Benachrichtigungen
Alles löschen

JK BMS eingebautes CAN Protokoll mit Victron nutzen?

32 Beiträge
15 Benutzer
5 Likes
2,072 Ansichten
(@alex_s)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 138
Themenstarter  

Hallo,
bei einigen JK BMS Modulen gibt es die Bestelloption dass diese mit einem extra CAN Bus Stecker ausgerüstet sind.
Hat es schon jemand geschafft über diesen CAN Bus direkt eine Verbindung zu einer Victron Komponente herzustellen und sinnvolle Daten auszutauschen?.. Die Lösungen mit dem USB RS485 Adapter und den ESP 32 der sich die Daten per Bluetooth holt mögen sicherlich sehr gut funktionieren aber so richtig traue ich denen nicht zu, dass diese mehrere Jahrzehnte störungsfrei funktionieren..
Über eine Info bezüglich fehlgeschlagener Versuche würde ich mich auch freuen.. und wo hier dann das Problem lag.
Denke diese Info könnten auch andere Interessenten.


   
Zitat
(@tulamidan)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 141
 

Die einzige Art die mir bekannt ist: Das Serial-Batterie plugin von Louis (click) das über RS485 funktioniert. Ohne Bluetooth und ESP sondern direkt über einen USB Adapter (5€) an das BMS. Die Installation ist echt einfach, wenn das VenusOS nicht allzuweit vom BMS entfernt ist.
CAN Kommunikation zw. Victron und JKBMS geht meines Wissens nach nicht.


   
AntwortZitat
(@alex_s)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 138
Themenstarter  

Hallo,
danke für deine Meinung.. wenn mein Jk-BMS endlich kommt.. werde ich es mal versuchen es auf die selbe Art und Weise wie Andy das seplos BMs am raspberry angebunden hat zu probieren... Siehe

Oder ist das definitiv zum scheitern verurteilt, weil das schon 100 Leute vor mir erfolglos versucht haben?
Hätte jemand mal ein seplos BMS leihweise, mit dem ich den Weg von Andi erst Mal erfolgreich nachvollziehen kann. Bevor ich mich den neuen Problemen mit dem Jk-BMS Stelle, dann wüsste ich schon mal das die Hardware in Ordnung ist.. bei Andi hat die eine CAN Karte ja auch ganz schön rumgezickt.

So eine saubere Kabelverbindung über ordentliche Schraubklemmen /Steckern und eine potenzialtrennung schätze ich eher 20jahre einen störungsfreien Betrieb zu wie drei ineinander gesteckte Adapter. Oder eine selbstbastelte Bluetooth lösung.. wobei ich die auch super elegant finde.. zum datenlogging genial.. aber als Eingangsgröße für einen Regelungsprozess kommt mir das nicht störfest genug vor.. ab er vielleicht bin ich hier auch zu altbacken..

Danke für eure Ideen


   
AntwortZitat
(@autoschrauberix)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 9 Monaten
Beiträge: 733
 

Wenn Du nicht ausdrücklich die CAN Variante bestellt hast, kann das BMS sowieso kein CAN. Soweit ich das verstanden habe wird das BMS entweder als RS485 oder als CAN ausgeliefert, beides ist nicht vorgesehen.


   
AntwortZitat
(@tulamidan)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 12 Monaten
Beiträge: 141
 

Andy hat ja auch ein Video über das Serialbattery plugin gemacht wo er seine drei BMS mit einem RS485 USB Adapter angeschlossen hat, bei einer Batterie reicht das eigentlich aus.

Das CAN Protokoll des JKBMS versteht der Victron meines wissens nicht. Hier würde dann sich dann eher der Wechsel des BMS empfehlen (auf z.B. ein Seplos)


   
AntwortZitat
(@alex_s)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 138
Themenstarter  

Hallo,
von JK habe ich die folgende Information über das dort verwendete CAN Protokoll erhalten.


   
AntwortZitat
(@alex_s)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 138
Themenstarter  

Hallo,
habe die verwendeten CAN bus Adressen mal mit der Seplos V1 Spezifikation verglichen.. aber die unterscheiden sich grundlegend.. hat jemand eine Idee welchem CANBus Dialekt das JK CAN Bus Protokoll am nächsten kommt?
Im folgenden mal zwei Auszüge wo man die Unterschiede erkennen kann:


   
AntwortZitat
(@alex_s)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 138
Themenstarter  

Auch ein Vergleich mit dem SMA can Protokoll zeigt keine Gemeinsamkeiten... Was aber auffällt, und das wurde hier auch schon mehrfach erwähnt, ist dass das jk-can-protokoll extrem wenig Information enthält, wenigstens im Vergleich zu den beiden bisher erwähnen Protokollen. Jetzt verstehe ich auch warum man bei dem ESP32 Projekt sich die Daten über Bluetooth holt und dann auf Seplos CAN oder RS485? umsetzt.. auch wenn ich eine Bluetooth Schnittstelle als tendenziell störempfindlicher ansehe wie eine Kabelverbindung..
Wenn sich JK dazu entschließen würde über den CAN bus ein seplos Protokoll zu fahren, wäre das echt eine riesen hilfe... Und das wäre ja auch nur eine Software Änderung...


   
AntwortZitat
(@alex_s)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 138
Themenstarter  

Vermute ich richtig, das über die rs232/rs485 Schnittstelle vom JK BMS genau dieselben Daten ausgegeben werden wie auf dem CAN Bus? Kann mir das jemand bestätigen
Danke


   
AntwortZitat
(@gerni76)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 2
 

Hallo erstmal!
Vielleicht bin ich auch zu naiv.. aber wäre es nicht möglich, das wie wir ja leider wissen, nicht passende JK BMS Can über einen Transceiver in ein dem GX passendes Can zu portieren?
Da ja von beiden Protokollen eine Schnittstelle existiert, könnte ich mir vorstellen, dass das machbar wäre.


   
AntwortZitat
profantus
(@profantus)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 9 Monaten
Beiträge: 855
 

Bei CAN weiss ich es nicht. Bei RS485 kannst du für Venus OS ein Script erstellen und die Werte über DBus einlesen.
Victron hat einen Modbus Treiber.
Bei CAN geht das bestimmt auch.

HOWTO Wechselrichter Dimensionierung


   
AntwortZitat
(@nightracer)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 16
 

..... Soweit ich das verstanden habe wird das BMS entweder als RS485 oder als CAN ausgeliefert, beides ist nicht vorgesehen.

Ist dieser Fakt belegt? Das es nur entweder oder gibt?
Dann wäre ich jetzt dumm dran, da ich im Glauben einfach mal das volle Programm zu bestellen die Version "Heat-CAN" genommen habe.


   
AntwortZitat
(@autoschrauberix)
Autarkiekönig
Beigetreten: Vor 9 Monaten
Beiträge: 733
 

Ich habe das irgendwo gelesen in einer Beschreibung. Die zwei Schnittstellen sind so unterschiedlich, dass ich mir nicht vorstellen kann wie das über den gleichen 3-Pin Port funktionieren soll.
Allerdings verwenden hier sowieso die meissten den GPS Port und der wird vermutlich weiterhin RS485 haben.
Du wirst wohl der Erste sein der das testen darf. 😀


   
AntwortZitat
(@registrierung)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 9 Monaten
Beiträge: 167
 

Can ist sicher möglich, beim gx nicht völlig sinnlos, beim raspi aber schon
Rs485 ist nicht Modbus,
Das jk hat kein rs485, jk verkauft einen Konverter um nach rs485 zu wandeln, wenn man am gx kein natürlichen rs485 Port hat ist es Unsinn rs485 zu verwenden.
Aber egal was man nimmt, alles ist zuverlässiger als BT.
BT hat nur 2 Vorteile, man muss nichts verkabeln und Luft ist ein guter isolator.


   
AntwortZitat
(@gerni76)
Vorsichtiger Stromfühler
Beigetreten: Vor 4 Monaten
Beiträge: 2
 

Am JK BMS ist neben der 3 poligen CAN-Buchse noch eine weitere Buchse, an welcher man das RS485 (das nicht das ist, was es sein sollte) anschließen könnte, was ich aber auch nicht möchte, obwohl es hierfür wenigstens Lösungen gibt.
Bezüglich der schon häufiger angesprochenen These, dass keine galvanische Trennung von Batterie-Minus zum Ground des CAN vorhanden wäre, scheint mir das aber so zu sein. Jedenfalls war der Widerstand so hoch, dass mein Messgerät keinen anzeigen konnte. Hi und Lo waren bei 2-3 Volt nach Ground.
Der Teensy 3.2 könnte ev. in der Lage sein, die reinkommenden Signale mit neuer ID wieder rauszuschicken, womit der Multiplus 2 GX doch klarkommen müsste? (nicht passende ID werden doch bei CAN ignoriert..)


   
AntwortZitat
Seite 1 / 3
Teilen: