Benachrichtigungen
Alles löschen

Was ist die Herstellergarantie wirklich wert? Noch weniger als man denkt..?!?

10 Beiträge
8 Benutzer
2 Reactions
161 Ansichten
(@dachvolt)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 75
Themenstarter  

Eigentlich sollte man sich auf die Herstellergarantieangaben auf den Datenblättern der Solarmodule verlassen können, oder?

Natürlich war ich zumindest immer skeptisch, aber das was ich gerade erlebt habe, lässt mich zweifeln, ob und welche Module überhaupt in diese Garantiezeiträume fallen.

Ich hatte gerade Kontakt zu einem Tier1 Hersteller bezüglich ein paar Auffälligkeiten an meinen Modulen... dabei stellte sich heraus, dass die Module so nur für den chinesischen Markt bestimmt seien. Ich solle mich an den Händler wenden, und er könne mir offizielle Distributoren nennen für "legale Module".

Der Händler ist ein Handelsunternehmen, winzig zum Vergleich zum Hersteller... ich bin gespannt, was da noch rauskommt, ich möchte die am liebsten loswerden, nachher gibt es keine offiziellen Zertifikate und man kann sie gar nicht legal betreiben.

Größer gedacht frage ich mich, ob die Module der ganzen aus dem Boden sprießenden Solarplattenhändler nicht auch ggf. vom Hersteller gebannt sind.

D.h. man wäre für vom Hersteller gebannte Module aus nicht offiziellen Vertriebskanälen auf die Kulanz eines Kleinunternehmens o.ä. angewiesen, statt auf die Qualitätsabteilung eines Großkonzerns vertrauen zu können.

Habt ihr da ähnliche Erfahrungen und Prognosen?

 

VG


   
Zitat
Schlagwörter für Thema
Chris N
(@chris-n)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 940
 

Hallo

 

LAss mich mal raten: Du hast deine Module NICHT bei dem sogenannten "Tier1" Hersteller gekauft, sondern von einem anderen? Wenn es der Hersteller deiner Module ist, dann wird er dir problemlos Unterlagen zur Verfügung stellen können die nachweisen, dass die Module für den deutschen/euroäischen Vertriebsweg/Verwendung nicht zulässig sind. Damit gehst du dann zu deinem Verkäufer und bittest um Austausch.

----------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank und schöne Grüße Chris

PV 8,3kWp an DEYE 12K 3Ph + LFP 16* EVE LF280K; Go-E (openWB) Charger für e-Golf;


   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3021
 

Na ja, Garantie ist immer eine Sache, gerade wenn es um so lange Zeiträume geht, da setze ich nicht viel drauf, schon gar nicht das man da was getauscht bekommt. Ist eher ein Merkmal, die könnten länger halten als andere. Ob es nach 10 Jahren noch den Händler, der dafür dann wirklich zuständig ist noch verfügbar ist, wer weiß das heute. Die Hersteller lassen dich abhängen, was willst du kleiner einzelner Kunde schon machen.

Ordentliche Sachen kaufen und hoffen das es passt... selbst bei VW ist nach der Garantie Schluss mit lustig und das ist ein Unternehmen, was hier seinen Sitz hat, selbst da ran zu kommen ist schwierig dann frag mal nicht wenn du einen CN Hersteller dran bekommen willst. Zudem erzählen die viel am Tag was nicht stimmt, hauptsache sie haben ihre ruhe und dich irgend wie beruhigt.

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
(@mobilsolar)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 295
 

Garantie bei Solarmodulen kannst du getrost knicken. 2004 habe ich zwei Solarmodule je 100 Watt mit 20 Jahren Garantie gekauft. 2014 waren die defekt. Den Händler gab es noch, aber den Hersteller nicht mehr. Also Schrott.

Kunden von Solarworld gucken auch in die Röhre.

Zurzeit spült China Module nach Deutschland, die so billig sind, dass es naiv ist zu glauben, in 2043 gäbe es Garantie. Wie willst du ein defektes Modul nach Shenzen transportieren?

Vielleicht hat Mayer Burger eine Überlebenschance...

Netto oder Lidl? Nadann viel Spaß im Garantiefall...

Module kaufen ist ohne Gewährleistung, vielleicht hilft ein Händler während der gestzlichen Fristen... vielleicht. Gesetz hin oder her, es scheitert an der Praktikabilität.

sonnige Grüße mobilsolar 

Seit Dezember 2007 mit 3,2 kWp mittlerweile über 43 Megawattstunden erzeugt und verkauft.


   
linuxdep and und mehr reacted
AntwortZitat
(@und-mehr)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1149
 

Ja, ist reines Marketing.
Grade in der Branche ist es naiv zu glauben, dass da alles statisch bleibt.
Wenn man Glück hat, hält man ein paar Module über, die man dann tauschen kann.
Wenn man ganz großes Glück hat, bekommt man den Zeitwert ersetzt, ein passendes Ersatzmodul gibt es wohl eher nicht.

..,-


   
AntwortZitat
(@petrel)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 493
 

und die Demontage und erneute Montage bekommt man auch nicht ersetzt vermute ich.


   
AntwortZitat
(@hopfen)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 3 Monaten
Beiträge: 320
 

10 Jahre Garantie ist für mich eine Art Gütesiegel, ohne weiteren Wert.

Selbst wenn es den Hersteller nach 9 Jahren noch gibt wird man im Normalfall wohl nur den Zeitwert abgegolten bekommen, also nix.

SG


   
AntwortZitat
U-F-O
(@u-f-o)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 855
 

Veröffentlicht von: @mobilsolar

Garantie bei Solarmodulen kannst du getrost knicken. 2004 habe ich zwei Solarmodule je 100 Watt mit 20 Jahren Garantie gekauft. 2014 waren die defekt. Den Händler gab es noch, aber den Hersteller nicht mehr. Also Schrott.

Nunja 10 Jahre später ist jetzt nicht soo lange. Namenhafte Hersteller gab es schon vor über 10 Jahren und die existieren auch heute noch. Darfst halt keine China NoName Module kaufen. Ansonsten ja wer weiß schon wie es 10 Jahre später aussieht und ob man im Falle des Falles auch wirklich was ersetzt bekommt.

Achtung, einige meiner Angaben stammen von nicht kalibrierten oder geeichten Geräten. Bei Risiken und Nebenwürgungen schreiben sie die Packungsbeilage und vertrauen sie nicht meinen Angaben oder denen ihres Spirituellen Führers! Denn für jede Lösung haben wir ein Problem. Vertrauen sie auf ihren Fehler und genießen sie die Reise. Alle Angaben ohne Gewehr!


   
AntwortZitat
(@linuxdep)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 3021
 

Na ja zu Boom Zeiten hat auch keiner geglaubt das Q-Cells nicht mehr Q-Cells ist... nur noch der Name. Einfach hoffen das es lange genug hält und läuft.

Victron MPPT Rechner
Leitungsrechner by polz
SolarRechner HTW-Berlin
Akkutester A40L zu verleihen
Anleitung Deye 12k Einrichtung mit Bildern


   
AntwortZitat
(@dachvolt)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 75
Themenstarter  

Mir kann die Garantie wurscht sein, wahrscheinlich würden die Module X Jahre laufen. Aber so wie ich es jetzt verstanden habe ist Modul nicht gleich Modul... also die Garantiebedingungen des Herstellers wären damit nicht allgemeingültig, je nachdem aus welcher Quelle es stammt muss eigentlich Garantie Händler XY Jahre drauf stehen und nicht das was der Hersteller sagt...

Die Herkunft sagt ja im Grunde auch nix aus, ein Meyer Burger Modul oder die anderen strauchelnden Hersteller würde ich nicht mehr als Garant für ein langes Modulleben oder hohe Erfüllung der Garantieansprüche ansehen.

Habt ihr denn irgendwelche Positivbeispiele chin. Hersteller in Bezug auf Qualität und Garantie?


   
AntwortZitat
Teilen: