlich alle Geräte die im häuslichen Netzwerk laufen komplett neu anmelden also wieder eine Stunde Arbeit mehr mindestens :thumbdown: .
Nun ja dann jedenfalls mit dem Handy des Sohnes den Logger und die App und die Fritzbox in Konnektivität gebracht.
Danach funktionierte meine App nach Anmeldung einwandfrei. Allerdings glaube ich ,dass diese App nur ein sehr grobes Schätzeisen ist ....von wegen realtime Daten ...da braucht man nur mal das Wasser aufzudrehen damit der Durchlauferhitzer anspringt ,dann sollte sich ja irgendetwas in der App ändern. Das tut es nicht ,auch nicht nach 5 Minuten. Ich denke mal die loggt die Daten einfach im Ganzen wenn sie halt an ist, aber realtime = Schätzung. Aber immerhin ein nettes Spielzeug.
Die Bedienung des deye ist spielend leicht und intuitiv.
Allerdings sind die Auswahlmöglichkeiten ein wenig kompliziert bzw im Handbuch mir unverständlich beschrieben .Deswegen sitzt die Anlage im Moment auf Solar Verkauf.
Ob ich heute Nacht Strom aus dem Akku ziehe wird sich ergeben das werde ich sehen. Der Menüpunkt Zero to ct, bzw zero to load mit seinen Einstellmöglichkeiten Solarstrom zu verkaufen ist relativ einfach zu verstehen.
Ich hatte erst die Einstellung zero2 CT gewählt. Dabei habe ich festgestellt dass die Anzeige für das Haus dann offensichtlich alles addiert was an Strom irgendeiner Art am Laufen ist. Also z.B PV-Strom ,Strom aus dem Akku und Strom aus dem Netz das gibt dann eine ziemlich hohe Summe.
Der eigentliche zwei richtungszähler vom ü-werk und der Stromzähler für die PV-Anlage zeigen das aber richtig an .ich bin noch nicht dahinter gekommen was sich in diesem Menü auf der Hausseite addierz oder ich verstehen muss .
Heute Nachmittag habe ich das ganze dann auf vollen solarstromverkauf gesetzt. So wie bisher auch läuft dann der erzeugte Strom ins Netz .
Normalerweise sollte der zwei richtungszähler und der solarstromzähler also Z1 und Z2 dann erkennen was ich von meinem Strom selbst verbraucht habe und was nicht ob das dann mit der Anzeige vom Wechselrichter übereinstimmt wage ich zu bezweifeln .Das muss ich aber erst rauskriegen.

Meine Anlage müsste jetzt vom Diagramm her so ausschauen
PV
|
WR Deye <--->Batterie
| I____________________Notstrom------------->Händischer Wahlschalter------>Hausnetz 2
|
Z1 (2.8.x)
|
Hausnetz
|
Z2 (1.8.x und 2.8.x)
|
öffentliches Netz

Ch.


   
Odin223 reacted
AntwortZitat
martin.t
(@martin-t)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 270
 

Halt uns bitte auf dem laufenden :wave:

Für mich sehr interessant 😅

Eine Zelle ist nur so gut, wie der jenige der sie getestet hat 😆


   
AntwortZitat
(@janzen)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 53
 

Hallo ich habe einen Händler hier in Wuppertal gefunden, der den Deye vertreibt, da ich mich auch für diesen interessiere.
Auf der Seite soll der 2475 € kosten, leider aber nicht vorrätig
Hybrid Wechselrichter SUN-12K-SG04LP3 | Dreiphasig | 2 MPPT |
https://pv-gs.com/produkt/deye-sun-5-6-8-10-12k-sg04lp3-5-12kw-tri-faze-2-mppt-hibrit-inverter-alcak-gerilim-pil/

Gruß Manfred


   
AntwortZitat
(@tester1)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 27
Themenstarter  

Hallo ich habe einen Händler hier in Wuppertal gefunden, der den Deye vertreibt, da ich mich auch für diesen interessiere.
Auf der Seite soll der 2475 € kosten, leider aber nicht vorrätig
Hybrid Wechselrichter SUN-12K-SG04LP3 | Dreiphasig | 2 MPPT |
https://pv-gs.com/produkt/deye-sun-5-6-8-10-12k-sg04lp3-5-12kw-tri-faze-2-mppt-hibrit-inverter-alcak-gerilim-pil/

Gruß Manfred

Das wäre billig aber möglich wenndie so viel kaufen das sie gute preise bekommen.
Ich wollte das ganze ja erst mit victron aufsetzen aber mal abgesehen vom dreifachen Preis und den zusätzlichen verschaltungs- und kabelaufwand war mir das ganze einfach viel zu schwierig zu installieren. Das mit dem deye hat gut geklappt.
Ich habe nur noch nicht rausgefunden welche Einstellung für mich die vernünftigste ist.


   
AntwortZitat
martin.t
(@martin-t)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 270
 

Wie hoch ist eigentlich der Eigenverbrauch bei deinem?

Mfg

Eine Zelle ist nur so gut, wie der jenige der sie getestet hat 😆


   
AntwortZitat
(@tester1)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 27
Themenstarter  

Wie hoch ist eigentlich der Eigenverbrauch bei deinem?

Mfg

Kein Ahnung gib keine Anzeige dafüt :eh: Angeblich 75 watt.

Aber mal ehrlich darauf kommt es ja wohl nicht an .Anbei noch ein sehr schönes Schulungsvideo.
https://m.youtube.com/watch?v=wpm81IyiY7I


   
AntwortZitat
martin.t
(@martin-t)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 270
 

Im Winter war mir das schon wichtig. Trotzdem danke :wave:

Eine Zelle ist nur so gut, wie der jenige der sie getestet hat 😆


   
AntwortZitat
(@user17291)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 2
 

Hallo Tester1, benutzt du für deinen Akku in Verbindung mit dem Deye ein eigenes BMS?


   
AntwortZitat
ThomasW69
(@thomasw69)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 60
 

Mich würde ja mal interessieren, ob sich der Deye komplett extern steuern lässt. Ich habe bei mir zu Hause openEMS auf einem Raspberry Pi. Das System liest mir den Smartmeter, sowie die Kostal WR aus. Für die Steuerung eines Akkus müsste ich aber dem Deye von außen vorgeben, wie er laden soll. Weiß jemand ob das irgendwie möglich ist? Gibt es eine Beschreibung des Kommunikationsprotokolls mit dem WR, da ich mir für openEMS ein eigenes Modul für den WR schreiben müsste?


   
AntwortZitat
(@tester1)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 27
Themenstarter  

Hallo Tester1, benutzt du für deinen Akku in Verbindung mit dem Deye ein eigenes BMS?

Der Accu hat ein eigenes BMs, deye erkennt es


   
AntwortZitat
(@tester1)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 27
Themenstarter  

So nach mehreren Tagen Nutzung kann ich sagen dass der Daye im Prinzip seine Arbeit tut.
Im Prinzip heißt dass er einspeist und tagsüber auch den Eigenverbrauch abdeckt was ich bis jetzt noch nicht geschafft habe ist dass er nachts aus dem Akku den Verbrauch entlädt ,das tut er nur im minimalen Bereich.
Auch ist die Anzeige des hausverbrauchs definitiv nicht richtig . Ich glaube das liegt aber nicht am Wechselrichter.
Ich hatte ja vorher eine voll einspeisungsanlage mit Selbstverbrauch und zwei richtungszähler das soll auch so bleiben bis auf den Akku. Als Ergänzung sozusagen. Nun ist es so dass bei mir ein Zählerkasten verbaut ist welcher eine durchgehende Einspeiseschiene hat. Mit drei Zähler Feldern.
Der Einspeisezähler also derjenige welcher den Solarstrom zählt sitzt auch auf dieser Schiene davor kommt der zwei richtungszähler welcher rein und raus zählt. Nach letzterem sollte der Hausanschluss geklemmt sein. Meine Vermutung ist dass der Einspeisezähler quasi direkt in die Schiene einspeist und den hausverbrauch gar nicht mit bekommt andererseits sollte das über die CT Klemmen schon funktionieren. Kann dir da jemand weiterhelfen wie das korrekt geklemmt ist bevor ich mir jetzt den Ort süblichen Apotheken Elektriker hole(den der das auch darf) davor will ich zumindestens informiert sein Mr. Green


   
AntwortZitat
Seite 1 / 81
Deye Hybrid 12 kw a...
 
Teilen: