Hunderttauesnd Wech...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Hunderttauesnd Wechselrichter gleichzeitig abschalten

37 Beiträge
9 Benutzer
13 Reactions
721 Ansichten
(@tageloehner)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 704
Themenstarter  

Wenigstens so viele sind gleichzeitig am Stromnetz und aus dem Internet erreichbar. Viele vertrauen auf automatische updates und Cloud-Dienste der Hersteller. Stellt euch vor, irgendein Akteur baut sich Hintertüren ein. Bumm, dunkel. Nicht nur Fronius wie im Beitrag, auch Datenschützer werden langsam nervös.

https://on.orf.at/live?channel=orf2&timestamp=1718310911000


   
Zitat
 wihz
(@wihz)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 508
 

Denke da wird übertrieben und falsch dargestellt. Klar kommen mittlerweile fast alle Solarpanels aus China, die verbaut werden. Aber die kann China nicht steuern. Da gibt es keine aktiven Komponenten.

Bei Wechselrichtern sieht es m.E. anders aus. Ich finde zumindest hier im Köln/Bonner-Bereich in DE fast keinen Solateur, der chinesischen Wechselrichter anbietet. Was angeboten wird sind SMA, Kostal, Fronius, Solaredge, etc. Die arbeiten sicherlich nicht mit einer chinesischen Cloud. Ich finde keinen Solateur, der Victron (Niederlande) oder Deye (China) einsetzt.

Mag aber in AT anders sein.

Glaube kaum, dass dieses Forum mit Deye als überwiegenden Wechselrichteranbieter größerer Anlagen repräsentativ ist.

Uns selbst wenn China die ganzen chinesischen Wechselrichter abschalten würde, die in der Cloud hängen: Das macht China nur ein einziges Mal. Danach gibt es internationale Verwicklungen und ein zweites Mal machen die das sicherlich nicht. Die werden auch nicht plausibel darstellen können, dass sie von außen gehackt wurden. Glaube auch kaum, dass das nennenswerte Auswirkungen auf das Stromnetz hat. Wolken haben vermutlich mehr Auswirkung.......

Und klar, Cyberangriffe kann es geben und wird es in Zukunft geben. Da ist halt gut, dass wir nicht nur einen Hersteller einsetzen, sondern viele.

Scheint mir im Film eher eine geschickte Aktion von Fronius zu sein die Politik dazu zu bewegen die heimische Solarindustrie zu fördern. Generell finde ich es gut, wenn europäische Hersteller gefördert würden wie das China ja auch mit der eigenen Industrie macht.


   
AntwortZitat
(@tageloehner)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 704
Themenstarter  

Einmal das Land dunkel machen reicht ja. An manchen Panels sind Optimizer, die kommen alle aus China. Setz die mal mit software"update" in einen potenziell unsicheren Betriebszustand. Ideal findet so ein Angriff statt an einem Tag mit >100% Erzeugung aus erneuerbaren. Bis das Netz wieder steht brauchts 1 Tag. Den ersten Probelauf gabs ja schon, Putin hatte es geschafft, einen Nordsee-Windpark stillzulegen.


   
AntwortZitat
alter Hase
(@alter-hase)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1060
 

Die internationale verstimmung kommt vor dem abschalten der wechselrichter. Das abschalten wird eine folge der verstimmung sein. Freilich ist der beitrag dazu da, die heimischen firmen zu fördern.

Dass ein solcher Angriff das öffentliche stromnetz zum kollabieren bringt, glaube ich nicht. Sehr wohl hat das ne psychlogische wirkung, die bevölkerung wird dann gut stimmung gegen die amtierende regierung machen. Weil es die kleinen haushalte sein werden, die von der abschaltung betroffen sind. Die dann d3n strom wieder kaufen müssen.

Es gibt auch die gefahr, dass die wechselrichter ein update erhalten, bei dem bauteile des wechselrichters defekt gehen und man sich einen neuen kaufen muss. 

Ich habe meine hoymiles per opendtu im heimischen wlan. Dazu dann noch einen inselwechselrichter, der den hoymiles das netz vorgibt.  

 

 

Wenn mich ein Moderator mit Drogenkonsum in Verbindung bringt, ist das arc listig ?


   
AntwortZitat
(@tageloehner)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 704
Themenstarter  

Ich halte das für ein denkbares Angriffsszenario. Schalte Solar und Wind in EU aus. So schnell kriegst kein Kraftwerk hochgefahren, daß das auszugleichen wäre. Nach kutzer Zeit ist die komplette kommunikation tot. Sitting duck.


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7352
 

Veröffentlicht von: @wihz

Die arbeiten sicherlich nicht mit einer chinesischen Cloud

werden aber meist in china hergestellt auch sma

Veröffentlicht von: @wihz

Das macht China nur ein einziges Mal.

das reicht auch damit hier dauerhaft die lichter ausgehen

 

übrigens braucht das china garnicht zu machen, das erledigt unsere "energiewende" von selbst.

 

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
alter Hase
(@alter-hase)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1060
 

Es gibt diese theoretisch winzige möglichkeit, dass es durch cyber Angiffe dazu kommen könnte, dass wechselrichter, die mit internet verbunden sind, zerstört/abgeschaltet werden können. Das müsste dann nicht mal der hersteller sein, der den Angiff ausführt. Auch ich sehe das als erbsenzählerei, man braucht sich darüber nicht zu sorgen, dass das passiert ist absolut unwahrscheinlich. 

Wer sich aber ne nulleinspeisung aufgebaut hat und wegen der cloud Anbindung auf funktionierendes internet angewiesen ist, der läuft gefahr, dass wenn das internet nicht funktioniert, auch die nulleinspeisung nicht mehr korrekt arbeiten kann. 

In anderen Fällen wird auch gehörig übers ziel raus geschossen, zum beispiel mit der Aussage, dass wenn ein stromanschluss auf dem grundstück vorhanden ist, wäre keine inselanlage mehr möglich. Das ist genauso falsch, auch hier wird mit erbsenzählerei unnötig Aufruhr verbreitet.  Auch dort passt der pruch von @derdickebaer.

 

Wenn mich ein Moderator mit Drogenkonsum in Verbindung bringt, ist das arc listig ?


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7352
 

Veröffentlicht von: @alter-hase

die mit internet verbunden sind, zerstört/abgeschaltet werden können.

dessen bin ich mir bewusst, deswegen hat meine insel ein eigenes lan ohne internetanschluss

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
alter Hase reacted
AntwortZitat
(@tageloehner)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 704
Themenstarter  

China hat nen "social score" eingeführt. Ist der schlecht genug, kannste nich mal mehr Brot kaufen. Ich gehe davon aus, daß kein Produkt mit Konnektivität in meinem Besitz ist, obwohl ich das gekauft habe. Hier ist was von vor langer Zeit (2018) dazu: CCC Vortrag Das gilt für jede steuerbare LED-Birne wie für Kraftwerke oder neuere Autos ab 2018 (Danke, EU).

Dazu: Grafana angreifen

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Monat 2 mal von tageloehner

   
AntwortZitat
alter Hase
(@alter-hase)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1060
 

Veröffentlicht von: @voltmeter

Veröffentlicht von: @alter-hase

die mit internet verbunden sind, zerstört/abgeschaltet werden können.

dessen bin ich mir bewusst, deswegen hat meine insel ein eigenes lan ohne internetanschluss

Habe ich auch, insel ohne internet. Alles save. Wenns hart auf hart kommt, wollen viele ihre smartphones bei uns laden. Sind wir froh, dass das nur theoretische szenarien sind. Auch ich bin froh, dass die wahrscheinlichkeit, dass sowas passiert, sehr klein ist. Ich habe fast keine versicherungen abgeschlossen , dafür diese hardware versicherung gegen stromausfall mit hardware firewall. 

 

Wenn mich ein Moderator mit Drogenkonsum in Verbindung bringt, ist das arc listig ?


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7352
 

ist vielleicht etwas missverständlich rübergekommen

ich habe selbstverständlich lan mit internet im haus aber alle pv komponenten hängen am separaten lan ohne internet.

keine vlan spielereien, separates switch und man braucht sich keine sorgen mehr um irgendwelche hintertüren zu machen.

nachteil ist ich kann die komponenten nur lokal über nen laptop abfragen oder updaten, aber wie oft macht man das... läuft und gut is.

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
AntwortZitat
endurance
(@endurance)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 139
 

Veröffentlicht von: @voltmeter

Ich habe selbstverständlich lan mit internet im haus aber alle pv komponenten hängen am separaten lan ohne internet.

LAN mehrere FW unterschiedlicher Hersteller. IOT Kram ist NICHT im LAN - so ist das bei mir. (INET-FW-WLAN (mit IOT)-FW-DMZ (PV kram etc)-FW-LAN)
Mein PV Kram ist vom LAN erreichbar (nicht anders herum) hat auch Internetzugang - ich möchte die Daten auch online sehen können.

Ich mach mir aber wenig sorgen privat angegriffen zu werden (um mein Strom-Netz lahmzulegen - prinzipiell wird jeder angegriffen) - wer bin ich denn. Da ist es vermutlich einfach die veraltete Technik in den Kraftwerken zu manipulieren bzw. deren Mitarbeiter. So ganz unbegründet ist die Angst nicht, es gibt ja genügend Id...ten auf der Welt. Eigene Insel hilft dann ein bisserl, aber Wasser und Co. muss dann auch lokal vorhanden sein, da die komplette Infra zusammenbrechen wird.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 4 Wochen 4 mal von endurance

Immer unter Strom
5 PV Anlagen bei Doppelhaushälfte inklusive Nordseite, Batteriespeicher (SMA + Victron), Sole-WP, KNX Hausautomatisierung, 2 Elektroautos >200tkm gefahren.


   
AntwortZitat
alter Hase
(@alter-hase)
Heroischer Stromgenerator
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 1060
 

Ich habe auch über home Assistant zugriff auf vieles. Aber eben über home assistant und esphome, also den esp8266. Dass es überhaupt zu nem grossen cyber angriff kommt, der auch mich kleines licht betrifft, halte ich für nicht real. Dann ist noch sehr schwer, über home assistant und esp8266 was zu zerstören.   

Die europäischen regierungen wären trotzdem gut beraten, dass es möglichst viele inselanlagen oder halb-inselanlagen gibt. Weil doch jede inselanlage hilft, einen worst-case Fall etwas abzufangen. Da liegt der fehler, dass nicht in die richtige richtung gesteuert wird. 

Wenn mich ein Moderator mit Drogenkonsum in Verbindung bringt, ist das arc listig ?


   
saugnapf reacted
AntwortZitat
(@tageloehner)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 704
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @endurance

LAN mehrere FW unterschiedlicher Hersteller

Das ist prinzipiell eine gute Idee. Es krankt daran, daß sehr viele Geräte auf gleichen Strukturen aufbauen, im Prinzip ein löchriges Mikro-Linux. Findet man einen Angriffspunkt in einem Gerät, ist es wahrscheinlich, daß es paar hundert ganz andere Geräte gibt mit dem gleichen Angriffspunkt. Jeder tuya Lichtschalter ist ein Webserver.

Es gab ungefähr 2017 einen Angriff, der die gleiche Lücke bei IOS, Android und einer Reihe von Netzwerkgeräten und webcams verschiedener Hersteller ausnutzte. Zu der Zeit war der payload noch zu gross für Zigbee-Birnen, aber der Speicher in IOT-goodies ist mittlerweile auch viel größer


   
AntwortZitat
voltmeter
(@voltmeter)
Yoda
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 7352
 

Veröffentlicht von: @alter-hase

Dass es überhaupt zu nem grossen cyber angriff kommt, der auch mich kleines licht betrifft, halte ich für nicht real.

ki ist in aller munde und wird von regierungen als waffe eingesetzt, irgendwann findet es eine lücke und legt alles lahm. vielleicht auch so ganz von selbst ohne auftrag von regierungen.

nur eine frage der zeit.

diese ganze ki verharmlosung ist wirklich interessant mit anzusehen, wahrscheinlich so wie damals mit der kernkraft (jedes auto wird in naher zukunft mit einem reaktor fahren 🤣  )

Projekt 48kWh / 12kWp Inselanlage - SMA Sunny Island
Sind Photovoltaik-Inselanlagen meldepflichtig?
Warum braucht man keinen 3phasen Batteriewechselrichter?
-- Sammelthread PV Anlagen Beispiele Umsetzung --
Die "Energiewende" kostet eine Kugel Eis..... pro kWh.


   
U-F-O reacted
AntwortZitat
Seite 1 / 3
Teilen: