Benachrichtigungen
Alles löschen

[Oben angepinnt] Gebrauchte Fahrzeug-Akkus testen: Akkudoktor-EOS/OBDJuicIR

8 Beiträge
5 Benutzer
5 Reactions
172 Ansichten
drbacke
(@drbacke)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 6 Jahren
Beiträge: 1110
Themenstarter  

Diskussion, Hilfe und Weiterentwicklung zum vorgestellten IR/SOH Tool

https://github.com/Akkudoktor-EOS/OBDJuicIR

Ich selbst kann leider nur sehr eingeschränkt weiterentwickeln und bin daher auf eure Mithilfe angewiesen.

 

Viele Grüße
Andreas


   
mimamel and E-t0m reacted
Zitat
(@fortrieb)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Wochen
Beiträge: 4
 

Hallo,

ich habe ein paar Änderungen zur installation der Python-Abhängigkeiten ergänzt. Siehe Pull-Request bei Github.

In einem weiteren Beitrag hier im Forum wird auch schon nach Möglichkeiten gefragt, wie man andere Daten in das Skript importiert kann. Sobald dort Daten von Nutzern vorliegen könnte man einen Importer erstellen, der die Daten entsprechen aufbereitet.

Etwas Zeit daran mitzuwirken könnte ich aufbringen.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 7 Tagen von Fortrieb

   
mimamel reacted
AntwortZitat
E-t0m
(@e-t0m)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 820
 

Veröffentlicht von: @drbacke
...bin daher auf eure Mithilfe angewiesen. 
Ich werde in absehbarer Zeit gerne testen und ggf. Fixes / Verbesserungen beitragen.

 

klick: meine flexible high-end cheap-tech Nulleinspeisung mit teuer-Strompreis-Eigenverbrauch klick: Tasmota Timer mit Tibber stellen


   
mimamel reacted
AntwortZitat
drbacke
(@drbacke)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 6 Jahren
Beiträge: 1110
Themenstarter  

Danke euch und die Ideen klingen sehr gut👍

Richtig geil wäre auch eine Erfahrung/Testdatenbank. Dann könnte man die Ergebnisse besser beurteilen.

Viele Grüße
Andreas


   
mimamel reacted
AntwortZitat
(@mimamel)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Wochen
Beiträge: 5
 

Ah, hier geht es weiter. HIer bin ich ja im richtigen Faden. Ich kann Euch gerne die Daten vom 82kWh Akku 96S3P der MEB Plattform (ID.3, ID.4, Enyaq) zur Verfügung stellen inklusive einer umfangreichen Testfahrt von 100% auf, ich glaube 6% inkl. einmal kurzes Zwischenladen. Ich hatte vor 2 Wochen nämlich die gleiche Idee mal den Innenwiderstand zu berechen. Meine Aufzeichnung lässt sich in den Python Scripten aber nicht verarbeiten, auch wenn Pandas funktioniert (Die Pre-Requisites von @Fortrieb haben funktioniert). Ich habe dann noch die PIDs im Programm auf die Namen meiner Datei angepasst, aber an irgendetwas scheitert es. Evtl. Sonderzeichen oder so.

Die MEB Plattform hat sicher eine gewisse Bedeutung. Nur kann kann ich hier nichts hochladen.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Woche von mimamel

   
AntwortZitat
DaDeppa
(@dadeppa)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 117
 

Hallo zusammen, 

habe heute aus meinem Kona die Daten ausgelesen, die sehen leider etwas anders aus. Könnt ihr mir sagen, wie ihr die Daten aufgezeichnet habt und mit was für einem Endgerät und Dongle?

Mein Setup: Hyundai Kona 2021 FL 39.2 kWh, Car Scanner (free, nicht pro), Android 14, OBDLink CX

Ich gehe im Hauptmenü oben rechts auf "Sensoren" und er fängt sofort mit dem Logging an, es wird aber je Datenpunkt eine Zeile geschrieben, ähnlich wie eine plain data db:

(habe die Daten entfernt, das zerschießt meinen Beitrag, hier ein Beispiel, wie meine PIDs heißen:
[BMS] Battery Current
[BMS] CALC Average Battery Module Temperature
[BMS] State of Health)

Ich vermute, ihr geht über die Live Daten oder das Dashboard?

Bereite die jetzt mal schnell händisch auf, damit ich das testen kann. Allerdings habe ich noch Probleme bei der Zellenrecherche ... es gibt seltsamerweise nur sehr spärliche Daten über den Akku...

Melde mich gleich mit aufbereiteten Daten!

Edit: Anbei die aufbereiteten Daten, ich gehe jetzt auf Jagd nach den Akku / Zellen Daten. Da das BMS auch die Einzelzellspannungen ausgibt, gehe ich von 90 Zellen in Reihe aus. Allerdings ergab meine Recherche bisher 88s2p als Konfiguration... sehr seltsam.

 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Tagen 4 mal von DaDeppa

   
AntwortZitat
(@mimamel)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Wochen
Beiträge: 5
 

Jetzt lade ich hier mal meine Daten hoch. Es hat wirklich geklappt. Ich konnte das Tool nutzen und die Daten von meinem Auto auswerten.

Es handelt sich um einen Enyaq iV 80 aus der VW-MEB Plattform mit 82 kWh Akku von LG. Es ist der Akku mit weniger Leistung, soll heißen die Allradvarianten haben einen anderen Akku (CATL). Der Akku hat eine Bruttoenergie bei 96s3p basierend auf den Zellen von 82.44 kWh. Die Nettoenergie wird vom VW-Konzern mit 77 kWh angegeben. Wobei die Anzeige von 0 bis 100% nur 72 kWh aktiv nutzt. Das kann man sehr deutlich an den SoC Werten vom BMS (interner Wert) und der Anzeige sehen.

Mein km-Stand liegt bei fast 50.000 km nach 13 Monaten. Der SoH liegt bei ausgerechneten 98,8%. Das ist ein so extrem guter Wert, dass ich dies nochmal gesondert überprüfen muss. Das kann eigentlich kaum sein. Sei es drum, die Messfahrt waren 368 km über 4,75h. War eine elende Streckte auf der A1 zum Ferienstart in NRW mit echt viel Stau und auch etwas Standzeit bei Osnabrück. Zwischendrin habe ich kurz 20% nachgeladen. Ich bin mit 100% (Anzeige) und 95,6% (BMS) gestartet und 6% (Anzeige) und 11,2% (BMS) angekommen.

Da die MEB Plattform andere PID ausgiebt habe ich das Script angepasst. Ich habe es zusammen mit meinen Messdaten hier abgelegt. Beides gezippt, wegen Größe und Dateibeschränkung im Forum

 Das Ergebnis ist dann meine "test_data.csv". Hier habe ich die Überschriften noch angepasst, damit das ir.py Skript läuft. Wegen Größe gezippt abgelegt

 Wenn ich das dann durch den ir.py schicke (cell = 96 und shreshhold 1.48) dann kriege ich die netten Diagramme. Alle Innenwiderstände liegen übrigens unter dem Grenzwert.

 

Wenn ich etwas falsch gemacht habe, dann gerne kommentieren. Ansonsten bin ich erstmal zufrieden mit dem Ergebnis und bin extrem positiv von meinem Enyaq überrascht. Ich hatte deutlich schlechteres erwartet.

Danke an @drbacke. Andreas, Dein Tool ist echt Spitze. Vor allem die Datenbearbeitung mit Pandas. Hatte ich vorher nie genutzt (ich bin wahrscheinlich zu alt, um das zu kennen). Ich muss mich da mal etwas mehr einlesen.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Tag von mimamel

   
AntwortZitat
DaDeppa
(@dadeppa)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 117
 

Hallo zusammen, 

ich habe meine Daten nun so aufbereitet, dass es funktioniert. Das ganze habe ich mit Hilfe eines python Skripts gemacht, bei dem ChatGPT tatkräftig unterstützt hat (95% O:) ).

Damit ist es nun möglich, in der Free Version vom Car Scanner oder irgend einem anderen Logger, der die Daten im gleichen Format schreibt, die Daten so aufzubereiten, dass diese in Andreas Tool "passen". 
Dazu bin ich im Car Scanner auf "Sensoren" gegangen und habe dort unter Filter den Haken bei "Nur sichtbare Sensoren aktualisieren" entfernt. Damit hat er bei mir sofort das Logging begonnen. Wichtig ist, dass man beim Beenden des Loggings die Verbindung zum Dongle trennt, dann schreibt er wohl erst die Record-Datei. 
Die CSV habe ich dann über Langdruck auf den Dateinamen in das CSV #1 Format exportiert und lege diese in den Ordner mit meinem python Skript. Beim ersten Mal solltet ihr nur einen Auszug aus dem recording nehmen, denn er scannt jetzt erst einmal nach Unique vorkommenden PIDs:

Jede gefundene PID bekommt anschließend eine Nummer und er fragt euch, welche Nummer die Bezeichner aus Andreas Tabellenkopf sind. Diese muss man leider händisch suchen und verknüpfen - das muss man aber nur einmal machen, dann hatte ich keinen Bock mehr, das jedes Mal einzugeben und Chat GPT hat die Teile in einer JSON gespeichert... Grin Anschließend fragt er euch nach der Log-CSV vom Car Scanner:

Er legt dann zwei neue CSV im Verzeichnis ab: Einmal eine gefilterte Version eures Inputs und einmal die dormatgewandelte CSV, die wir für Andreas Skript brauchen. Feddisch ist Smile

 

Soviel zum Log-Daten Wandeln / Erstellen mit der Freeware der Car Scanner Software. Leider habe ich immer noch keine Ahnung, wie mein Kona Akku aufgebaut ist :-/

Viele Grüße, 

Andreas


   
AntwortZitat
Teilen: