Bike/Moped 72V Akku...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Bike/Moped 72V Akku Pack

17 Beiträge
5 Benutzer
5 Likes
289 Ansichten
(@bananenfisch)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo!

ich stelle mich kurz vor: Markus aus Österreich - inmitten verlassener Feld- und Waldwege Smile

Baue mir gerade ein E-Bike, eigentlich ist nur noch die Akku Frage offen. Der Motor und Controller verträgt bis zu 72V und zieht bis zu 65A. Ich bin ein bisschen hin&her-gerissen, ob ich es selbst bauen soll oder doch einen fertigen Akku-Pack kaufen (insofern könnte es auch offtopic sein - fallls es eher zur Händler Rubrik gehört, bitte schieben).

Ich tendiere ein wenig zum Kauf eines fertigen Packs... rational gedacht: wegen einem Projekt müsste ich ja auch Werkzeug beschaffen, mich einlesen und einarbeiten. Das kostet am Ende auch nicht viel weniger. Andererseits: DIY ist natürlich immer reizvoll und man ist immer flexibler...

Es gäbe hier auch ein Produkt, das genau passen würde und mir auch preislich vernünftig erscheint:
https://www.tzipower.de/72V-20AH-Li-ion-Akku-e-bike-Scooter-Boot-Akkupack-Umbausatz-Markenware-285.html

Kenne den Händler aber nicht (wurde bei google jeweils 3x mit 1* und 3x mit 5* berwertet - das kann alles und nix sein ;)), daher wäre meine Frage, ob ihr gute Bezugsquellen für fertige Akku-Packs kennt bzw. ob jemand Erfahrung mit genanntem Händler hat? Ist ja nicht wenig Geld...

Wenn ich es selbst bauen würde: meine Rechnung mit neuen Zellen käme dann (inkl. Werkzeug, Material, etc.) auch auf rund 500,- ... wenn das realistisch ist, wäre jedenfalls nicht sehr viel gespart.

Super Forum hier übrigens - und geile YT-Videos.

Liebe Grüße,
Markus

[Edit: PS.: ich schaue gerade auch bei alibaba - das wäre auch eine Option bei zuverlässiger Quelle; bin aber auch hier unerfahren was Zoll und Ablauf betrifft. hm.]


   
Zitat
Oberfail
(@oberfail)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 432
 

719€ für 1,5kWh, puh, das ist viel Geld für nichts, ohne zu wissen was genau verbaut ist. Sieht nach typischen billig China Akku aus. Damit kommt man nur ca. 30-60km weit. Ich würde dir raten, eher einen Akku selbst zu bauen.

 

Akkus: https://www.nkon.nl/de/rechargeable/li-ion/21700-20700-size/samsung-inr21700-30t-3000mah-35a-clear-wrap-reclaimed.html
1,5kWh, 136 Zellen, 283€

Sehr gutes und beliebtes BMS: https://de.aliexpress.com/item/1005004233662700.html?

Punktschweißgerät, Nickelstreifen (nicht Stahl!), XT90 Stecker, Kabel, 21700 Halter, 1 Rolle "Panzertape" sollten nicht mehr als 150€ kosten.
Gibts auch alles bei Aliexpress. Import Kram musste ich nie beachten. Ich mag aber gehört haben, dass Österreich ein paar neue tolle Gesetze hat, die erstmal Aliexpress den Versand verbieten. Müsstest eventuell einem Freund/Bekannten in Deutschland alles senden, der es dann an dich weiter versendet.

Kostenpunkt, ca. 550€
Du kannst den Akku größer und kleiner bauen wie es dir gefällt, du weißt ganz genau was verbaut ist und es ist keine Wundertüte wie der fertige China Akku, hast noch Materialien und Werkzeuge übrig die du für andere Projekte wieder verwenden kannst. Auch die Qualität des Akkupacks ist deutlich besser und er wird dir länger halten, wenn du die Spannungslimits im BMS für den Akku ordentlich anpasst.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Monat 4 mal von Oberfail

   
bananenfisch reacted
AntwortZitat
(@wepfi)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 12
 

Ich baue E-Bikes seit ca. 20 Jahren, indgesamt sicher

über 100 mittlerweile.

In den Anfängen habe ich meine

Akkus auch noch selts zusammengeschweißt. Seit ca. 10 Jahren lasse

ich mir meine Packs nur noch mit Sony Konions V3  schweißen.

OHNE BMS.... und das funktioniert !

Mein ältester Pack istr ca. 10 Jahre alt.

Am Ende jeder Saison balance ich sie.

Für 42V 11,25 AH bezahle ich ca. 200-230 .-, je nach Angebot.


   
bananenfisch reacted
AntwortZitat
(@bananenfisch)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 8
Themenstarter  

@oberfail: Danke - ja, du sprichst eigentlich alle Punkte an, die mich dann doch zum Selbstbau treiben. Der Arbeitsaufwand scheut mich auch gar nicht (handwerklich ist das kein Problem), bei meiner ersten Recherche hat mich bloß die Fülle an Zelltypen erschlagen (davon hatte ich keine Ahnung): d.h. wie kommt man zur Wahl der Zelle? (Kapazität, Spannung ist klar - der Rest noch nicht).

Also Danke, dass du mir die Akkus gleich vorgeschlagen hast 🙂 In dem bekannten Video von Andreas Schmitz, das für mich erstmal der Einstiegspunkt war, empfehlt er NMC Zellen - finde aber weder auf voltaplex, noch im Datenblatt die genaue Spezifikation.

Wenn ich 20 [edit: seriell] schalte, käme ich auf die 72V (mit 3A) - d.h. je 7 [edit: parallel], um auf ~1.5kWh zu kommen. Wären 140 Zellen - da du von 136 Zellen sprichst: wo ist mein Rechenfehler? Sowie eine Frage: möglicher Entladestrom pro Zelle: 35A - wie wird der Entladestrom für den gesamten Akku-Pack berechnet? 35A * 7, bei 7 parallel verschalteten?

@wepfi: ohne BMS klingt interessant, da ich gerne "keep it simple" befolge - allerdings traue ich mir als Anfänger hier keine Entscheidung zu, ob das wirklich eine gute Idee ist. Werde hier mal weiter recherchieren.

Wo lässt du deine Packs bauen (falls du mir die Quelle sagen magst/kannst, gerne auch via PM)?

Bin noch nicht ganz sicher, aber Tendenz jetzt wieder eher bei Selbstbau - je nach weiterer Recherche und/oder Anbieter... (zum Glück ist ja noch Winter und alles nicht sooo eilig).


   
AntwortZitat
(@bananenfisch)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 8
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @wepfi

Am Ende jeder Saison balance ich sie.

Dazu eine Frage: wie machst du das - sind die seriell geschalteten nicht verschweißt?

 


   
AntwortZitat
gebrauchter-strom
(@gebrauchter-strom)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 484
 

Veröffentlicht von: @oberfail

Ich mag aber gehört haben, dass Österreich ein paar neue tolle Gesetze hat, die erstmal Aliexpress den Versand verbieten.

Ahh danke für den Tip. Ich wundere mich schon warum kein einziger shop mehr nach AUT liefern kann.
Führt Österreich nicht eine "Verpackungsverordnung" ein. Vollidioten ! das kann doch nicht sein.
jetzt muss ich den elektronik kram bei shöpping kaufen 😫 

 

86kWp
90kWh akku (LiIon + LiFePo4)
Nulleinspeisungsanlage Hoymiles MicroWR, total 4.4kW, feedback via SDM630Modbus Inselanlage 3 phasig
Renault ZOE Q210 Kaufakku + Hyundai Kona 64kWh
my build: https://forum.drbacke.de/viewtopic.php?f=7&t=885


   
Oberfail reacted
AntwortZitat
(@bananenfisch)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 8
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @gebrauchter-strom

Ahh danke für den Tip. Ich wundere mich schon warum kein einziger shop mehr nach AUT liefern kann.
Führt Österreich nicht eine "Verpackungsverordnung" ein. Vollidioten ! das kann doch nicht sein.
jetzt muss ich den elektronik kram bei shöpping kaufen 😫 

Ach, kauf doch im "Kaufhaus Österreich" - die Konkurrenz zu Amazon! Ernsthaft: wir leben in einer Bananenrepublik.

Ich habe mich inzwischen weiter eingelesen und beschlossen, den Pack selbst zu bauen. Aliexpress fällt derzeit ja leider aus, aber zumindest die Zellen, Halter und Nickelstreifen kann ich von nkon beziehen - als ersten Schritt.

Meine Einkaufsliste wäre dort also:

Nickelstreifen:
https://www.nkon.nl/de/accessories/packaccessoires/battery-solder-strip/nikkel-weldingstrip-9mm.html

Zellen: dachte besser die 4A, so spare ich Platz und Gewicht - also 100 Stück 20s5p für 72V/1440Wh. Sollte ich hier ein paar mehr bestellen zur Sicherheit oder ist davon auszugehen, dass alle Zellen OK sind, selbst bei 100 Stück? (Edit: alternativ überlege ich 120 Stück, um 2 Packs je 20s3p zu bauen - für kurze Strecken einer, für längere eben den zweiten im Rucksack).
https://www.nkon.nl/de/catalog/product/view/id/4221/s/samsung-inr21700-40t-4000mah-35a-clear-wrap-reclaimed/category/136/

Und Halter für 21700...

Zweiter Schritt wäre dann Punktschweißgerät, Entscheidung über BMS... aber eins nach dem anderen Smile

Liebe Grüße,
Markus

 


   
AntwortZitat
(@deadrabbit)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 16
 

Veröffentlicht von: @bananenfisch

 

NKON.NLNKON.NL "https://www.nkon.nl/de/catalog/product/view/id/4221/s/samsung-inr21700-40t-4000mah-35a-clear-wrap-reclaimed/category/136/"

 

Bist du sicher, dass du reclaimed Zellen nutzen willst?

 

Ich weiß nicht wie die Erfahrungen anderer sind, aber bei mir waren die nicht Zellen nicht sehr gleich...

 

Gruß

 


   
AntwortZitat
(@wepfi)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 6 Monaten
Beiträge: 12
 

Veröffentlicht von: @bananenfisch

Veröffentlicht von: @wepfi

Am Ende jeder Saison balance ich sie.

Dazu eine Frage: wie machst du das - sind die seriell geschalteten nicht verschweißt?

 

 

Ich habe aus Modellbauzeiten noch einen 10S Lader mit Balancer, 10er Kabel sind fix am Akku.

 


   
AntwortZitat
Oberfail
(@oberfail)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 432
 

Veröffentlicht von: @bananenfisch

Also Danke, dass du mir die Akkus gleich vorgeschlagen hast 🙂 In dem bekannten Video von Andreas Schmitz, das für mich erstmal der Einstiegspunkt war, empfehlt er NMC Zellen - finde aber weder auf voltaplex, noch im Datenblatt die genaue Spezifikation.

Bei Samsung Akkus gilt folgende Faustregel: INR - NMC Chemie, ICR - LCO Chemie
Die genaue Chemische Formel verrät kein Hersteller, wieso der Konkurrenz Erfolgsgeheimnisse erzählen?

Veröffentlicht von: @bananenfisch

Wenn ich 20 [edit: seriell] schalte, käme ich auf die 72V (mit 3A) - d.h. je 7 [edit: parallel], um auf ~1.5kWh zu kommen. Wären 140 Zellen - da du von 136 Zellen sprichst: wo ist mein Rechenfehler?

Nirgends, ich habe mich der Milchmädchenrechnung bedient.
3,65V * 3Ah = 10,95Wh (11Wh gerundet), 1500Wh / 11Wh = 136(,36) Stück

Du hast richtig gerechnet, daher der Unterschied.

Ob du nun die 3Ah Zellen nutzt oder die 4Ah Zellen, ist deine Sache. 3Ah kostet weniger pro kWh Kapazität, braucht aber mehr Platz und wiegt mehr als die 4Ah Zellen bei gleicher Kapazität. Weniger Gewicht resultiert auch in weniger Verbrauch pro km und kann langfristig Geld sparen. Reclaimed bedeutet, dass die Zellen nahezu nicht genutzt wurden und fast im Neuzustand sind, habe ähnliche Zellen und bin damit bisher super zufrieden.

Klar kann man Lithium Akkus auch ohne BMS verwenden, nur bin ich lieber auf der sicheren Seite. Ich weiß ja nicht, ob deine Ebike Technik sich automatisch abschaltet wenn die Akkuspannung zu niedrig ist oder weiter Strom zieht. Ob die Zellen ein ganzes Jahr so gut gebalanced bleiben ist auch nicht immer gegeben. Ich nehme prinzipiell immer nur gute BMS, da ich die Spannungslimits selbst einstellen möchte, da man die Akkus so sehr gut schonen kann. Entscheide du hier einfach nach deinem Gemüt.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Monat von Oberfail

   
bananenfisch reacted
AntwortZitat
(@bananenfisch)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 8
Themenstarter  

Veröffentlicht von: @deadrabbit

Bist du sicher, dass du reclaimed Zellen nutzen willst?

Ich weiß nicht wie die Erfahrungen anderer sind, aber bei mir waren die nicht Zellen nicht sehr gleich...

Bin nicht sicher. Lt. Beschreibung und jeweils 2 Kundenrezensionen und Oberfail scheint mir das keine schlechte Idee.
Inwiefern waren die Zellen bei dir unterschiedlich - musstest du welche aussortieren?
Und waren die Zellen die von NKON mit Schweißfehlern? Denn zumindest lt. Beschreibung wurden die ja nie geladen/entladen und abschließend geprüft.

Aber ja, im Zweifel bin ich lieber auf der sicheren Seite - freu mich also über jeden Erfahrungsbericht.

 


   
AntwortZitat
Oberfail
(@oberfail)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 432
 

Ich habe keine bei Nkon gekauft. Ich habe mir privat Samsung INR18650-29E Zellen besorgt.

Produktionsdatum 2015-2016 und seit eh und je bei 2,4V gesessen, messen auch nach mehreren Zyklen >2750mAh im Durchschnitt mit einem kalibriertem DL24.
Laut Datenblatt 2850mAh nominal, 2750mAh minimal.

Kapazität in Ordnung, interner Widerstand in Ordnung und auch der Preis war in Ordnung Smile Nur gibts da nicht mehr.


   
AntwortZitat
(@deadrabbit)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 16
 

@bananenfisch Die Zellen hatten einen starken Drift und das Balancen hat sich gezogen.

 

Ich hab die leider nicht weiter getestet, aber ich will das noch nachholen.

Ich hab auch schon was davon gehört, das nkon häufig sehr alte Zellen versendet. Hab vor kurzem 180 Stück 35e bestellt und die waren schon ein Jahr alt.

 

Nach der Telegram Gruppe vom Hardware Junkie gibt es wohl bessere Lieferanten. (ich hoffe ich darf hier so was schreiben)


   
AntwortZitat
(@bananenfisch)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 1 Monat
Beiträge: 8
Themenstarter  

Danke für euer Feedback!

Ich habe jetzt mal bestellt: ein Punktschweißgerät (billiges Teil: ich hoffe, es machts), Labornetzteil (werde damit zuerst alle Zellen parallel schalten für top-balancing) und die Halter. Sobald ich mit den Haltern ein für meinen Rahmen perfektes Layout zusammengesetzt haben werde, bestell ich dann die Zellen Smile

Zu den Zellen: meine Recherche deckt sich eigentlich mit euren Erfahrungen. Einerseits gibt es sehr viele gute Berichte - aber auch wenige kritische Stimmen. Mit mehr Erfahrung und mehr Material (um bspw. angeritzte Mantel neu zu isolieren; um Prüfverfahren durchzuführen...) würde ich vielleicht die reclaimed nehmen... aber fürn ersten Akku, wo die wahrscheinlichste Fehlerquelle ich selbst bin, geh ich lieber auf Nummer sicher und werde neue nehmen :p ... Fürn 2. Akku dann reclaimed.

BMS: werde ich vorerst weglassen, weil ich dann ohnehin sicher jede Woche die Zellen durchmessen werde, um Erfahrung zu sammeln. BMS kann ich später immer noch anschließen.


   
AntwortZitat
Oberfail
(@oberfail)
Batterielecker
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 432
 

Veröffentlicht von: @deadrabbit

Nach der Telegram Gruppe vom Hardware Junkie gibt es wohl bessere Lieferanten. (ich hoffe ich darf hier so was schreiben)

Das hier ist ein freies Forum, so lange nicht absichtlich schlechte Sachen beworben werden oder Leute in an der Nase rum geführt werden, kannst du jeden Händler vorschlagen.

 


   
deadrabbit reacted
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Bike/Moped 72V Akku...
 
Teilen: